Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Nicht Ihre Filiale?
Ändern
Ihre Kaufland-Filiale

Ihre zuletzt gewählten Filialen
kaufland.de/rezepte
Abbildung des Rezepts Knoblauch-Dip mit Gruselfingern

Knoblauch-Dip mit Gruselfingern

Mehr als 60 Minuten
Unkompliziert
Wenn Sie den QR-Code scannen, wird Ihnen dieses Rezept auf Ihrem Smartphone oder Tablet angezeigt. Mit einem Klick landen alle Zutaten auf Ihrer Einkaufsliste.

Nährwerte

(Pro Portion)
  • 493/​2062
    kcal / kJ
  • 63.2 g
    Kohlen-hydrate
  • 11.3 g
    Eiweiß
  • 22.1 g
    Fett
  • 5.5
    BE

Nährwerte

(Pro Portion)
    493/2062 kcal/kJ, 63.2 g Kohlen-hydrate, 11.3 g Eiweiß, 22.1 g Fett, 5.5 BE

Zutaten (4 Portionen)

2 Knoblauchknollen
je 2 Rosmarin- und Thymianzweige
grobes Meersalz
bunter grob geschroteter Pfeffer
ca. 280 g Mehl und Mehl für die Arbeitsfläche
je 0.5 TL Salz und Zucker
0.5 Würfel frische Hefe (= 21 g)
4 EL Olivenöl
1 Becher Crème fraîche (= 150 g)

Zubereitung

1

Knoblauch waschen, quer halbieren und mit der Schnittfläche nach oben in eine backofengeeignete Schale legen. Kräuter dazulegen, den Knoblauch mit Salz und Pfeffer würzen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Gas: Stufe 3, Umluft 160 °C) circa 25 bis 30 Minuten garen.

2

Für den Teig Mehl und Salz vermischen. Hefe und Zucker mit 150 Milliliter lauwarmem Wasser verrühren, bis sich Hefe und Zucker gelöst haben. Mit Olivenöl und der Mehlmischung zu einem geschmeidigen Teig verkneten und abgedeckt an einem warmen Ort circa 30 Minuten gehen lassen.

3

Knoblauch aus der Schale drücken, mit Crème fraîche pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Pizzateig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen und circa 1,5 Zentimeter dicke „Finger“ ausschneiden, beziehungsweise formen. Nach Wunsch an eine Seite eine halbierte Mandel als Fingernagel einstecken.

4

Finger auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Gas: Stufe 4, Umluft 180 °C) circa 15 Minuten goldbraun backen. Nach Belieben mit Ketchup als Blut servieren.