Produktdaten Guideline
|

Produktdaten-Guideline

Verbesserte Produktdaten für höhere Umsätze

Händler, die möglichst hohe Umsätze generieren möchten, sollten ihre Produktdaten auf Kaufland.de optimal aufbereiten. Unsere Guideline hilft Ihnen dabei: In diesem Leitfaden erfahren Sie alles über nötige Pflichtangaben, treffende Produktbeschreibungen und ansprechende Produktbilder.

Warum sind vollständige und korrekte Produktdaten wichtig für unsere Kunden?

  • Sie helfen dem Kunden dabei, die korrekten Informationen zügig zu finden. Das schafft Vertrauen zum Händler und steigert die Kundenzufriedenheit.
  • So kann der Kunde eine schnelle und fundierte Kaufentscheidung treffen.
  • Die Retouren- und Reklamationsquote werden reduziert.
  • Der Umsatz wird gesteigert
Vollständige und korrekte Produktdaten helfen dabei, das Shopping-Erlebnis des Kunden zu perfektionieren. Für Sie als Händler bedeutet das vor allem höhere Umsätze, aber auch eine engere Vertrauensbindung zum Kunden. Eine grobe Missachtung der Produktdatenguidelines kann dazu führen, dass Ihre Verkaufsaktivitäten bei kaufland.de eingeschränkt werden.
Werkzeuge Produktdaten
Mit diesen Werkzeugen optimieren Sie Ihre Produktdaten.

Generell sollten Sie beim Einstellen Ihrer Produkte darauf achten, dass Ihre Produktdaten den fünf Cs entsprechen:

  • Complete: Vollständige Produktdaten mit allen notwendigen Attributen
  • Correct: Keine ungenauen oder falschen Angaben
  • Clear: Unmissverständliche Formulierungen und Produktbilder
  • Consistent: Widerspruchsfreie Angaben (z. B. zwischen Produkttitel und -beschreibung)
  • Condensed: Übersichtliche und kompakte Informationen

Optimierte Produktdaten
Halten Sie sich an die 5 Cs als Grundprinzipien beim Optimieren Ihrer Produktdaten.

1. Produkttitel

Der Produkttitel verrät dem Kunden die wichtigsten Informationen auf einen Blick. Kurz und prägnant werden die Hauptmerkmale des Produkts aufgezählt.

Achten Sie beim Erstellen auf folgende Kriterien:

Formale Richtlinien

Fehlerfreie Sprache und korrekte Grammatik (Automatisch erstellte Übersetzungen sind nur von professionellen Sprachdienstleistern wie Powerling zulässig) Keine Symbole, Emojis oder ungewöhnliche Sonderzeichen
Verwendung von Ziffernschreibweise (z. B. 15 anstatt fünfzehn) Keine Abweichungen in der Formatierung (z. B. ausschließlich Großbuchstaben oder camelCase). Ausgenommen Markennamen

Inhaltsrichtlinien

Kurzer, unmissverständlicher Produkttitel Keine inhaltlichen Dopplungen
Beinhaltet die relevantesten Produktinformationen Keine Aneinanderreihung von Keywords (Synonyme können in der Kurzbeschreibung untergebracht werden)
Keine werbenden Aussagen über Preis oder Zustand des Produkts (z. B. „Bestpreis“, „versandkostenfrei“)
Keine Händlerinformationen

Beispiele für gute und schlechte Produkttitel:

"Sharp R-982STWE Kombi Mikrowelle mit Infrarotgrill"
Guter Titel
  • Marke und Produktname klar ersichtlich
  • Kernfunktionalität deutlich erkennbar
  • Korrekte Sprache ohne Rechtschreibfehler

"Bestway Planschbecken 'Pavillon' 140 x 140 x 114 cm"
Guter Titel
  • Marke klar ersichtlich
  • Produktname in Anführungsstrichen leicht hervorgehoben
  • Angabe von wichtigem Größenattribut

"WOLKENSTEIN Retro Mikrowelle Microwelle Mikrowellenherd WMW620 SG Grün 700 Watt"
Nicht empfohlener Titel
  • Marke klar ersichtlich
  • Besondere Eigenschaft ("Retro") erkennbar
  • Keyword-Spam / Synonyme im Titel

"✓ BESTSELLER!!! Küchenwagen Mikrowellenhalter Küchenschrank mit 2 Ablagen Küchenschrank 122x60x33cm weiß Hochschrank Badmöbel"
Schlechter Titel
  • Keyword-Spam / Synonyme im Titel
  • Werbender Titel ("Bestseller")
  • Sonderzeichen im Titel ("☑")
  • Irreführende Keywords ("Küchenwagen", "Badmöbel")
  • Wiederholungen

"Mitesser der Gesichtsentfernung entfernt Nase kleben Nasenmaske Akne Reinigungsfilm 1PC GHH201217005"
Schlechter Titel
  • Schlechte automatische Übersetzung
  • Lange unverständliche Produktnummern
  • Sinnlose Aneinanderreihung von Keywords


2. Produktbilder

Professionelle Produktfotos zählen zu den wichtigsten Produktdaten im Online-Handel, da Kunden ihre Ware vor dem Kauf nicht persönlich prüfen können. Mit einem hochwertigen Produktbild erfassen potenzielle Kunden bereits vor dem ersten Lesen, um welchen Artikel es sich handelt. Im Idealfall stellen Sie Produktfotos mit weißem Hintergrund zur Verfügung sowie weitere Bilder aus unterschiedlichen Blickwinkeln und Detailaufnahmen.

Darüber hinaus sollten Sie folgende Hinweise beachten:

Formale Richtlinien

Klare Silhouette des Produkts auf weißem Hintergrund auf dem ersten Foto erkennbar (u.a. notwendig für Google Shopping) Keine Collage aus mehreren Bildern
Ausschließlich neutrale Produktbilder ohne werbenden Charakter (z. B. mit „Sale“-Aufschrift) Keine Schatten, Rahmen oder White Space
Kein Stimmungsbild für das Hauptbild
Keine Platzhalter-Fotos
Kein Text, Logos, Symbole oder Flaggen
Keine Liefer- oder Preisinformationen
Keine Siegel (z. B. Stiftung Warentest) erlaubt

Inhaltsrichtlinien

Produkt wird auf dem ersten Foto vollständig gezeigt (auf weiteren Produktbildern sind Detailaufnahmen möglich)
Ausschließlich Fotos von Produkten und Zubehör, das im Lieferumfang enthalten ist
Verschiedene Ansichten auf das Produkt

Empfohlene Bildgrößen:

  • Standardgröße: 1.024 bis 2.048 px
  • Zoom-Funktion: ab 1.500 px

Um ein Produkt genauer unter die Lupe zu nehmen, nutzen Kunden gern die Zoom-Funktion. Hierzu ist es notwendig, dass Sie ein Bild mit höherer Auflösung als in der Standardgröße zur Verfügung stellen. Ihre Produkte werden auch über andere Marketingkanäle vermarktet. Bilder werden hierfür zu anderen Services übertragen. Viele Social Media-Plattformen empfehlen zudem beispielsweise mindestens eine Bildgröße von 1.200 Pixel mal 1.200 Pixel. Google Shopping empfiehlt für Bekleidungsprodukte und Accessoires eine Bildgröße von 1.440 px Mindestbreite.

Beispiele für gute und schlechte Produktbilder:

Gutes Bild
  • Freigestelltes Produktbild
  • Produkt und seine Funktion sind deutlich erkennbar
  • Auf weiteren Produktbildern mehr Informationen und Stimmungsbilder verfügbar

Gutes Bild
  • Freigestelltes Produktbild
  • Verschiedene Ansichten des Produkts in den zusätzlichen Produktbildern
  • Hohe Qualität ohne störende Elemente

Nicht empfohlenes Bild
  • Gesundheitsversprechen
  • Nicht freigestelltes Bild
  • Schrift auf Bild

Nicht empfohlenes Bild
  • Erfundene Siegel
  • Schrift auf Bild
  • Logos auf Bild
  • Produktname im Bild
  • Werbliche Sprüche ("The Best Choice")

Nicht empfohlenes Bild
  • Versandlogos auf Bild
  • Text auf Bild
  • Darstellung der Verpackung auf dem Hauptbild

Nicht empfohlenes Bild
  • Logo auf Bild
  • Flaggen auf Bild


3. Produktbeschreibung

Die Produktbeschreibung dient dazu, dem Kunden den Artikel mit all seinen Vorzügen anzupreisen und detailliert zu erläutern. Je präziser die Beschreibung ist, desto seltener entstehen beim Kunden falsche Erwartungen und desto eher können Retouren vermieden werden.

Produktbeschreibungen sollten stets aus einem:

  • informativen Fließtext und
  • ergänzenden Aufzählungspunkten mit technischen und funktionalen Details (d. h. allen für den Kunden wichtigen und erforderlichen Produktinformationen) bestehen.

Formale Richtlinien

Fehlerfreie Sprache und korrekte Grammatik (automatisch erstellte Übersetzungen sind nicht zulässig) Kein JavaScript
Verwendung von Ziffernschreibweise (z. B. 15 anstatt fünfzehn) Keine Symbole in Listen
Gut formatierte Beschreibungen (reiner Text oder HTML), Text und Listen werden empfohlen Keine besonderen Schriftarten
Verwendung von Absätzen mit fett gedruckten Überschriften Keine Fettmarkierungen (außer in Überschriften)
Keine ungewöhnlichen Sonderzeichen
Keine Links, Bilder oder Videos

Inhaltsrichtlinien

Klare und widerspruchsfreie Informationen, die dem Kunden helfen, das Produkt zu verstehen Keine obszönen Inhalte
Rechtskonforme Inhalte Keine Werbetexte
Konsistente Informationen Keine Falschinformationen
Keine Gesundheitsversprechen
Kein Keyword-Spam
Keine Angaben zu Zustand, Versand oder Kontakt
Keine Preise, Rabatte oder Informationen bzgl. Garantie
Keine Erklärungen zu Produkttests

Beispiele für gute und schlechte Produktbeschreibungen:

Gute Beschreibung
  • Übersichtliche Auflistung der Produktfeatures
  • Gut lesbarer Fließtext mit weiteren Informationen
  • Korrekte Sprache ohne Rechtschreibfehler

Schlechte Beschreibung
  • Unklare Produktinformationen
  • Minderwertige automatische Übersetzung mit vielen Rechtschreib- und Grammatikfehlern
  • Zeichenfehler

Schlechte Beschreibung
  • Minderwertige automatische Übersetzung mit vielen Wort-, Rechtschreib- und Grammatikfehlern
  • Verwendung von Emojis


4. Attribute und strukturierte Produktdaten

Mithilfe von Attributen können Sie Ihre Produkte mit strukturierten Daten anreichern. So werden die Eigenschaften des Artikels spezifiziert und mit anderen Produkten derselben Kategorie vergleichbar gemacht. Attribute wie Farbe, Hersteller und Material helfen dem Kunden nicht nur bei der Kaufentscheidung, sondern liefern auch internen Systemen wichtige Informationen: Nur so funktionieren Empfehlungssysteme, Varianten, Filter und Suchen reibungslos.

Strukturierte Produktdaten verbessern also sowohl

  • die Kundenerfahrung auf dem Marktplatz als auch
  • die internen Systeme im Shop.

So helfen Sie, Reklamationen bzw. Retouren zu verhindern und die Umsätze zu steigern.

Häufig stellen Händler Produkte ein, die auf unserem Online-Marktplatz bereits von weiteren Anbietern verkauft werden. Sollte es für Ihren Artikel bereits eine vollständige „item_id“ geben, gestaltet sich das Hochladen Ihres Angebots besonders einfach: In diesem Fall müssen Sie nur die EAN angeben sowie Ihre persönlichen Angebotsdaten (Preis etc.). Weitere Informationen wie Beschreibung, Titel und Bilder sind dann nicht mehr zwangsläufig notwendig. Bitte beachten Sie, dass Sie Ihr Angebot auch in diesem Fall darauf prüfen müssen, ob alle getätigten Angaben, Beschreibungen und Bilder keine Rechte Dritter verletzten (siehe Händler-AGB).

Einstellen neuer Artikel

Wenn Sie neue Artikel einstellen möchten, müssen Sie mindestens die folgenden Pflichtattribute bereitstellen:
  • EAN
  • Kategorie
  • Produkttitel
  • Produktbeschreibung
  • Produktbilder
  • Hersteller

Achten Sie auch hier darauf, die formalen und inhaltlichen Richtlinien einzuhalten:

Formale Richtlinien

Verwendung der richtigen Maßeinheiten
Fehlerfreie Sprache und korrekte Grammatik (Automatisch erstellte Übersetzungen sind nur von professionellen Sprachdienstleistern wie Powerling zulässig)
Verwendung von Ziffernschreibweise (z. B. 15 anstatt fünfzehn)

Inhaltsrichtlinien

Ausschließlich korrekte und präzise Produktinformationen Kein irreführender Inhalt in Freitextfeldern

Kategoriespezifische Pflichtangaben

Nach EU-Rechtsvorschriften ist es notwendig, dass Sie als Händler zu bestimmten Produkten kategoriespezifische Informationen bereitstellen.

Eine Liste aller Pflichtangaben finden Sie hier:

Zur Liste aller Pflichtattribute


Sollten Sie die gesetzlich vorgeschriebenen Angaben nicht bereitstellen, dürfen wir Ihre Ware im Shop leider nicht anbieten. Stellen Sie daher sicher, dass die an uns übermittelten Daten mit den Unternehmensrichtlinien und dem in der EU geltenden Recht sowie allen gesetzlichen Verpflichtungen übereinstimmen.

Empfohlene Attribute

Empfohlene Attribute liefern dem Kunden hilfreiche Informationen zu einem Artikel in strukturierter Form. Zu diesen Attributen zählen beispielsweise:
  • Farbe
  • Material
  • Größe

Es gibt viele weitere, kategoriespezifisch wichtige Attribute (z. B. Härtegrad bei Matratzen). Daher empfehlen wir Ihnen, alle angebotenen Attribute möglichst vollständig anzugeben, damit Varianten korrekt angezeigt werden können.

Je nach Kategorie gestalten sich diese Attribute von eher allgemein bis hin zu sehr spezifisch. Eine vollständige Liste der verfügbaren Attribute finden Sie hier.

In unserem Newsletter informieren wir Händler regelmäßig über neue Attribute. Melden Sie sich jetzt an.

Zur Newsletteranmeldung

Darüber hinaus hilft Ihnen unsere API-Dokumentation dabei, herauszufinden, welche (Pflicht-)Attribute zu einer Kategorie gehören. Hier erfahren Sie auch, welche Datentypen für welche Attribute benötigt werden oder wie viele Zeichen erlaubt sind. Die API wird stets weiterentwickelt und um neue, hilfreiche Features ergänzt.

Zur API-Dokumentation

Ein manueller Produktdatenupload per CSV ist ebenfalls möglich.

CSV Template zum manuellen Produktdatenupload

Beispiele für gute und schlechte Attributszuweisung:

Gute Attribute
  • Attribute vollständig gepflegt
  • Attribute korrekt gepflegt

Nicht gute Attribute
  • Attribute widersprüchlich gepflegt (Höhe 11 cm bezieht sich nicht auf das gesamte Produkt)
  • Attribute irreführend gepflegt (Material: Gusseisen, Holzart: MDF


5. Die richtige Kategorie wählen

Unsere Kunden sollen stets die korrekten Produkte an der geeigneten Stelle im Online-Marktplatz finden. Darüber hinaus ist die richtige Kategorisierung essenziell, um die für den Artikel gesetzlich vorgeschriebenen Attribute anwenden zu können.

Deshalb ist es wichtig, dass Sie beim Einstellen Ihrer Artikel die richtige Kategorie wählen. Hierbei unterstützt Sie unser Kategoriebaum, der alle vorhandenen Kategorien umfasst.

Sollten Sie bemerken, dass etwas fehlt oder unvollständig ist, lassen Sie es uns wissen. Gemeinsam können wir für ein perfektes Einkaufserlebnis sorgen:



6. Kurzbeschreibung

Mit der Kurzbeschreibung haben Sie die Möglichkeit, Keywords einzugeben, die für interne Systeme (z. B. Suchfunktion) verwendet werden. Diese werden im Feld „short_description“ eingefügt und allein für die Metadaten gespeichert; sie erscheinen nicht auf der Produktdetailseite.

Bitte wählen Sie hier möglichst prägnante Begriffe, die von Kunden bei der Suche verwendet werden könnten.

Formale Richtlinien

Keywords werden durch Kommas getrennt Kein Code, HTML, Emojis oder andere ungewöhnlichen Sonderzeichen
Fehlerfreie Sprache
Ausschließlich reiner Text und Zahlen

Inhaltsrichtlinien

Nur relevante Keywords Kein Keyword-Spam

Beispiele für gute und schlechte Kurzbeschreibungen:

"Smart Watch, Fitness Watch, Android, wasserdicht, schwarz, Fitnessuhr, Bluetooth, NFC, Schrittzähler"
Gute Kurzbeschreibung
  • Nennung von wichtigen Produktfeatures
  • Nennung von Synonynem

"apple watch, iphone, huawei watch, casio, chronograph, samsung galaxy, 智能手表, gesundheitsarmbanduhr"
Schlechte Kurzbeschreibung
  • Nennung widersprüchlicher, irrelevanter Marken
  • Gleichzeitige Nutzung verschiedene Sprachen
  • Nutzung von Wortneuschöpfungen


7. Varianten

Wir verwenden in unserem Shop Machine Learning, um Produktvarianten zu generieren, die dem Kunden auf der Produktdetailseite angezeigt werden. Damit das System Varianten erkennen kann, müssen Sie derzeit für jedes betroffene Produkt denselben Titel und dieselbe Beschreibung angeben. Es genügt eine unterscheidende Eigenschaft im Titel und der Beschreibung.

So sollte ein Titel für zwei Produktvarianten zum Beispiel wie folgt aussehen:

  • Nike Rundhals T-Shirt „Speed“, Schwarz
  • Nike Rundhals T-Shirt „Speed“, Weiß

Varianten können auch auf Basis von Attributen erstellt werden. Stellen Sie daher sicher, dass Sie uns möglichst vollständige und korrekte Attribute zur Verfügung stellen.

Zu den gängigen, variantenrelevanten Attributen zählen:
  • Farbe
  • Länge, Breite, Höhe
  • Stückzahl
  • Zielgruppe
  • Muster
  • Kleidergröße, Schuhgröße

Es gibt viele weitere, kategoriespezifisch wichtige Attribute (z. B. Härtegrad bei Matratzen). Daher empfehlen wir Ihnen, alle angebotenen Attribute möglichst vollständig anzugeben, damit Varianten korrekt angezeigt werden können.

Sie haben noch Fragen zum Anlegen von Varianten? Wenden Sie sich gern jederzeit per E-Mail über: haendler@kaufland-online.de oder telefonisch unter +49 221 56797203 an uns.


8. Multiple EANs

Es ist untersagt, auf unserem Marktplatz dasselbe Produkt unter mehreren EANs in verschiedenen „item_ids“ anzubieten. Die einzige Ausnahme hierfür besteht, wenn ein Händler einen Artikel aus mehreren Warenlagern verschickt. Sollte der Fall bei Ihnen eintreten, können Sie je Warenlager ein Angebot zu einem Artikel erstellen und dieses dem jeweiligen Warenlager zuordnen. Denken Sie auch daran, die entsprechenden Versandkosten und Lieferzeiten anzupassen.

Jedes Produkt hat

  • eine einzige EAN und
  • eine einzige Produktdetailseite.

Auch unterschiedliche Bilder, Produktbeschreibungen oder Preise rechtfertigen keine mehrfache Einstellung ein und desselben Produkts. Diese Taktik ist für den Kunden im Kaufprozess nicht hilfreich und wird deshalb von uns als Spam gewertet.

Deshalb entfernen wir ohne weitere Ankündigung alle Angebote, die das EAN-/„item_id“-System missbrauchen. Händler, die diese Richtlinien missachten, werden sanktioniert. Dies kann zur Kündigung Ihres Kontos führen.

Beispiele für das Einstellen mit EANs:

Gute Attribute
  • Mehrere Angebote auf einer Produktseite

Nicht gute Attribute
  • Das gleiche Produkt wird auf unterschiedlichen Produktdetailseiten angeboten: EAN-Spam


9. Compliance

Als europäischer Online-Marktplatz sind wir dazu verpflichtet, das in Europa geltende Recht einzuhalten. Das gilt selbstverständlich auch für Händler, die ihre Artikel auf unserem Marktplatz anbieten möchten.

Daraus ergeben sich unter anderem folgende Regeln:

  • Grundsätze: Jeder Händler muss unseren Händler-Grundsätzen zustimmen.
  • Pflichtattribute: Einige Kategorien unterliegen bestimmten Einschränkungen. Um Artikel dieser Kategorien verkaufen zu können, müssen manchmal zusätzliche Attribute gesetzt werden. Mehr Informationen.
  • Verbotene Artikel: Einige Produkte dürfen generell nicht verkauft werden.


10. Weiterführende Artikel


Vielen Dank für das Lesen unserer Produktdaten-Guideline. Wir möchten unseren Kunden das perfekte Nutzererlebnis bieten. Deshalb möchten wir unsere Produktdaten stets verbessern. Ihnen fehlt etwas wichtiges oder Sie haben Rückfragen? Wenden Sie sich gern an: produktdaten@kaufland-online.de

Letztes Update: 10.11.2021