Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Lebensmittel ABC / 08. September 2016

Klein, aber oho: Erbsen verfeinern mit Kräutern und mehr

Erbsen machen Dank ihrer leicht sämigen Konsistenz satt und schmecken auch den jüngsten Familienmitgliedern, zumal das Aufpicken oder -löffeln Kindern meist besonderen Spaß macht. Schon mit ein, zwei Zutaten lassen sich Erbsen verfeinern – beispielsweise ganz einfach mit Kräutern und Butter. Ob frische Erbsen aus der Schote verwendet werden, oder das Gemüse aus der Dose, dem Glas oder dem Tiefkühlpaket entnommen wird – im Anschluss an das Garen kann je nach Geschmack gewürzt, eine Soße dazu gekocht oder mit weiteren Zutaten ein Salat angerichtet werden, die den Erbsen noch eine besondere Geschmacksnote zuzufügen.

Klein, aber oho: Erbsen verfeinern mit Kräutern und mehr
© ehaurylik - Fotolia

Erbsen verfeinern: So geht‘s

Hier kommen verschiedene Vorschläge, mit denen Erbsen, aber auch andere Hülsenfrüchte wie Bohnen oder Linsen, verfeinert werden können.

  • Das Gemüse nach dem Kochen kurz in Butter schwenken und salzen beziehungsweise zusätzlich leicht pfeffern. Wer es noch würziger möchte, kann Kräuterbutter statt normaler Butter in der Pfanne schmelzen. Da Fett ein Geschmacksträger ist, werden , Lebensmittel vollmundiger, schmecken intensiver und ihr Aroma entfaltet sich besser - insbesondere zusammen mit Salz.

  • Frische Kräuter wie Petersilie, Basilikum und Schnittlauch lassen sich ganz einfach zerhackt über die Erbsen streuen. Zu Bohnen passen Bohnenkraut, Liebstöckel oder Knoblauch. Und bei Linsen machen sich Thymian, Rosmarin oder Lorbeer besonders gut. Etwas ausgefallener schmecken Kerbel und Minze.

  • Wer aus Erbsen, Bohnen oder Linsen einen Salat kreieren möchte, mixt eine einfache Vinaigrette und rührt das Gemüse hinein. Beim Kartoffelsalat werden die Erbsen – wie Mais, Eier, Gurken und weitere Zutaten – einfach unter die Kartoffeln in ihrem Dressing gemischt. Für einen Bohnensalat sollte eine säuerliche Soße, die unter anderem Essig enthält, angerührt werden. Aus Linsen lässt sich zum Beispiel ein köstlicher Salat zusammen mit Möhren-, Sellerie- und Lauchstücken herstellen.

  • Für vegetarische Frikadellen eignen sich sowohl Erbsen als auch klein geschnittene Bohnen, Karottenstückchen und Linsen jeder Farbe.

  • Sahnesoßen sind ausgesprochen köstlich, liefern aber immer auch ein paar Extrakalorien mit. Trotzdem schmecken sowohl Erbsen als auch Bohnen und Linsen sehr gut, wenn sie in einer sahnehaltigen Soße serviert werden, die mit Salz abgeschmeckt wurde. Besonders zu Fischgerichten werden häufig Sahne- oder Rahmlinsen gereicht.

  • Erbsen machen sich auch als Püree richtig gut. Ähnlich wie beim Kartoffelbrei werden die weichen Erbsen nach dem Kochen – am besten in Gemüsebrühe – mit etwas Butter zerdrückt oder mit dem Pürierstab kurz sämig gerührt. Als Gewürz kann Muskatnuss darüber gerieben werden.

  • Als Beilage zu Nudeln sind Erbsen ebenfalls ganz wunderbar geeignet. Sie sehen nicht nur besonders hübsch auf einem Teller mit hellen Bandnudeln oder Penne aus, sondern ergeben zusammen mit Weißwein, Trüffel oder anderen Zutaten eine lecker schmeckende Soße.
Produktrückruf

Kaufland ruft freiwillig, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes, folgendes Produkt in den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg, Saarland, Hessen und Rheinland-Pfalz zurück:

K-Purland Hackfleisch vom Schwein
betroffenes Verbrauchsdatum: 23.01. / 24.01.2018

K-Purland Hackfleisch gemischt von Schwein und Rind
betroffenes Verbrauchsdatum: 23.01. / 24.01.2018

K-Purland Hackfleisch vom Rind
betroffenes Verbrauchsdatum: 23.01. / 24.01.2018


K-Purland Hackfleisch