Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Nicht Ihre Filiale?
Ändern
Ihre Kaufland-Filiale

Ihre zuletzt gewählten Filialen
kaufland.de/rezepte

Dinkel-Apfelkuchen mit Quark und Streuseln

Bis zu 60 Minuten
Unkompliziert
Wenn Sie den QR-Code scannen, wird Ihnen dieses Rezept auf Ihrem Smartphone oder Tablet angezeigt. Mit einem Klick landen alle Zutaten auf Ihrer Einkaufsliste.

Nährwerte

(Pro Portion)
  • 463/​1937
    kcal / kJ
  • 50 g
    Kohlen-hydrate
  • 11 g
    Eiweiß
  • 23 g
    Fett
  • 5
    BE

Nährwerte

(Pro Portion)
    463/1937 kcal/kJ, 50 g Kohlen-hydrate, 11 g Eiweiß, 23 g Fett, 5 BE

Zutaten (14 Stück)

Für den Mürbeteig

280 g Dinkelmehl, Type 630
80 g Zucker
1 Prise Salz
0.5 TL Zimt
160 g kalte Butter
1 Ei

Zum Fetten der Springform

1 EL weiche Butter
2 EL Dinkelmehl, Type 630

Für die Apfel-Quarkfüllung

500 g Magerquark
200 g Schmand
160 g Zucker
2 EL Sonnenblumenöl
2 Päckchen Vanillepuddingpulver, à 42 g
3 Eier
2 säuerliche Äpfel

Für die Streusel

80 g Butter
45 g Zucker
45 g brauner Zucker
160 g Dinkelmehl, Type 630
0.5 TL Zimt
1 Prise Salz

Rezept-Tipp

  • Zum Backen des Dinkel-Apfelkuchens eignen sich idealerweise säuerliche Äpfel, wie zum Beispiel Granny Smith, Elstar oder Boskop. Zimt und Vanille passen perfekt zu süßen Apfelkuchen. Cremige Apfeldesserts, beispielsweise mit Sahne, verfeinert man am besten mit Zitronen- oder Limettensaft, sowie frischer Minze


Zubereitung

    1

Für den Mürbeteig Dinkelmehl, Zucker, Salz und Zimt auf der Arbeitsfläche miteinander vermengen. Mittig eine Mulde bilden, die in kleine Stücke geschnittene kalte Butter und das Ei hineingeben und zügig mit den Händen verkneten. Den Mürbteig in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten kühl stellen.

    2

Eine Springform mit einem Durchmesser von 24 bis 26 Zentimeter mit weicher Butter ausfetten und mit Mehl bestreuen. Den gekühlten Mürbeteig innerhalb von 30 bis 60 Sekunden geschmeidig kneten und den Boden damit auskleiden. Anschließend den Rand circa 4 Zentimeter hochziehen.

    3

Den Mürbeteigboden mit Hilfe einer Gabel großzügig einstechen, damit er beim Backen nicht hochgeht. Die Springform bis zur Weiterverarbeitung kühl stellen.

    4

Für die Quarkfüllung in einer großen Schüssel Quark, Schmand, Zucker, Sonnenblumenöl, Vanillepuddingpulver und Eier zu einer homogenen Masse verrühren.

    5

Die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in 1 Zentimeter dicke Scheiben schneiden.

    6

Für die Streusel Butter, die beiden Zuckersorten, Dinkelmehl, Zimt und Salz zügig mit den Händen verkneten.

    7

Die Springform aus dem Kühlschrank holen und den Boden des Mürbeteiges mit den Apfelscheiben belegen. Die Quarkmasse darüber verteilen und die Oberfläche mit den Streuseln belegen.

    8

Den Dinkel-Apfelkuchen bei 180 °C Ober- und Unterhitze für 45 bis 50 Minuten backen. Anschließend mindestens vier Stunden, jedoch im Idealfall über Nacht in den Kühlschrank legen.

    9

Nach der Kühlzeit die Oberfläche mit Puderzucker bestreuen.


Rezeptvideo



Öffentlicher Rückruf

DMK Deutsches Milchkontor und Fude + Serrahn ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes folgendes Produkt zurück:

K-Classic Frische Milch 1,5 % Fett mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 14.10.2019, 15.10.2019 und 18.10.2019