Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Lebensmittel ABC / 20. Juni 2017

Glutenfreier Allrounder: Tapioka

Bekannt geworden ist die pflanzliche Speisestärke aus Brasilien durch den Bubble-Tea-Trend. Tapioka hat allerdings weit mehr zu bieten als die kleinen süßen Kügelchen im Teemixgetränk. Und so erobert es langsam unsere Küchen.

Glutenfreier Allrounder: Tapioka
© jantima - Fotolia

Was ist Tapioka?


In Südamerika gehört Tapioka zu den Grundnahrungsmitteln. Gewonnen wird es aus der Stärke der Maniokwurzel und ist deshalb bei uns auch als Maniokmehl bekannt. Für sich genommen ist es geschmacksneutral und lässt sich daher in der Küche vielseitig einsetzen. Das ist vor allem für Menschen mit Glutenunverträglichkeit eine gute Nachricht: denn Tapioka ist im Gegensatz zu anderen Stärkeformen allergen- und glutenfrei.
Beim Kochen mit der südamerikanischen Stärke müsst ihr aber wissen, dass sie kein Leichtgewicht in Sachen Kalorien ist: 100 Gramm Tapioka bringen es auf satte 350 Kalorien und rund 85 Prozent Kohlenhydrate. Dafür punktet sie bei den Ballaststoffen.

Was ihr mit Tapioka machen könnt


Tapioka könnt ihr wie Speisestärke benutzen. Ihr könnt damit also zum Beispiel Soßen andicken, Desserts zubereiten oder sie zum Backen als Mehlersatz nutzen. Auch für selbst eingemachte Konfitüre könnt ihr sie ausprobieren.

Tapioka-Pudding


In Amerika und Großbritannien ist dieser Pudding schon seit Jahren sehr beliebt. Dazu verwendet ihr Tapiokaperlen. In Kombination mit Kokosmilch (auf eine Dose Kokosmilch kommen etwa 50 Gramm Tapiokaperlen) wird es besonders schön cremig. Zusätzlich kommen noch etwa 200 Milliliter Milch und nach Belieben Zucker und etwas Vanille dazu. Die Perlen weicht ihr dazu vorab für etwa eine Stunde in kaltem Wasser ein. Danach bringt ihr die Flüssigkeit mit den Perlen zusammen zum Kochen und lasst es etwa eine halbe Stunde köcheln bis die Perlen durchsichtig werden.

Tapioka-Crêpe


In Brasilien macht man aus Tapiokamehl ganz simpel eine Art Crêpe und füllt ihn beispielsweise mit Rindfleisch und Salat oder Bohnen und Hühnchen. Dazu wird das Tapiokamehl einfach gleichmäßig direkt in eine erhitzte Pfanne gesiebt, bis der Pfannenboden bedeckt ist. Schon nach ein paar Sekunden beginnt das Pulver sich zu einem Fladen zu verbinden. Nur noch wenden, etwas mit Butter einstreichen und salzen oder für die süße Variante zuckern. Schmeckt herrlich, macht aber auch sehr schnell satt.

Produktrückruf

Kaufland ruft freiwillig, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes, folgendes Produkt zurück:

K-Classic Delikatess Rotkohl
Füllmenge: 680 g, Abtropfgewicht: 650 g

EAN 4300175162333
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum und Charge:
31.12.2020 ML3 L6287 alle Uhrzeiten

K-Classic Delikatess Rotkohl