Alle Kategorien
Warenkorb
Kaufland Card
Willkommen beim Online‑Marktplatz
Filial-Angebote
Online-Marktplatz

Full-HD-Auflösung [Quelle Headerbild: Pseudonym – stock.adobe.com]

Full-HD-Auflösung: Alles über die Bildschirmauflösung

Beim Kauf eines neuen Fernsehers und anderer Geräte begegnen dir ständig Begriffe wie Full-HD-Auflösung oder Full HD – doch was genau verbirgt sich dahinter und wann lohnt sich diese Bildschirmauflösung?


1. Was bedeutet Full-HD-Auflösung?

Full HD (Full High Definition) bezeichnet eine Bildschirmauflösung von 1.920 mal 1.080 Pixeln (= Bildpunkten). Sie findet sich bei elektronischen Geräten wie Fernsehern, Monitoren, Laptops, Tablets und Smartphones. Obwohl TVs inzwischen mit einer höheren Auflösung (etwa 4K und seltener auch 8K) erhältlich sind, kann der Kauf eines Full-HD-Fernsehers immer noch sinnvoll sein. Insgesamt werden auf Displays mit Full HD circa 2,1 Megapixel angezeigt, wobei das Seitenverhältnis der Geräte 16:9 beträgt.

Eine Bildschirmauflösung, fünf verschiedene Begriffe

Verfügt ein Fernsehgerät über Full HD, wird der TV oft als HD 1080 oder HD ready 1080p bezeichnet. Daneben sind 1080p und 1080i gängig. In allen fünf Fällen kann der Bildschirm 1.920 mal 1.080 Pixel darstellen. Im Unterschied dazu verfügen Geräte, die lediglich HD ready sind, über 1.280 mal 720 Pixel. Einen Vergleich gängiger Auflösungen und ihre jeweilige Anzahl von Bildpunkten findest du im dritten Kapitel.

Das sind unsere beliebtesten Fernseher:
Telefunken XF43K550 43 Zoll Fernseher/Smart TV (Full HD, HDR, Triple-Tuner) - 6 Monate HD+ inkl.
Telefunken XF43K550 43 Zoll Fernseher/Smart TV (Full HD, HDR, Triple-Tuner) - 6 Monate HD+ inkl.
192
259,99 €
Kostenloser Versand
Produktdatenblatt

2. Wann und wofür eignet sich Full HD?

Ob Full HD für deine Bedürfnisse ausreicht, hängt von den folgenden Faktoren und Fernsehgewohnheiten ab:

  • Art der Inhalte: Streamingdienste zeigen hochauflösende Filme und Serien, während beim linearen Fernsehen – vor allem im Free-TV – selten mit einer höheren Auflösung als Full HD zu rechnen ist. Schaust du also meistens konventionelles Programm über deine Lieblingssender, kann ein Gerät mit Full HD die richtige Wahl sein. Wenn du aber ein Fan von Netflix und Co. bist, solltest du besser zu TVs mit 4K greifen.

  • Größe des Displays: Grundsätzlich eignet sich Full HD als Auflösung eher bei kleinen Diagonalen von bis zu 40 Zoll, wohingegen die Ausstattung mit 4K bei größeren Fernsehgeräten sinnvoll ist.

  • Sitzabstand zum TV: Je weiter du vom Bildschirm entfernt sitzt, desto geringer fällt der wahrnehmbare Unterschied zwischen Full HD und 4K aus – steht das Sofa also relativ weit weg vom Fernseher, reicht oft noch eine Full-HD-Auflösung.

  • Zukunftstauglichkeit: Betrachtest du den Kauf eines neuen Fernsehers als Investition, von der du möglichst lange profitieren willst? Dann bist du mit einem 4K-Display am besten beraten. Legst du hingegen weniger Wert darauf, dass dein Gerät in den nächsten Jahren noch über aktuelle Technik verfügt, kann ein TV mit Full HD das Richtige für dich sein.

  • Nutzung als Gaming-TV: Für das Zocken auf einer Spielekonsole eignen sich Fernseher mit Full HD nur, wenn du ein älteres Modell wie die Playstation 4 oder die Xbox One besitzt. Neuere Konsolen benötigen dagegen einen 4K-Fernseher mit Technologien wie HDR (High Dynamic Range), um dir ein herausragendes Spielerlebnis bieten zu können. Weitere Informationen und Tipps zum Thema Gaming-TV findest du hier.

Hinweis: Full-HD-Fernseher verfügen in der Regel nicht über Features wie HDR, die für ein kontrastreicheres und farbintensiveres Bild sorgen. Zudem setzen bestimmte Bildschirmtechnologien wie OLED generell auf modernste Standards und damit nicht mehr auf Full HD.

Bildschirmaufloesungen Verschiedene Bildschirmauflösungen [Quelle: iStock.com/chaluk]

3. Full HD, UHD oder 8K: Vergleich gängiger Bildschirmauflösungen

Neben Full HD gibt es weitere Auflösungen, die – je nach Verwendungszweck, Größe des TV-Geräts und Sitzabstand – unter Umständen die bessere Ausstattung für deinen neuen Fernseher darstellen. Wann die Full-HD-Auflösung weiterhin eine gute Wahl ist, erklären wir dir hier.

Die folgende Tabelle gibt dir einen Überblick über die wichtigen Formate und möglichen Bildpunkte von elektronischen Geräten:

Abkürzung der Bildschirmauflösung Bedeutung Auflösung in Pixeln
SD Standard Definition 768 x 576
qHD Quarter High Definition 960 x 540
HD ready High Definition ready 1.280 x 720
Full HD Full High Definition 1.920 x 1.080
Full HD+ Full High Definition Plus 2.160 x 1.440
QHD (auch WQHD oder 2K) Quad High Definition 2.560 x 1.440
UWQHD Ultra Wide QHD 3.440 x 1.440
UHD Ultra HD 3.840 x 2.160
4K 4 Kilo (4.000 Pixel) 4.096 x 2.160
8K 8 Kilo (8.000 Pixel) 7.680 x 4.320

4. FAQ

  • Was ist besser: Full HD oder 4K?

    Full HD fällt mit 1.920 mal 1.080 Bildpunkten deutlich geringer aus als die Bildschirmauflösungen 4K (4.096 mal 2.160 Pixel) oder UHD (3.840 mal 2.160 Pixel), weshalb ein entsprechender Fernseher alle Inhalte weniger scharf darstellt. Allerdings kann sich ein Full-HD-Modell trotz der im Vergleich schlechteren Bildqualität noch lohnen, beispielsweise wenn es vor allem Programm aus dem Free-TV abspielen soll – denn konventionelle Sender bieten nur selten eine höhere Auflösung als Full HD. Weitere Fälle, in denen du mit einem solchen TV-Gerät gut beraten bist, erklären wir dir in unserem Ratgeber.

  • Was kommt nach 1.920 mal 1.080 Pixeln?

    Als nächsthöhere Bildschirmauflösung nach Full HD mit 1.920 mal 1.080 Pixeln gilt bei Fernsehern 4K (4.096 mal 2.160 Pixel) beziehungsweise UHD (Ultra High Definition) mit 3.840 mal 2.160 Pixeln. Die im Vergleich deutlich größere Anzahl von Bildpunkten eignet sich, um hochauflösende Inhalte wiederzugeben, und sorgt insgesamt für eine bessere Bildqualität. Andere elektronische Geräte wie Monitore und Smartphones verfügen über Zwischenstufen wie QHD (Quad High Definition mit 2.560 mal 1.440 Pixeln) oder Full HD+ (2.160 mal 1.440 Pixel). Einen umfassenden Überblick über gängige Auflösungen und ihre Anzahl von Bildpunkten findest du hier.

  • Ist 1.920 mal 1.080 Full HD?

    Ja, bei der Auflösung von 1.920 mal 1.080 Pixeln handelt es sich um Full HD. Als weitere Bezeichnungen hierfür sind HD 1080, HD ready 1080p, 1080p und 1080i gängig. Das Seitenverhältnis eines Full-HD-Displays beträgt 16:9.

Hierfür lohnt sich ein Fernseher mit Full HD – Zusammenfassung

Die Bildschirmauflösung Full HD (1.920 mal 1.080 Pixel) entspricht zwar nicht mehr dem aktuellen technischen Stand von TV-Geräten, allerdings kann der Kauf eines Full-HD-Fernsehers in einigen Fällen sinnvoll sein:

  • Wer sich vor allem für lineares Fernsehen von Free-TV-Sendern begeistert, ist mit einem Full-HD-Gerät gut beraten. Denn im konventionellen Fernsehprogramm werden nur selten Inhalte mit einer höheren Auflösung als Full HD gezeigt.
  • Soll das Display deines neuen TVs maximal 40 Zoll groß sein, kannst du ebenfalls auf Full HD setzen.
  • Sofern das Sofa relativ weit weg vom Fernseher steht, fällt der Unterschied zwischen Full HD und 4K kaum auf.
  • Wenn die Anschaffung eines Fernsehers für dich keine Zukunftsinvestition ist, die sich noch in mehreren Jahren rechnen soll, stellt ein Full-HD-TV ebenfalls die richtige Wahl dar.
Redakteurin Julia
Vertrauen ist gut, Recherche ist besser!
Mit ihren professionellen Produktberatungen verstärkt Julia die Redaktion schon jahrelang in allen Bereichen. Als digitalaffiner Öko interessiert sie sich gleichermaßen für Technik wie für Nachhaltigkeit.