Alle Kategorien
Warenkorb
Willkommen beim Online‑Marktplatz
Filial-Angebote
Online-Marktplatz

    Agora-Tec® 3 Zoll Brunnenpumpe Tiefbrunnenpumpe 750W 30m Kabel

    Besonderheiten / Funktionen / Technische Daten der Agora-Tec 3 Zoll Brunnenpumpe 750W (30 Meter Kabel)

    • energiesparende und leistungsstarke robuste Hochdruck Tiefbrunnenpumpe mit nur 750 Watt
    • alle wasserführenden Teile rostfrei aus Edelstahl und Messing
    • hocheffiziente Tiefbrunnenpumpe geeignet für Förderung von Klarwasser
    • inkl. Motorschutzschalter und Ein-/Ausschalter in externer Schaltbox fertig montiert
    • Kondensator leicht wechselbar (integriert in der Schaltbox)
    • Ansaugsieb Maschenweite von 2 mm ca . 43 cm über dem Pumpenfuß (kein Ansaugen von gesetzten Schmutzanteilen)
    • Nennleistung: 750W
    • Spannung: 230 V / 50 Hz
    • Schutzklasse: IP 68
    • Max. Förderhöhe: 108 m
    • Max. Druck: 10,8 bar
    • Max. Fördermenge: 2800 l/h bei 10 m Förderhöhe
    • Mittelwert Fördermenge/ Förderhöhe: 1500l / 78m
    • Max. Wassertemperatur: 35°C
    • Max. Tauchtiefe 15m
    • 30 Laufräder aus Polyphenylenoxid
    • Edelstahlachse
    • Länge Pumpe: 139 cm
    • Durchmesser: 76 mm
    • Anschluss Druckseite: 1 Zoll IG (30,3 mm)
    • Kabellänge: 30 m
    • Gesamtgewicht: 19,5 kg

    Im Lieferumfang enthalten

    • 1 Stück AT - 3 Zoll Brunnenpumpe 750W 30 Meter Kabel
    • 1 Stück Motorschutzschalterbox
    • Deutsche Bedienungsanleitung

    Allgemeine und wichtige Hinweise zum Brunnenbau und zur Produktfindung:

    • Bei neu geplanten bzw. frisch gebohrten Brunnen sollte der Brunnenbauer Ihnen:
      • den Bohrdurchmesser
      • die Sandhaltigkeit des Brunnens in Partikelgröße und Menge
      • die Förderleistung des Brunnens (l/h)
      • den Wasserstand
        messen und mitteilen sowie den Flugsand (Bohrsand) auspumpen.
    • Aus diesen Daten kann man eine Auswahl des Produktes treffen:
      • Durchmesser der Pumpe
      • sandresistente Pumpe (Schraubentechnologie) oder Laufrad Kreiselpumpe
      • Bedarf der Fördermenge der Pumpe nach Abzug der Höhendifferenz (Förderverlust siehe Kennlinie) und Förderleistung des Brunnens
      • Bedarf des Förderdruck abhängig vom Höhenunterschied in Metern zwischen dem Wasserstand zum höchstgelegenen Verbraucher und dem Druckbedarf der Verbraucher (meistens ca. 4 bis 5 Bar). Bei der Ermittlung des Förderdruckes der Pumpe, muss man abhängig von der zu fördernden Höhe einen Druckverlust einkalkulieren (ca. 10 Meter Förderhöhe entspricht einen Verlust von 1 Bar)
    • Planungs- und Montagebeispiel für eine Hauswasserversorgung:
      • Wasserstand ab Rasenkante gleich 15 Meter
      • Oberkante Filterrohr ab Rasenkante gleich 20 Meter (Hier sollte die Ansaugung der Pumpe platziert werden)
      • Gesamttiefe des Brunnens ab Rasenkante gleich 25 Meter
      • Höchster Verbraucher gleich 2 Meter über Rasenkante

    Gesamtförderhöhe: 20 Meter + 2 Meter = 22 Meter entspricht einen Druckverlust von 2,2 bar
    Der Förderdruck der Pumpe sollte bei ca. 6 bar liegen. Dabei ist darauf zu achten, dass man die am Verbraucher gelieferte Fördermenge der Pumpe aus der Kennlinie der Pumpe entnehmen muss.
    Diese entspricht nach Abzug der Förderhöhe von 22 Metern dem Wert der Fördermenge in der Kennlinie.
    WICHTIG: Beachten Sie die Förderleistung des Brunnen. Liefert dieser nicht genug Wasser nach, ist die Gefahr des Trockenlaufens der Pumpe gegeben. Diese muss ständig unter Wasser stehen!

    Weitere wichtige Hinweise zum Brunnenbau:

    • Beachten Sie bei der Auswahl des Bohrdurchmessers, dass Sie flexibel bleiben. Je kleiner der Durchmesser desto weniger Auswahl an Pumpenvarianten haben Sie.
    • Der Förderdruck einer Pumpe wird durch den Durchmesser der Pumpe und die Menge der Laufräder bestimmt. (Je größer der Durchmesser desto weniger Laufräder sind notwendig)
    • Beachten Sie, dass bei einem Sandgehalt größer 65 Gramm/1000 Liter Wasser, keine Laufradpumpen verwendet werden sollten.
    • Die Brunnenpumpe sollte nach Möglichkeit über der Oberkante des Brunnenfilterrohres hängen und nicht auf dem Brunnenboden stehen!
    • Die Brunnenpumpe muss immer vollständig unter Wasser stehen (Kühlung der Pumpe)!
    • Beachten Sie, dass bei Verwendung eines Rückschlagventil am Pumpenausgang, die Steigleitung frostsicher verlegt sein muss (alternativ muss diese Steigleitung vor der Frostperiode entleert werden). Betrifft vor allem die Nutzung im Garten.
    • Beachten Sie bei der Montage einer Pumpensteuerung, dass ein Rückschlagventil am Pumpenkopf eingebaut werden sollte, um eine korrekte Funktion zu gewährleisten.
    • Beachten Sie bei der Montage eines Druckschalters, dass die Pumpe den Ausschaltdruck des Pumpenschalters liefern kann (Pumpe max. Druck = 3,6 bar -> Druckschalter Ausschaltdruck = 3,5 bar -> funktioniert nicht!)
    • Verwenden Sie nur rostfreie Seile (z.B. aus Edelstahl) oder unser PP-Seil zum Ablassen der Pumpe.
    • Beachten Sie bei der Montage des Brunnenrohrs aus KG-Rohren, dass diese an den Muffen enger sind bzw. durch schlechte Lagerung "oval" werden können (In diesem Fall stimmt der Durchmesser nicht mehr und die Pumpe kann entweder beim Herablassen hängen bleiben oder sie bekommen die Pumpe nicht wieder aus dem Brunnenrohr gezogen). Sollten Sie sich unsicher sein, beziehen sie den nächstkleineren Pumpendurchmesser oder bauen Sie sich ein Dummy zum Testen.

    Diese Hinweise konnten wir aus eigenen Erfahrungen bzw. Tests erstellen aber vor allem aus dem Feedback unserer Kunden. Wir freuen uns gerne auf Ihre Erfahrungen um diese Hinweise zu erweitern.

    Vielen Dank

    259,95 €
    zzgl. 9,95 € Versand
    Kostenlose Rücksendung innerhalb von 14 Tagen
    Alle Preise inkl. MwSt.