Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Food-Trends / 23. April 2017

Gesundes Frühstück: Granola selber machen

Granola, das Müsli mit dem Knusper, aber ohne Zuckerzusatz – eine super Alternative für das allseits beliebte, aber eben oft sehr zuckerhaltige Knuspermüsli. Wir zeigen euch, was das Tolle an Granola ist und wie ihr es ganz leicht selbst machen könnt.

Gesundes Frühstück: Granola selber machen
© fahrwasser - Fotolia

Was ist drin im Knuspermix?

Granola ist ein Tummelplatz für leckere Körner, Nüsse und Saaten sowie Haferflocken, Trockenfrüchte und Gewürze. So findet ihr in der Knuspermüsli-Alternative zum Beispiel Mandeln, Erdnüsse, Chiasamen, gepufften Amaranth, Sonnenblumenkerne, Kokoschips, Rosinen oder Cranberries. Für die dezente Süße und den Zusammenhalt sorgt Honig, Ahornsirup oder Agavendicksaft. Wie euer Granola aussehen soll, entscheidet ganz allein euer Geschmack, denn das Frühstücksmüsli ist auf Vorrat schnell selbstgemacht.


In sechs Schritten zur eigenen Granola


Schritt #1: Entscheidet euch für eine Ölbasis. Die braucht ihr, damit es später schön knuspert. Das kann zum Beispiel Oliven-, Sonnenblumen oder Kokosöl sein. Wenn ihr auf Schritt #2 verzichten wollt, um euer Granola komplett zuckerfrei zu gestalten, eignet sich Kokosöl am besten. Im Verhältnis zu den Saaten und Nüssen im Müsli kommt ihr etwa auf einen Teil Öl und 4 Teile Saaten und Nüsse.

Schritt #2: Sucht euch etwas Süßes wie Ahornsirup, Honig oder Agavendicksaft. Mit einer Prise Salz hebt ihr das Granola auf die nächste Aromastufe.

Schritt #3: Jetzt kommen eure Lieblingsnüsse und -samen zusammen mit Hafer- oder Dinkelflocken dazu.

Schritt #4: Mit zusätzlichen Gewürzen macht ihr euer Granola noch spannender. Neben den Klassikern Zimt und Vanille könnt ihr es auch mal mit Ingwer, Chili oder Kardamom versuchen.

Schritt #5: Alles gut miteinander mischen, sodass sich Öl und Süße gleichmäßig um alle Zutaten legen.

Schritt #6: Ab aufs Backblech und für etwa 20 Minuten in den Ofen bei 180 Grad. Damit nichts anbrennt und alles gleichmäßig geröstet wird, dreht das Müsli zwischendurch um.
Wer mag, gibt zum fertig gebackenen Müsli noch Trockenfrüchte oder dunkle Schokolade dazu. Dann könnt ihr es beispielsweise in einem Einmachglas etwa zwei Wochen aufheben.

Wunderbar wandelbar

https://media.kaufland.com/images/PPIM/AP_Content_150/deu/60/32/Asset_1626032.jpg

Granola könnt ihr nicht nur als Frühstücksmüsli essen. Macht euch daraus leckere Müsliriegel für unterwegs oder essbare Joghurtschalen für den nächsten Brunch mit eurer Familie.

Produktrückruf

Kaufland ruft freiwillig, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes, folgendes Produkt in den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg, Saarland, Hessen und Rheinland-Pfalz zurück:

K-Purland Hackfleisch vom Schwein, K-Purland Hackfleisch gemischt von Schwein und Rind, K-Purland Hackfleisch vom Rind – jeweils mit den betroffenen Verbrauchsdaten: 23.01. /24.01.2018

K-Purland Hackfleisch