Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Gut zu wissen / 25. Oktober 2016

Keine Panik! So rettet ihr kleine Küchenpannen

Beim Kochen ist was schiefgelaufen? Dann bloß nicht sofort alles wegwerfen! Vielleicht ist noch was zu retten. Wir haben ein paar Tipps für, wie kleine Küchenmissgeschicke ganz leicht wieder ausgebügelt werden.

Keine Panik! So rettest du kleine Küchenpannen
© Daniel Tger - Fotolia

Küchenpanne 1: Zu viel Salz in der Soße

Puh, die Prise Salz ist etwas zu große ausgefallten? Schnappt euch eine rohe Kartoffel und lasst diese einfach eine Weile in der Soße mitkochen. Sie wirkt als Salzbinder. Rohrzucker oder ein Schuss Zitronensaft helfen ebenfalls, das Salz zu neutralisieren.

Küchenpanne 2: Zu viel Chili im Essen

Schärfe ist zwar gesund, aber manchmal ist es doch zu viel des Guten. Wer nicht gleich Crème fraîche oder Sahne nehmen will, kann einen Schuss Limetten- oder Zitronensaft zum Essen geben. Das neutralisiert die Schärfe ebenfalls.

Küchenpanne 3: Zu viel Essig im Dressing

Das Dressing oder die Soße ist zu sauer geworden? Mit ein bisschen Backnatron könnt ihr das Gericht noch retten. Dieses wirkt basisch und neutralisiert so die Säure. Zucker überdeckt die Säure mehr und das Gericht wird eher süß-sauer. Je nach Gericht kann auch ein Schuss Apfelsaft die Rettung sein.


Küchenpanne 4: Verkochtes Gemüse

Das Gemüse ist beim Kochen zu weich geworden? Daraus lässt sich einfach ein neues Gericht machen: Gebt das Gemüse in eine Auflaufform, noch ein bisschen Käse dazu und ab in den Ofen. Oder püriert das Gemüse, gebt noch ein paar frische Kräuter und einen Schuss Sahne dazu und serviert eine leckere Suppe.


Küchenpanne 5: Verkochte Nudeln

Den perfekten Moment für Pasta al-dente verpasst? Ab in die Pfanne mit etwas Butter oder Öl. Bei mittlerer Hitze bekommen die Nudeln in etwa fünf Minuten wieder Biss.


Küchenpanne 6: Klümpchen in der Soße

Kein Grund, die Soße noch mal neu anzusetzen! Gebt sie einfach durch ein dünnes Sieb oder ein Leinentuch. Wenn ihr zum Andicken das Mehl vorab mit etwas Wasser in einer kleinen Schale separat mischt, bis alle Klümpchen weg sind, haben Klümpchen in der Soße keine Chance.


Küchenpanne 7: Schlaffer Salat

Legt die Salatblätter etwa eine halbe Stunde in kaltes Wasser. So werden sie wieder knackig. Der Trick funktioniert auch bei Kräutern wie Basilikum oder Spinat.

Helfen Sie uns, unsere Webseite zu verbessern

Wir freuen uns, wenn Sie sich circa 8 Minuten Zeit für die Befragung zu unserer Internetseite nehmen. Ihre Antworten werden selbstverständlich absolut anonym und vertraulich behandelt.

Helfen Sie uns, unsere Webseite zu verbessern