Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Backen & Kochen / 13. Mai 2017

Der Teig macht die Cookies

Ob mit Schokodrops, Haferflocken oder getrockneten Früchten: Cookies sind absolutes Soulfood. Die einen mögen sie knusprig, andere lieber soft und „chewy“. Je nachdem, welche Cookies ihr bevorzugt, solltet ihr bei der Zubereitung auf ein paar Kleinigkeiten achten. Unsere Tipps zeigen euch, wie ihr das beste Ergebnis erzielt.

Der Teig macht die Cookies
© PUNTO STUDIO FOTO AG - Fotolia

Cookies bachen leicht gemacht - Unsere Tipps

Tipp 1:

Damit die Cookies gut aufgehen, solltet ihr auf jeden Fall etwas Backpulver in den Teig geben. Für die perfekte Form sorgt in Kombination mit Backpulver außerdem Natron. Dabei ist es nicht nur für die typische, leicht rissige Oberfläche verantwortlich, sondern auch dafür, dass eure Kekse mehr in die Breite und weniger in die Höhe gehen. Bestenfalls also einfach beides hinzufügen.

Übrigens: Natron findet ihr meist neben Backpulver und Vanillezucker im Backregal.

Tipp 2:

Damit Natron wirken kann, benötigt es säurehaltige Zutaten. Perfekt eignen sich dafür neben Frischkäse und Buttermilch auch Bitterschokolade oder Walnüsse.

Tipp 3:

Eine gute Grundlage für den perfekten Cookie-Teig schafft ihr, wenn ihr Zucker und Butter richtig schaumig schlagt. Nicht wundern – das kann schon einige Minuten dauern. Sind keine Zuckerkristalle mehr zu sehen, habt ihr alles richtig gemacht.

Tipp 4:

Mit braunem Zucker bekommen eure Cookies ein leichtes Karamellaroma. Außerdem sorgt er dafür, dass eure Kekse etwas dunkler und softer werden. Wer mehr Crunch möchte, nimmt weißen Zucker.

Tipp 5:

Prinzipiell gilt: Je höher die Backtemperatur, desto knuspriger werden eure Cookies. Achtet aber darauf, dass sie nicht zu lange im Ofen bleiben. Länger als zehn Minuten müssen Cookies in der Regel nicht gebacken werden. Sind sie noch weich und leicht zerbrechlich, sind sie genau richtig. Nehmt die Cookies vorsichtig mit einem Bratenwender vom Blech, damit sie abkühlen und nachhärten können.

Tipp 6:

Wer Cookies auf Vorrat backen möchte und mehrere Backbleche verwendet, sollte diese gut abkühlen lassen, bevor die nächste Ladung in den Ofen wandert. Ist das Blech zu warm, beginnt der Teig zu schmelzen und auseinander zu laufen.
Tipp für Eilige: Wenn es schnell gehen muss, lasst das Blech nur leicht abkühlen und haltet es dann unter kaltes Wasser.

Tipp 7:

Ihr wollt Nüsse in euren Cookies? Damit sie ihr volles Aroma entfalten können, solltet ihr sie wenn möglich erst kurz vor Verwendung in einem leistungsstarken Mixer mahlen.

Produktrückruf

Kaufland ruft freiwillig, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes, folgendes Produkt zurück:

K-Classic Delikatess Rotkohl
Füllmenge: 680 g, Abtropfgewicht: 650 g

EAN 4300175162333
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum und Charge:
31.12.2020 ML3 L6287 alle Uhrzeiten

K-Classic Delikatess Rotkohl