Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Frisch Gebloggt / 08. Februar 2017

Blogporträt: Ich machs mir einfach

Patrick Rosenthal ist immer auf der Suche nach leckeren Rezepten und neuen Inspirationen für seinen Foodblog "Ich machs mir einfach". Seine Leser finden hier neben kreativen herzhaften Gerichten auch jede Menge tolle Ideen für Desserts, Kuchen, Waffeln und Pfannkuchen. Patricks Rezepte sind nicht nur lecker, sondern auch ganz einfach und schnell zubereitet. Im Interview hat er uns verraten, was er selbst gerne isst und wie ein typischer Blog-Tag bei ihm aussieht.

Blogporträt: Ich machs mir einfach

Was hat dich dazu motiviert, mit deinem Blog anzufangen?

Ich kann mich noch gut an den Abend erinnern, als ich die spontane Idee hatte, es einfach zu versuchen. Gelangweilt vom Fernsehprogramm schnappte ich mir meinen Laptop und fing an, mir einen Blog einzurichten. Ich hatte einfach große Lust darauf. Und ich mag es, Dinge einfach anzupacken und zu machen.


Was inspiriert dich?

Ehrlich gesagt glaube ich, dass die größte Inspiration in einem selbst schlummert. Man muss nur einmal auf sein Bauchgefühl hören. Ich weiß am besten, was mir schmeckt. Aber ganz ohne Food-Magazine und Blogs geht es dann doch nicht.


Wie viel Zeit investierst du in deinen Blog?

Ich hab meist einen festen Blog-Tag. Den Samstag. Ich stehe früh auf und gehe einkaufen. Ich liebe es, am frühen Morgen den Supermarkt für mich ganz alleine zu haben. Dann lege ich in der Küche los. Nebenher schaue ich Serien oder höre Musik. Da ich für den Blog nicht extra produziere, investiere ich kaum extra Zeit. Nur das Fotografieren und Rezepteschreiben nimmt etwas mehr Zeit in Anspruch.


Betreibst du deinen Blog hauptberuflich oder nebenher?

Nebenberuflich. Es ist aber wunderbar, mit seinem Hobby auch Geld verdienen zu können.


Wem würdest du beim Kochen gerne mal über die Schulter schauen?


Eigentlich niemandem. Ich interessiere mich eher für den Menschen hinter dem Herd und nicht dafür, was er macht. Ich hab schon wunderbare Abende mit Cornelia Poletto und Lea Linster verbringen dürfen. Das Essen war wunderbar, aber die Person dahinter noch viel viel spannender.


Liest du selbst auch gerne Foodblogs? Welche sind deine Favoriten?

Na klar. Es gibt so viele unglaublich tolle Foodblogs. Mehr als ich je lesen könnte. Manchmal schaue ich mir einfach nur stundenlang diese teilweise unglaublich tollen Fotos an. Und jeden Tag aufs Neue freue ich mich, meinen Laptop hochzufahren und meine Lieblings-Foodblogs zu bestaunen.


Ist bei dir in der Küche auch schon mal etwas schief gegangen?

Schon mal? Ha, das passiert ganz oft. Ich bin leider oft sehr ungeduldig und kann nicht abwarten, bis etwas abgekühlt ist um es weiterzuverarbeiten. Ich ärgere mich jedes Mal aufs Neue über mich. Schmeckt aber trotzdem. Manchmal scheitere ich an den einfachsten Dingen. Zwischen „die Kombination passt bestimmt hervorragend“ und „das passt auch backtechnisch zusammen“, ist manchmal ein langer Weg.


Hast du Tipps für Foodblog-Anfänger?

Ja! Einfach machen und all das niemals zu ernst nehmen. Ich sag ja immer „Wir retten keine Leben, wir kochen und backen nur“.


Was war das beste Rezept, das du mal gesehen/gegessen hast? Von wem war es?

Ich bin in meinem Leben sehr viel gereist. Die besten Rezepte habe ich meist bei Einheimischen zu Hause essen dürfen. Ich war einmal bei einer Familie auf Mauritius eingeladen. Da gab es ein kreolisches Festmahl mit den leckersten Speisen des Inselstaates. Ein anderes Mal durfte ich bei einer marokkanischen Familie eine hausgemachte Tajine essen. Wunderbar. Zu Hause schmeckt es aber immer noch am besten. Und ich bin gerne bei anderen zu Hause. Mein Lieblingskuchen stammt von meinem besten Freund Sven. Er macht den besten Mohnkuchen der Welt.

Vielen Dank!

Ihr wollt noch mehr über Patrick und seinen Foodblog erfahren? Dann hört doch mal hier rein:

Produktrückruf

Kaufland ruft freiwillig, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes, folgendes Produkt zurück:

K-Classic Delikatess Rotkohl
Füllmenge: 680 g, Abtropfgewicht: 650 g

EAN 4300175162333
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum und Charge:
31.12.2020 ML3 L6287 alle Uhrzeiten

K-Classic Delikatess Rotkohl