Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.

Wurst: Typisch deutsch

Wurst gehört zu den beliebtesten und bekanntesten Spezialitäten der deutschen Küche. Für die Zubereitung werden traditionell zerkleinertes Fleisch, Speck und Trinkwasser vermengt. Für Geschmack sorgen Salz und verschiedene Gewürze wie Majoran und Kümmel. Weitere beliebte Geschmacksbringer sind Zwiebeln, Zucker, Pistazien, Paprika, Pilze und Käse. Das für die Wurstherstellung verwendete Fleisch stammt zumeist vom Schwein, Rind, Kalb, Lamm und von Geflügel. Nach dem Mischen der Zutaten wird die Masse, das sogenannte Brät, in natürliche Därme, Mägen oder Blasen abgefüllt. Auch Kunstdarm oder Dosen kommen zum Einsatz. Im Anschluss folgt je nach Wurstspezialität das Erhitzen, Räuchern, Reifen oder Trocknen. Die Zubereitung der Wurst ist in Deutschland seit dem Mittelalter streng geregelt. Verordnungen und Gesetze garantieren die hohe Qualität der deutschen Wurstwaren.
 

Die verschiedenen Herstellungsarten von Wurst

In Deutschland gibt es circa 1.500 verschiedene Wurstsorten. Passend zu den drei Herstellungsarten werden diese in Kochwürste, Brühwürste und Rohwürste eingeteilt. Die Grundmischung von Kochwürsten besteht aus bereits gegartem Fleisch und Speck. Je nach Sorte ergänzen Blut, Schwarte oder Innereien die Rezeptur. Die fertige Mischung wird erneut gegart oder geräuchert. Bekannte Arten von Kochwürsten sind Leber- und Blutwurst sowie Corned Beef. Für die Herstellung von Brühwürsten werden die rohen Zutaten gemischt, abgefüllt und gebrüht. Die beliebte Bratwurst, Wiener Würstchen und Mortadella sind typische Brühwürste. Rohwürste bestehen aus rohen Zutaten. Sie werden nicht erhitzt. Der besondere Geschmack entsteht beim Räuchern oder Reifen unter Einsatz von Milchsäurebakterien oder Edelschimmel. Beliebte Rohwürste sind die streichfähigen Mett- und Teewürste sowie harte Sorten wie Chorizo und Salami.

Wertvolle Inhaltsstoffe der Wurst

Die Grundzutat von Wurst ist Fleisch, das zu circa 15 bis 20 Prozent aus Eiweiß besteht. Tierisches Eiweiß kann der menschliche Körper besonders gut zu körpereigenem Eiweiß umwandeln und für den Aufbau von Muskeln, Haaren, Haut und Nägeln verwenden. Auch an Vitaminen und Mineralstoffen hat die Wurst viel zu bieten. Die Vitamine A, B1, B6 und B12 sowie Eisen, Zink und Selen sind reichlich vorhanden.

Weiterlesen
Mehr Artikel laden
Artikel werden geladen
Keine weiteren Artikel vorhanden