Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Nicht Ihre Filiale?
Ändern
Ihre Kaufland-Filiale

Ihre zuletzt gewählten Filialen
FamilienMomente / 21. August 2020

Sommerhitze – acht Tipps zum Abkühlen für Kinder

Alle Jahre wieder macht sich im Sommer eine drückende Hitze breit. Damit Sie auch zu Hause einen kühlen Kopf bewahren, haben wir für Sie und Ihre Kleinen ein paar hilfreiche Beschäftigungsideen zur Erfrischung zusammengestellt.

Kind greift nach einem zugeschnittenen Melonenstück

Wasser marsch

Lasset die Spiele beginnen

Das kühle Nass ist im Sommer das zentrale Element. Auch wenn Sie die hitzige Jahreszeit nicht am Pool oder am Meer verbringen, so lassen sich die Wasserspiele auch ganz einfach in den heimischen Garten holen!

Den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt: Lassen Sie Ihre Kinder, mit einer Schüssel Wasser und einem Pinsel bewaffnet, den Gartenzaun anmalen. Füllen Sie einige Gefäße mit Wasser, statten Sie diese mit bunten Spielzeugen aus und lassen Sie Ihre Kleinen das erfrischende Element erkunden.

Genau so vielfältig wie das Element Wasser selbst sind auch die ausgefallenen Ideen von Julia @mamiblock im folgenden Video. 

 


DIY-Zitronenlimonade

Fruchtige Abkühlung

Kind presst mithilfe einer Zitronenpresse frische Zitronen aus

Zitronenlimonade gehört zum Sommer einfach mit dazu, wie die Sonne an den Himmel! Mit dieser Rezeptidee schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Zum einen sorgen Sie für eine schöne Mittagsbeschäftigung und zum anderen haben sie nach der Zubereitung eine leckere Erfrischung für die ganze Familie zur Hand.

Sie brauchen für einen Liter Limonade:

  • Saft von 3 bis 4 Zitronen
  • 3 bis 4 Esslöffel Honig
  • etwas heißes Wasser
  •  1 Liter Sprudelwasser

So geht’s:

Die Zitronen auspressen und den Honig hinzugeben. Das Zitronen-Honig-Gemisch mit etwas heißem Wasser verrühren und abkühlen lassen. Anschließend mit Sprudelwasser aufgießen und fertig ist die köstliche Sommer-Zitronenlimonade!

Tipp:

Das Ganze können Sie natürlich noch mit Minze oder Eiswürfeln aufgepeppen.


Dino-Eier

Funde aus dem tiefen Eis

Spielzeugdinosaurier in einem Eisblock eingefroren

Sie sind faszinierend anzuschauen und sorgen für stundenlange Beschäftigung Ihres kleinen Sonnenscheins: Dino-Eier aus Eis erfreuen sich großer Beliebtheit und lassen das Herz jedes kleinen Abenteurers höher schlagen.

Beobachten Sie zusammen mit Ihren Kindern, wie sich verschiedene Eier unterschiedlich schnell in warmen oder kalten Wasser auflösen. Ihre Kleinen können die Spielzeugfigur auch mithilfe eines Löffels aus der Eismasse befreien.  

Sie brauchen:

  • Luftballons
  • kleine Plastikfigur, zum Beispiel in Dinosaurierform
  • Bastelpompons
  • etwas Öl
  • Trichter

So geht’s:

  1. Die Plastikfigur in einen leeren Luftballon stecken. Das kann etwas knifflig sein, deswegen behelfen Sie sich mit etwas Öl oder einem Trichter, um die Figur leichter in den Ballon zu bringen. Neben kleinen Plastikfiguren eignen sich auch Bastelpompons ideal als Inhalt.
  2. Befüllen Sie den Ballon anschließend mit Wasser und legen Sie das entstandene Dino-Ei anschließend für einige Stunden in die Gefriertruhe.
  3. Schneiden Sie nach der Kühlzeit die Luftballonhülle vom gefrorenen Ei auf und entfernen Sie diese vollständig.

Wassersprühflasche

Kinderleichte Abkühlung mit Spaßfaktor

Kind hält eine Sprühflasche mit Wasser gefüllt in der Hand

Die Sprühflasche ist ein praktischer Allrounder im Sommer. Manchmal sind es die einfachen Dinge, die unsere Kinder am glücklichsten machen!

Sie brauchen:

  • leere Sprühflasche
  • Wasser
  • Pfefferminzöl

So geht’s:

Eine leere Sprühflasche mit Wasser befüllen und die Kleinen können loslegen. Wenn Sie einen zustätzlichen Frischekick erleben möchten, dann mischen Sie dem Wasser einfach etwas Pfefferminzöl bei. Das gibt einen Abkühlungseffekt auf der Haut und riecht angenehm.


DIY-Wassersprenkler

Tanz unter den Fontänen

Wer keinen Rasensprenkler hat, der kann diesen mit ein paar Handgriffen auch selbst bauen. Abkühlung für den Rasen und Spaß für die Kinder garantiert!

Sie brauchen:

  • einen Gartenschlauch
  • Panzerband
  • Teppichmesser/Cutter
  • eine leere PET-Flasche

So geht’s:

Den Gartenschlauch in die Öffnung der leeren PET-Flasche stecken. Das Panzerband um die Öffnung kleben und so die Verbindung zwischen Gartenschlauch und Wasserflasche verschließen. Mit einem Teppich- oder Cuttermesser ein paar Schlitze und Löcher in die Flasche schneiden und fertig ist der DIY-Wassersprenkler.


Wassermelonen-Slush-Eis

Erfrischung aus dem Glas

Rezeptbild Wassermelonen-Slush-Eis

Eine tolle Alternative zu einem normalen Eis am Stiel ist dieses leckere Rezept für Wassermelonen-Slush-Eis.  

Sie brauchen:

  • Wassermelone
  • Messer
  • Mixer

So geht’s:

Schneiden Sie die Wassermelone in kleine Stücke und geben Sie diese für einige Stunden ins Gefrierfach. Füllen Sie die gefrorenen Melonenstücke anschließend in einen Mixer. Die grob pürierte Wassermelone in Gläser abfüllen und nach Herzenslust mit frischen Obstscheiben oder Minzblättern verzieren. Fertig ist die zuckerfreie Leckerei!


Melonensticks

Leckere Snackidee für die Spielpause

Kind greift nach einem zugeschnittenen Melonenstück

Große Melonenstücke sind für Kinder nur schwer greifbar. So wundert es auch nicht, dass ab und an etwas daneben geht. Eine bessere Lösung ist es, die Melone in mundgerechte Stücke zu schneiden. Damit kommen die Kleinen besser zurecht und es wird weniger gekleckst.

Sie brauchen:

  • Wassermelone
  • Messer

So geht’s:

Halbieren Sie die Wassermelone und schneiden Sie eine Wassermelonenhälfte wie ein Schachbrett zurecht. Das gelingt Ihnen durch einige Quer- und Längsschnitte. Ihre Kinder können nun die Wassermelonensticks ganz einfach aus der zugeschnittenen Melonenhälfte ziehen und genießen.


Schwammbomben

Lustige Wasserbombenschlacht im heimischen Garten

Ein wahres Naturtalent unter den Abkühlungsmöglichkeiten im Sommer sind Wasserbomben. Herkömmliche Wasserbomben produzieren aber leider auch viel Müll. Mittlerweile gibt es eine etwas nachhaltigere DIY-Idee: Schwammbomben. Im Gegensatz zu normalen Wasserbomben lassen sich Schwammbomben nämlich waschen und wiederverwenden.

Sie brauchen:

  • Schwammtücher oder dünne Schwämme
  • eine Schere
  • Haushaltsgummis

So geht’s:

Zunächst die Schwammtücher oder dünnen Schwämme in Streifen oder Rechtecke schneiden. Die Streifen mit einem Haushaltsgummi zusammenbinden. Anschließend die fertigen Schwammbomben in Wasser tränken und loslegen!


Eismalerei

Bunte Abkühlung für kreative Köpfe

Eine schöne Sommerbeschäftigung für große und auch kleine Kinder ist das Malen mit Eis. Mit gefrorenen Eiswürfelsticks können Ihre Kinder sich kreativ ausleben, zum Beispiel auf weißer Pappe oder Papier.

Manche Eisfarben landen im Mund, daher ist es ratsam, Lebensmittelfarbe oder bunte Fruchtsäfte zum Einfärben zu verwenden. Positiver Nebeneffekt: Aus den tollen Malinstrumenten wird ein leckerer Abkühlungssnack!

Sie brauchen:

  • eine Eiswürfelform
  • Eisstiele
  • einige Wäscheklammern
  • Lebensmittelfarbe oder farbige Fruchtsäfte

So geht’s:

  1. Flüssige Lebensmittelfarbe in die leere Eiswürfelform füllen und anschließend mit Wasser aufgießen.
  2. Eisstiele als Halterung einsetzen, damit die Eiswürfel leichter in die Hand genommen werden können.
  3. Das Umfallen der Stiele kann durch den Wäscheklammer-Trick vermieden werden. Hierzu zwei Wäscheklammern ineinander klippen und auf die befüllte Eiswürfelform legen. In die entstandenen Wäscheklammer-Öffnung die Eisstiele stecken.
  4. Alle Eisstiele fixieren und die Eiswürfelform für einige Stunden ins Gefrierfach legen.