Alle Kategorien
Online-Marktplatz
Filial-Angebote
Warenkorb
Willkommen beim Online‑Marktplatz
Filial-Angebote
Online-Marktplatz

Menstruationstasse reinigen – So wird sie hygienisch sauber

Aufgrund ihrer extremen Langlebigkeit von mehreren Jahren gelten Menstruationstassen als nachhaltige Alternative zu Binden, Tampons und Slipeinlagen. Wie Sie Ihre Menstruationscup richtig reinigen und somit lange verwenden können, erklären wir Ihnen im folgenden Beitrag.

1. Menstruationstasse reinigen

Die Reinigung einer Menstruationstasse ist in der Regel unkompliziert und verlangt zum Großteil nur Wasser. Auch dahingehend ist sie besonders umweltschonend. Für ein noch besseres Ergebnis können Sie jedoch auch geringe Mengen ausgewählter Reiniger oder Hausmittel einsetzen. Welche sich dazu eignen und wie Sie dabei vorgehen, haben wir für unterschiedliche Situationen für Sie zusammengefasst.

1.1 Grundreinigung vor der ersten Verwendung

Bevor Sie Ihre neue Menstruationstasse das erste Mal anwenden, sollten Sie sie zur gründlichen Reinigung abkochen, um etwaige Produktionsrückstände oder andere Verunreinigungen zu entfernen. Dabei gehen Sie am besten wie folgt vor:

  1. Waschen Sie sich gründlich die Hände.
  2. Reinigen Sie die Tasse vor, indem Sie sie mit warmem Wasser und Flüssigseife säubern.
  3. Zum Sterilisieren sollten Sie die Tasse anschließend abkochen – je nach Herstellerangaben bis zu 20 Minuten lang.

Dabei sollten Sie sicherstellen, dass die Tasse sich komplett unter Wasser befindet, jedoch nicht den heißen Topfboden oder die Topfwände berührt, um Beschädigungen am Material zu vermeiden. Hierzu geben Sie die Silikoncup einfach zwischen die Speichen eines Schneebesens und legen diesen anschließend in das kochende Wasser.

consetetur sadipscing elitr
Menstruationstassen sind in unterschiedlichen Farben, Formen und Größen erhältlich.

1.2 Tägliche Reinigung während der Periode

Wenn Sie Ihre Tage haben und die Silikontasse entsprechend tragen, sollten Sie sie mehrfach täglich säubern – idealerweise nach jedem Entleeren. In der Regel ist dies, je nach Zeitpunkt und damit einhergehend der Stärke der Regelblutung, etwa drei bis fünf Mal pro Tag notwendig; im Vergleich zu Tampons und Co. also deutlich seltener. Zur Reinigung eignet sich eine Flüssigseife mit mildem bis saurem pH-Wert (5,5 bis 3,5), der dem natürlichen Milieu Ihrer Vagina entspricht. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

  1. Entleeren Sie die Tasse.
  2. Spülen Sie sie zunächst mit kaltem Wasser aus. Anschließend reinigen Sie sie mit warmem Wasser und Flüssigseife. Spülen Sie anschließend mit ausreichend klarem Wasser nach, um alle Seifenrückstände zu entfernen.
  3. Setzen Sie die Menstruationskappe wie gewohnt ein.
Achten Sie darauf, sich die Hände vor dem Herausholen beziehungsweise Einsetzen der Tasse stets gut zu reinigen.

Um allergische Reaktionen sowie Hautreizungen zu vermeiden und das Silikon zu schonen, sollte die verwendete Seife ölfrei sein und weder Parfüm noch Farbstoffe enthalten.

Hin und wieder können Sie auch ein Desinfektionsspray einsetzen, um Bakterien und Keime abzutöten. Dabei empfiehlt sich ein für Silikon geeignetes Mittel, das beispielsweise auch für Erotikspielzeug eingesetzt wird. Vergessen Sie jedoch nicht, die Tasse vor dem Einsetzen auch hiervon wieder gut zu reinigen.

Tipp: Unterwegs – ohne Zugang zu fließendem Wasser – können Sie Reinigungstücher für Menstruationstassen verwenden oder etwas Wasser aus einer Trinkflasche über die Tasse gießen, sofern dieses nicht verunreinigt ist.

1.3 Reinigung zwischen den Monatsblutungen

Bevor Sie Ihre Silikonmenstruationstasse nach Ihrer Regel zur sauberen Aufbewahrung in einen Stoffbeutel oder ein anderes Behältnis geben, sollten Sie sie desinfizieren.

Dazu können Sie die Cup entsprechend der vom Hersteller angegebenen Zeit abkochen oder mit Reinigungsalkohol abwischen, um Bakterien und Keime abzutöten. Dies sollten Sie auch stets zu Beginn der Regel vor der erneuten Verwendung tun. Auf diese Weise vermeiden Sie Verfärbungen, Geruchsbildung und verwenden immer eine hygienische Tasse.

Bei einigen Modellen fällt die intensive Reinigung noch komfortabler aus, da sich diese in der Mikrowelle säubern lassen:

  1. Geben Sie die Cup in ein mikrowellengeeignetes Gefäß und bedecken Sie sie vollständig mit Wasser.
  2. Stellen Sie alles zusammen in die Mikrowelle und lassen Sie das Gerät bei 500-800 Watt für mindestens fünf beziehungsweise bei über 850 Watt für mindestens drei Minuten laufen.
Tipp: Sofern Sie die Silikontasse während eines bakteriellen Infekts, einer Pilzinfektion oder ähnlichem getragen haben, können Sie sie nach sorgfältiger Desinfektion (mehrmaliges langes Abkochen) dennoch weiterverwenden.

2. Spezielle Reinigungstipps

Neben der Grundreinigung vor und nach jedem Gebrauch sind je nach Bedarf auch intensive Reinigungsschritte durchzuführen. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie Verfärbungen sowie unangenehme Gerüche entfernen und die Luftlöcher in Menstruationstassen sauber bekommen.

2.1 Verfärbungen entfernen

Mit der Zeit kann sich das Material von Menstruationstassen durch den Kontakt mit Blut verfärben. Um farbliche Veränderungen loszuwerden, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  1. Kochen Sie Ihre Menstruationscup wie gewohnt ab, fügen Sie dem kochenden Wasser jedoch einen Teelöffel Natron hinzu. Bei hartnäckigen Flecken können Sie zudem aus einem Teelöffel Natronpulver und ein paar Tropfen Wasser eine Paste anrühren. Stülpen Sie die Tasse um (innen nach außen) und putzen Sie die Verfärbung mithilfe der Paste und einer Zahnbürste ab.
  2. Nutzen Sie Spezialreiniger gegen Verfärbungen an Menstruationstassen. Setzen Sie diesen entsprechend der Herstellerhinweise ein.
  3. Legen Sie die Tasse für eine Stunde in Zitronensaft, hellen Essig (Essigessenz) oder eine dreiprozentige Wasserstoffperoxidlösung ein.
  4. Reinigen Sie sie anschließend gut mit klarem Wasser und kochen Sie sie zudem ab. Sie sollten Handschuhe tragen, Ihre Augen schützen und zudem auf die Materialverträglichkeit achten.
Auch UV-Licht lässt Verfärbungen verblassen. Allerdings ist davon abzuraten, Menstruationstassen für mehrere Stunden in die Sonne zu legen, da dies dem Material schaden kann.
Tipp: Um Verfärbungen von vornherein zu vermeiden, sollten Sie Ihre Menstruationstasse – ähnlich wie beim Entfernen von Blutflecken auf Kleidungsstücken – immer erst mit kaltem Wasser und anschließend mit warmem ausspülen.

2.2 Gerüche entfernen

Sofern Ihre Menstruationskappe Fremdgerüche angenommen hat, kann dies unangenehm sein, hat jedoch keinerlei Einfluss auf die weitere Verwendung.

In der Regel sollten Gerüche nach dem Desinfizieren beziehungsweise Abkochen verschwinden. Ist dies nicht der Fall, können Sie wie folgt vorgehen:

  • Legen Sie die Cup für rund eine Stunde in Wasserstoffperoxid oder Reinigungsalkohol ein. Als nachhaltige Alternative empfiehlt sich Zitronensaft.
  • Spülen Sie das Material anschließend sehr gut unter fließendem Wasser ab. Zudem sollten Sie die Tasse noch abkochen, um alle Rückstände sicher zu entfernen.
Tipp: Achten Sie stets darauf, dass das gewählte Mittel dem Material Ihrer Menstruationskappe nicht schadet. Zudem sollten Sie Handschuhe tragen und Ihre Augen schützen.

2.3 Luftlöcher reinigen

Auch die Luftlöcher von Menstruationstassen müssen regelmäßig gesäubert werden, da diese eine ideale Herberge für Keime und Bakterien darstellen. Füllen Sie die Tasse mit warmem Wasser und drücken Sie die Öffnung der Tasse an der Wulst mit zwei Fingern zu. Üben Sie anschließend mit der anderen Hand sanften Druck auf die Seiten aus, sodass das Wasser durch die Luftlöcher gepresst wird.

consetetur sadipscing elitr
Zur Reinigung der Luftlöcher drücken Sie die Tasse an der Wulst zusammen.

Für die gründliche Reinigung empfiehlt sich das vorsichtige Abputzen mit einer eigens dafür angeschafften Zahnbürste. Noch besser gelingt die Reinigung der Luftlöcher jedoch mit einer Zahnzwischenraumbürste (Interdentalbürste) oder einem Zahnstocher, der zuvor in Reinigungsalkohol gehalten wurde.

Beim Putzen der Luftlöcher sollten Sie behutsam vorgehen und vor allem keine spitzen oder scharfkantigen Gegenstände verwenden. Andernfalls können Sie die Silikonmenstruationskappe beschädigen.

FAQ

  • Sind Menstruationstassen hygienisch?

    Da Menstruationstassen immer wieder erneut verwendet werden, ist Hygiene ein wichtiger Faktor. Bei korrekter Anwendung und regelmäßiger Reinigung ist ihr Gebrauch dahingehend unbedenklich – selbst nach Pilzinfektionen oder einem bakteriellen Infekt können Sie die Tasse nach dem Desinfizieren (Auskochen) wieder bedenkenlos einsetzen. Wie Sie Ihre Menstruationskappe säubern, erfahren Sie hier.

  • Wann sollte ich meine Menstruationstasse abkochen?

    Menstruationstassen sollten in verschiedenen Situationen abgekocht werden, um sie zu reinigen und zu sterilisieren:

  • Wie kann man Menstruationstassen unterwegs und in öffentlichen Toiletten reinigen?

    Eine Silikonmenstruationstasse können Sie auch unterwegs in unterschiedlichen Situationen sehr gut saubermachen. In Hotels, beim Camping und an anderen Orten ohne Zugriff auf kochendes Wasser ist die Verwendung von speziellen Reinigungstabletten zu empfehlen. Diese werden in kaltem Wasser aufgelöst. Zum Abspülen auf öffentlichen Toiletten eignet sich ein Schluck Wasser aus einer Trinkflasche, sofern es nicht verunreinigt ist. Darüber hinaus können Sie auch Reinigungstücher einsetzen, die extra für Menstruationstassen entwickelt wurden. Im Zweifel können Sie die Cup auch einmal nur ausleeren und anschließend wieder einführen.

Passend zum Thema

Redakteur Lars Ehrlich
Redaktionshinweise
Redaktion: Lars Ehrlich

Lars Ehrlich absolvierte während seines Studiums ein Praktikum bei einer Zeitschrift für Japan-Interessierte. Anschließend sammelte er als Werkstudent weitere Erfahrungen im redaktionellen Bereich. Seit 2016 unterstützt er das Team in der Online-Redaktion.