Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Nicht Ihre Filiale?
Ändern
Ihre Kaufland-Filiale

Ihre zuletzt gewählten Filialen
kaufland.de/rezepte

Böhmischer Sahne-Rinderbraten (Svíčková)

Mehr als 60 Minuten
Raffiniert
Wenn Sie den QR-Code scannen, wird Ihnen dieses Rezept auf Ihrem Smartphone oder Tablet angezeigt. Mit einem Klick landen alle Zutaten auf Ihrer Einkaufsliste.

Nährwerte

(Pro Portion)
  • 808/​3377
    kcal / kJ
  • 8 g
    Kohlen-hydrate
  • 62 g
    Eiweiß
  • 58 g
    Fett
  • 1
    BE

Nährwerte

(Pro Portion)
    808/3377 kcal/kJ, 8 g Kohlen-hydrate, 62 g Eiweiß, 58 g Fett, 1 BE

Zutaten (4 Portionen)

150 g Möhren
200 g Knollensellerie
2 Zwiebeln
1 Lorbeerblatt
1 TL schwarze Pfefferkörner
0.5 TL Pimentkörner
100 g durchwachsener Speck
1 kg Rinderbraten
1 EL Butterschmalz
Salz
1 l Rinderbrühe
2 EL Senf
Zucker
50 ml Weißweinessig
5 Stiele Thymian
150 g Schlagsahne, 30% Fett

Rezept-Tipp

  • Böhmische Knödel sind die typische Beilage zu diesem Gericht, außerdem werden Preiselbeeren mit Zitronenscheiben dazu gereicht.


Zubereitung

    1

Möhren, Sellerie und Zwiebeln schälen und grob würfeln.

    2

Lorbeerblatt, Pfeffer und Piment in einen Teebeutel geben und die Öffnung mit Garn verschließen.

    3

Speck der Länge nach in circa 1 Zentimeter breite Streifen schneiden. Rinderbraten entlang der Fasern mittig mit einem sehr langen schmalen Messer durchstechen. Speckstreifen mithilfe einer langen Pinzette durch die Öffnungen ziehen. Butterschmalz in einem Bräter erhitzen.

    4

Rinderbraten kräftig mit Salz würzen und im Schmalz von jeder Seite circa 2 Minuten scharf anbraten. Braten herausnehmen, vorbreitetes Gemüse im Butterschmalz circa 3 Minuten anbraten.

    5

Brühe angießen, Senf einrühren und mit Zucker und Essig würzen. Thymian waschen und mit dem Rinderbraten und dem Teebeutel in den Topf geben. Braten bei geschlossenem Deckel bei niedriger Stufe 2 bis 2 1/2 Stunden schmoren.

    6

Braten aus dem Soßenansatz nehmen, Sahne zugeben und alles fein pürieren, mit Salz, Zucker und eventuell weiterem Essig abschmecken. Die Soße sollte würzig und leicht säuerlich schmecken.