Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.

Fisch: Gesunde Nahrung aus dem Meer

Fische lassen sich grundsätzlich in Süß- und Salzwasserfische einteilen. Süßwasserfische machen dabei nur einen geringen Teil aller Fischarten aus, den Großteil bilden die Salzwasserfische mit über 20.000 verschiedenen Gattungen. Bei der Einteilung in Salz- oder Süßwasser  ist das Laichgewässer entscheidend und nicht der vorwiegende Lebensraum.

 

Fisch als Nahrungsmittel

Aufgrund des hohen Gehaltes an Proteinen ist Fischfleisch ein wichtiger Bestandteil der gesunden Ernährung und findet sich in der traditionellen Küche vieler Nationen. Es liefert außerdem die seltenen Omega-3-Fettsäuren und die Vitamine A, D, B2 und B6. Die deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, mindestens zwei Fisch-Mahlzeiten pro Woche.

Fisch zubereiten

Fisch kann roh, gekocht, geräuchert, gebraten und gedünstet serviert werden. Der erste Schritt ist immer das sogenannte „säubern“, also das Entfernen von Schuppen, Flossen, Gräten und Innereien. Danach wird er meist mit Zitronensaft und Salz gewürzt und gegebenenfalls gegart. Vor allem in der japanischen Küche wird Fisch auch roh verzehrt.

Frischen Fisch erkennen

Fisch gehört zu den leicht verderblichen Lebensmitteln. Er muss unbedingt frisch gekauft und dann gekühlt gelagert oder sofort verzehrt werden. Frischer Fisch ist durch mehrere Merkmale erkennbar. Die Augen müssen klar und nicht getrübt sein. Drückt man leicht auf diese, sollten sie sich prall anfühlen und nur leicht nachgeben. Auch die Farbe der Haut ist entscheidend. Sie muss ihre natürliche Färbung behalten und leicht glänzen. Sie darf keine Verletzungen aufweisen, denn hier können sich Bakterien besonders schnell ausbreiten. Bei frischem Fisch ist die Haut von einem durchsichtigen Schleim überzogen. Dieser darf nicht gelb, schwarz oder blutig sein. Drückt man den Fisch ein, darf das Fleisch nur leicht nachgeben. Ein weiterer Hinweis für Frische sind die roten Kiemen. Diese nehmen mit der Zeit eine gelbliche Färbung an und weisen dadurch auf den Verfallsgrad des Fisches hin.

Vegetarische Ersatzprodukte für Fisch

Durch den Trend zu vegetarischen Fleischalternativen wurden zunehmend auch Ersatzprodukte für Fisch entwickelt. Dazu zählen Fischsteaks oder Lachsfilets aus Sojaprodukten oder auch Thunfisch-Ersatz zum Belegen von Pizza.

Weiterlesen
Mehr Artikel laden
Artikel werden geladen
Keine weiteren Artikel vorhanden