Alle Kategorien
Warenkorb
Kaufland Card
Willkommen beim Online‑Marktplatz
Filial-Angebote
Online-Marktplatz

Neudorff Raupenfrei XenTari - 25 g

Pflanzenschutzmittel, Biozide, Herbizide & Dünger - Mix - Produkte vorsichtig einsetzen. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Ggf. Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung beachten.

  • Biologisches Spritzpulver zur Bekämpfung von Schadraupen an Zierpflanzen, Obst, Gemüse und Weinreben.
  • Wirkt ganz gezielt gegen verschiedene Schmetterlingsraupen wie z.B. Buchsbaumzünsler, Frostspanner und Kohlweißlinge.
  • Natürlicher Wirkstoff.
  • Unbedenklich für Bienen und Nützlinge.
  • Ausreichend für 1 x 500 m2.

Pflichtangaben

Handelsbezeichnung: Xentari RaupenFrei
Zulassungsnummer: 024426-63
Zulassungsinhaber: SUMITOMO CHEMICAL
Weitere Vertriebsfirmen: W. NEUDORFF GMBH KG
Wirkungsbereich: Insektizid
Wirkstoffgehalt: 540 g/kg Bacillus thuringiensis subspecies aizawai Stamm ABTS-1857 (540 g/kg Grundkörper) 15.000IU/mg
Formulierung: Wasserdispergierbares Granulat
Signalwort: Achtung



Gefahrenpiktogramme: Ausrufezeichen

Gefahrenhinweise
  • Verursacht schwere Augenreizung.
  • Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung einhalten.
  • Enthält Bacillus thuringiensis subsp. aizawai. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Sicherheitshinweise
  • Bei anhaltender Augenreizung: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen.
  • BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
  • Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.
  • Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
  • Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.
  • SPo 5: Vor dem Wiederbetreten ist das Gewächshaus gründlich zu lüften.

Anwendungsbestimmungen
  • NW468: Anwendungsflüssigkeiten und deren Reste, Mittel und dessen Reste, entleerte Behältnisse oder Packungen sowie Reinigungs- und Spülflüssigkeiten nicht in Gewässer gelangen lassen. Dies gilt auch für indirekte Einträge über die Kanalisation, Hof- und Straßenabläufe sowie Regen- und Abwasserkanäle.
  • NW604: Die Anwendungsbestimmung, mit der ein Abstand zum Schutz von Oberflächengewässern festgesetzt wurde, gilt nicht in den durch die zuständige Behörde besonders ausgewiesenen Gebieten, soweit die zuständige Behörde dort die Anwendung genehmigt hat.

Auflagen
  • HE110: Für den Haus- und Kleingartenbereich entfällt die Kennzeichnungsauflage SE110: "Dicht abschließende Schutzbrille tragen beim Umgang mit dem unverdünnten Mittel".
  • HS110: Für den Haus- und Kleingartenbereich entfällt die Kennzeichnungsauflage SS110: "Universal-Schutzhandschuhe (Pflanzenschutz) tragen beim Umgang mit dem unverdünnten Mittel".
  • HS206: Für den Haus- und Kleingartenbereich entfällt die Kennzeichnungsauflage SS206: "Arbeitskleidung (wenn keine spezifische Schutzkleidung erforderlich ist) und festes Schuhwerk (z.B. Gummistiefel) tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln."
  • HS2101: Für den Haus- und Kleingartenbereich entfällt die Kennzeichnungsauflage SS2101: "Schutzanzug gegen Pflanzenschutzmittel und festes Schuhwerk (z.B. Gummistiefel) tragen beim Umgang mit dem unverdünnten Mittel".
  • NW263: Das Mittel ist giftig für Fischnährtiere.
  • SB001: Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen.
  • SB110: Die Richtlinie für die Anforderungen an die persönliche Schutzausrüstung im Pflanzenschutz "Persönliche Schutzausrüstung beim Umgang mit Pflanzenschutzmitteln" des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ist zu beachten.
  • SB166: Beim Umgang mit dem Produkt nicht essen, trinken oder rauchen.
  • SE110: Dicht abschließende Schutzbrille tragen beim Umgang mit dem unverdünnten Mittel.
  • SF245-01: Behandelte Flächen/Kulturen erst nach dem Abtrocknen des Spritzbelages wieder betreten.
  • SS110: Universal-Schutzhandschuhe (Pflanzenschutz) tragen beim Umgang mit dem unverdünnten Mittel.
  • SS206: Arbeitskleidung (wenn keine spezifische Schutzkleidung erforderlich ist) und festes Schuhwerk (z.B. Gummistiefel) tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.
  • SS2101: Schutzanzug gegen Pflanzenschutzmittel und festes Schuhwerk (z.B. Gummistiefel) tragen beim Umgang mit dem unverdünnten Mittel.
  • VA302: Nicht mit UV-Stabilisatoren anwenden.
  • VH650: Die Verpackung ist mit der Aufschrift "Mikroorganismen können ein Potential zur Auslösung von Sensibilisierungsreaktionen enthalten" zu versehen.
  • WH952: Auf der Verpackung und in der Gebrauchsanleitung ist die Angabe zur Kennzeichnung des Wirkungsmechanismus als zusätzliche Information direkt jedem entsprechenden Wirkstoffnamen zuzuordnen.
  • WMI11: Wirkungsmechanismus (IRAC-Gruppe): 11

Hinweise
  • NB6641: Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge oder Anwendungskonzentration, falls eine Aufwandmenge nicht vorgesehen ist, als nicht bienengefährlich eingestuft (B4).
  • NN002: Aufgrund der Selektivität des Mittels werden Populationen relevanter Nutzorganismen nicht gefährdet.



Raupenfrei XenTari ist ein biologisches Präparat zur effektiven Bekämpfung von freifressenden Schmetterlingsraupen. Das Mittel eignet sich sehr gut zur Bekämpfung des Buchsbaumzünslers. Sowohl junge als auch ältere Larven dieses Schädlings können mit Xentari erfolgreich beseitigt werden. Auch sind wichtige Kohlschädlinge wie z.B. der Große und Kleine Kohlweißling, Eulenraupen und die Kohlmotte gut bekämpfbar.

Verordnung (EG) Nr. 834/2007

Anwendung:

Die Pflanzen vollständig mit der Spritzbrühe benetzen, sobald Raupen oder Raupenfraßstellen erkennbar sind. Bei Buchsbäumen auch in den Strauch hinein sprühen. Frühe Spritzung erhöht den Erfolg! Die Wirkung hält ca. 2 Wochen lang an. Behandlung bei anhaltendem Befall wiederholen. Nach starkem Niederschlag Anwendung früher wiederholen.

Stets frisch angesetzte Spritzbrühe verwenden. Nie mehr Spritzbrühe ansetzen als wird.

Anwendung durch nichtberufliche Anwender zulässig.

Zierpflanzen: 1 g in 1 Liter Wasser auflösen
Gemüsekohl: gegen Eulenarten, Erdraupen 1-3 g, gegen andere freifressende Schmetterlingsraupen (z.B. Kohlmotte) 1 g in 1 Liter Wasser auflösen
Kernobst: gegen freifressende Schmetterlingsraupen 1 g in 1 Liter Wasser
Wein: gegen Traubenwickler (Heu- und Sauerwurm) 1-3 g in 1 Liter Wasser

Lagerung: kühl und trocken

Hinweise:
Bitte beachten Sie die Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanweisung.

Wirkstoff: 540 g/kg (54 % w/w) Bacillus thuringiensis subspec.

Zulassungsnummer: 024426-62
Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Signalwort: Achtung


H319 Verursacht schwere Augenreizung.
EUH401 Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung einhalten.
EUH208 Enthält Bacillus thuringiensis (Mikroorganismen). Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

P101 Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.
P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
P261 Einatmen von Staub/Rauch/Gas/Nebel/Dampf/Aerosol vermeiden.
P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.
P302+P352 BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT: Mit viel Wasser und Seife waschen.
P305+P351+P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
P337+P313 Bei anhaltender Augenreizung: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen.
P501 Inhalt/Behälter ordnungsgemäßer Entsorgung zuführen.



Neudorff Xentari RaupenFrei

Bekämpft biologisch Buchsbaumzünsler und andere Schadraupen.

Schön buschig, ganzjährig saftig grün als Hecke, Kugel oder Pyramide geschnitten: das freut das Gärtnerherz! Seit einigen Jahren ist das vielseitige Gehölz durch gefräßige Raupen gefährdet: den Buchsbaumzünsler. Schützen Sie Ihre Buchsbäume frühzeitig mit diesem rein biologischen Präparat.

  • Wirkt gezielt gegen schädliche Schmetterlingsraupen an Zierpflanzen, Obst und Gemüse
  • Mit biologischem Wirkstoff
  • Unbedenklich für Bienen (NB 6641: Nicht bienengefährlich (B4)) und Nützlinge
  • Verordnung (EU) 2018/848)

Xentari RaupenFrei ist ein biologisches Spritzmittel, dessen Wirkstoff durch nützliche Mikroorganismen erzeugt wird. Es wirkt ganz gezielt gegen schädliche Schmetterlingsraupen, wie z. B. Buchsbaumzünsler, Frostspanner, Kohlweißlinge und Traubenwickler.

Xentari wirkt gegen jüngere und ältere Buchsbaumzünslerraupen. Ein früher Einsatz von Xentari RaupenFrei erhöht den Erfolg der Bekämpfung.

Anwendung

Die Pflanzen vollständig mit der Spritzbrühe benetzen, sobald Raupen oder Raupenfraßstellen erkennbar sind. Bei Buchsbäumen auch in den Strauch hinein sprühen. Frühe Spritzung erhöht den Erfolg! Die Wirkung hält ca. 2 Wochen lang an. Behandlung bei anhaltendem Befall wiederholen. Nach starkem Niederschlag Anwendung früher wiederholen.

Stets frisch angesetzte Spritzbrühe verwenden. Nie mehr Spritzbrühe ansetzen als wird.

Extra-Tipps

Hängen Sie zur Befallsermittlung der erwachsenen Falter die Neudomon  BuchsbaumzünslerFalle in die Nähe Ihrer Buchsbäume.



  • 540 g/kg Bacillus thuringiensis subspec. aizawai
  • Biologisches Präparat gegen Schadraupen an Zierpflanzen, Obst, Gemüse und Wein wie z.B. Buchsbaumzünsler
  • Wirkt gegen junge und ältere Raupen des Buchsbaumzünslers
  • Verordnung (EG) Nr. 834/2007
  • Schont Nützlinge

Biologisches Spritzmittel, dessen Wirkstoff durch nützliche Mikroorganismen erzeugt wird. Es wirkt ganz gezielt gegen verschiedene schädliche Schmetterlingsraupen, wie z. B. Buchsbaumzünsler, Frostspanner und Kohlweißlinge. Mit natürlichem Wirkstoff. Unbedenklich für Bienen und Nützlinge.

Inhalt: 25 g

Reicht für: 500 m²

Pfl.-Zulassungs-Nr. DE: 024426-62

Mischverhältnis: 1 g in 1 Liter Wasser auflösen

Anwendungszeitraum: März - Oktober

Wirkstoff: 540 g/kg Bacillus thuringiensis subspec. Aizawai

Bienengefährlich: B4

 

Die Einteilung findet in vier Kategorien statt:

B1 bienengefährlich

B2 bienengefährlich, außer bei der Anwendung nach dem Ende des täglichen Bienenfluges in dem zu behandelnden Bestand bis 23.00 Uhr

B3 aufgrund der durch die Zulassung festgelegten Anwendung des Mittels werden Bienen nicht gefährdet

B4 nicht bienengefährlich

 

Pflanzenschutzmittel dürfen nicht auf befestigten Freilandflächen und nicht auf sonstigen Freilandflächen, die weder landwirtschaftlich noch forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzt werden,



Biologisches Spritzpulver zur Bekämpfung von Schadraupen an Zierpflanzen, Obst, Gemüse und Weinreben. Wirkt ganz gezielt gegen verschiedene Schmetterlingsraupen wie z.B. Buchsbaumzünsler, Frostspanner und Kohlweißlinge. Natürlicher Wirkstoff. Unbedenklich für Bienen und Nützlinge.

Artikeldetails
ArtikelvorteilNatürlicher Wirkstoff, Unbedenklich für Bienen und Nützlinge.
Gefahrenhinweise (H-Sätze)(H319) Verursacht schwere Augenreizung.
HinweisMittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformation lesen. Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung beachten.
EinsatzbereichAußen
AnwendungsbereichBeet- und Balkonpflanzen, Bäume und Sträucher, Gemüsepflanzen, Kräuterpflanzen, Obstpflanzen, Ziergehölze, Zierpflanzen, Zimmerpflanzen
Einstufung BienengefährlichkeitB4: Nicht Bienengefährlich (Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge bzw. Anwendungskonzentration als nicht bienengefährlich eingestuft)
AnwendungPflanzenschädlingsbekämpfung
ArtikeltypPflanzenschutzmittel
AusführungKonzentrat
SignalwortAchtung
Inhalt25.0 g
Ausreichend für Flächengröße500.0 m²
Abwehr vonInsekten
Geeignet gegenApfelwickler, Buchsbaumzünsler, Frostspanner, Insekten
MethodeChemische Verfahren
VerträglichkeitRaupenfrei ist gut pflanzenverträglich.
Zulassungsnummer024426-00


Neudorff Raupenfrei Xentari25 g
  • nicht Bienengefährlich
  • 540 g/kg Bacillus thuringiensis subspec. aizawai
  • biologisches Präparat gegen Schadraupen an Zierpflanzen, Obst, Gemüse und Wein
  • Anwendung durch nicht-berufliche Anwender zulässig
Anwendung:
  •     Zierpflanzen: 1 g in 1 Liter Wasser auflösen
  •     Kohlgemüse: gegen Eulenarten, Erdraupen 1-3 g, gegen andere freifressende Schmetterlingsraupen (z.B. Kohlmotte) 1 g in 1 Liter Wasser auflösen
  •     Kernobst: gegen freifressende Schmetterlingsraupen 1 g in 1 Liter Wasser
  •     Wein: gegen Traubenwickler (Heu- und Sauerwurm) 1-3 g in 1 Liter Wasser


Tipps zur Anwendung:

Wartezeit: Zierpflanzen:keine, Gemüsebau: 9 Tage, Obstbau: 5 Tage
Lagerung: kühl und trocken
Packungsgrößen: 25 g Dose in Faltschachtel





Diese Produktinformation ersetzt nicht die Beachtung der Gebrauchsanweisung.
Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformation lesen.



Xentari Raupenfrei 25 g

Produktnummer: 0688501218
Biologisches Spritzpulver zur Bekämpfung von Schadraupen an Zierpflanzen, Obst, Gemüse und Weinreben. Wirkt ganz gezielt gegen verschiedene Schmetterlingsraupen wie z.B. Buchsbaumzünsler, Frostspanner und Kohlweißlinge. Natürlicher Wirkstoff. Schonend für Bienen (NB 6641) und andere Nützlinge. 834/2007.Hinweis: Bitte Käuferinformationsblatt zu Pflanzenschutzmittel beachten!

Produktdetails:
  • Anwendungsart: Konzentrat
  • Anwendungsbereich: gegen Schadraupen an Zierpflanzen, Obst und Gemüse
  • Anwendungsform: Spritzmittel
  • Anwendungsmenge: 1 g in 1 l Wasser auflösen
  • Wartezeiten: Zierpflanzen: keine, Gemüsebau: 9 Tage, Obstbau: 5 Tage
  • Wirkstoff: Bacillus thuringiensis subspec. Aizawai
  • Gefahrenhinweise: Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und


Beschreibung:
Neudorff Raupenfrai ist ein biologisches Spritzpulver (540 g/kg Bacillus thuringiensis subspec. aizawaii) zur Bekämpfung von Schadraupen im Obst-, Gemüse- und Weinbau. Nützlingsschonend und nicht bienengefährlich.
Ab Befallsbeginn die befallenen Pflanzen gründlich einsprühen.
 
Anwendung:
für: Gemüsebau, Obstbau, Weinbau
gegen: Raupen, Buchsbaumzünsler, Raupen des Frostspanners, Raupen des Kohlweißlings
 
Eigenschaften:
  • 540 g/kg Bacillus thuringiensis subspec. aizawaii
  • biologisches Präparat gegen Schadraupen im Obst-, Gemüse- und Weinbau
  • nützlingsschonend
  • nicht bienengefährlich
  • Anwendung durch nicht-berufliche Anwender zulässig
Gebrauchsanweisung:
Gemüsekohl: gegen Eulenarten 1-3 g, gegen andere freifressende Schmetterlingsraupen (z.B. Kohlmotte) 1 g in 1 Liter Wasser auflösen
Kernobst: gegenfreifressende Schmetterlingsraupen 1 g in 1 Liter
Wein: gegen Traubenwickler (Heu- und Sauerwurm) 1-3 g in 1 Liter
 
Schutz von Oberflächengewässern: Mittel und dessen Reste sowie entleerte Behälter und Packungen nicht in Gewässer gelangen lassen. ( NW466 )
 
Wasserabstandauflage: NW608 Die Anwendung auf Flächen in Nachbarschaft von Oberflächengewässern - ausgenommen nur gelegentlich wasserführende, aber einschließlich periodisch wasserführender Oberflächengewässer - muss mindestens mit unten genanntem Abstand erfolgen. Unabhängig davon ist, neben dem gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebenen Mindestabstand zu Oberflächengewässern, § 6 Absatz 2 Satz 2 PflSchG zu beachten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.
Abstand: Kernobst - 10 m
Weinreben - 10 m
( NW608 )
 
Wirkstoffe: 540 g/kg Bacillus thuringiensis (var. aizawai)
 
Bienengefährlichkeit: BN664 (B4) Nicht bienengefährlich
 
Zulassungsnummer: 4426-00
 
Anwendung durch nichtberufliche Anwender zulässig.
Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.



Biologisches Spritzpulver zur Bekämpfung von Schadraupen an Zierpflanzen, Obst, Gemüse und Weinreben Wirkt ganz gezielt gegen verschiedene Schmetterlingsraupen wie z.B.
• Sachkundenachweis des Händlers erforderlich
html


- Biologisches Spritzpulver zur Bekämpfung von Schadraupen an Zierpflanzen, Obst, Gemüse und Weinreben
- Wirkt ganz gezielt gegen verschiedene Schmetterlingsraupen wie z.B. Buchsbaumzünsler, Frostspanner und Kohlweißlinge
- Natürlicher Wirkstoff
- Unbedenklich für Bienen und Nützlinge

- Dose à 25 g
-
- SB-Verbot -
Sachkundenachweis des Händlers erforderlich
html


Das Neudorff Raupen-Frei ist ein biologisches Spritzpulver zur Bekämpfung von Schadraupen an Zierpflanzen sowie Obst, Gemüse und Weinreben. Es wirkt ganz gezielt gegen verschiedene Schmetterlingsraupen wie z.B. Buchsbaumzünsler, Frostspanner und Kohlweißlinge.

  • Raupen-Frei Xentari 592
  • Menge: 25 g in Dose
  • Natürlicher Wirkstoff
  • Unbedenklich für Bienen und Nützlinge
  • Werksnummer: 592
  • Hersteller: Neudorff
Achtung

Verursacht schwere Augenreizung. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Einatmen von Staub/Aerosol vermeiden. Schutzhandschuhe/Augenschutz tragen. Enthält Bacillus thuringiensis subsp. aizawai. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Neudorff Raupenfrei Xentari 25 g

  • 540 g/kg Bacillus thuringiensis subspec. aizawai
  • Biologisches Präparat gegen Schadraupen an Zier pflanzen, Obst*, Gemüse* und Wein
  • Nützlingsschonend, nicht bienengefährlich
  • Anwendung durch nicht-berufliche Anwender zulässig


biologisches Präparat gegen Schadraupen an Zierpflanzen, Obst, Gemüse und Wein, nützlingschonend, nicht bienengefährlich, 25 gBiozide und Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Unbedenklich für Bienen (NB 6641: Nicht bienengefährlich (B4)) und Nützlinge

Verordnung (EU) 2018/848)
- Bienenverträglichkeit: Ja, - Name Hersteller: W. Neudorff GmbH KG, - Name lt. Zulassung: Raupenfrei Xentari®, - Zulassungsnummer: 024426-00
25g

13,86 € -4%

14,57 €

(554,40 €/1kg)

Kostenloser Versand

Mi. 28. Februar - Fr. 01. März

Versand aus Deutschland

Alle Preise inkl. MwSt.