Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.

Thunfisch: Eine Delikatesse – roh oder gegrillt

Der Thunfisch umfasst acht verschiedene Arten von Raubfischen. Er ist ein wichtiger Speisefisch, seine Bestände sind aber bedroht. Thunfisch ist vielen vor allem als Fischfilet aus der Dose bekannt, er wird zudem roh und gegrillt verzehrt.

Thunfisch erkennen

Thunfische haben einen spindelförmigen Körper. Ihr Rücken ist schwarz, die Seiten und der Bauch sind silberfarben. Thunfische erreichen Größen von einem bis 4,5 Meter und werden zwischen 20 und 700 Kilogramm schwer. Sie leben in allen tropischen, subtropischen und gemäßigten Meeren und ernähren sich von kleinen Fischen wie Makrelen und Heringen.

Kommerzielle Bedeutung von Thunfisch

Jährlich werden über zwei Millionen Tonnen Thunfisch verarbeitet, 60 Prozent der Bestände gelten als überfischt. Einer der größten Abnehmer ist Japan, da Thunfisch für die Zubereitung von Sushi und Sashimi genutzt wird. Die Bestände von Thunfisch werden von verschiedenen internationalen und regionalen Fischereikommissionen überwacht. Ein Problem beim Fang ist der Beifang, bei dem oft Delfine getötet werden. Beim Kauf sollten Verbraucher daher auf das „Safe-“ oder MSC-Siegel achten. Sie zeigen an, dass der Fisch mit umweltfreundlichen Methoden gefischt wurde.

Thunfisch: Mager und Proteinreich

Thunfisch enthält 21 Gramm Eiweiß in besonders guter Qualität, die der Körper leicht verarbeiten kann. Er ist gleichzeitig mit 0,8 Gramm Fett pro 100 Gramm sehr mager. Wie viele große Raubfische weist der Thunfisch eine hohe Belastung an Quecksilber und anderen Giftstoffen auf. Die EU-Kommission empfiehlt, dass Kleinkinder sowie schwangere und stillende Frauen nicht mehr als 100 Gramm Thunfisch pro Woche zu sich zu nehmen sollten.

Kauf und Zubereitung von Thunfisch

Thunfisch sticht durch seine intensive rote Färbung ins Auge. Bei Luftkontakt wird das Fleisch braun, was ein Merkmal für die Frische des Fisches ist. Frischer Thunfisch ist eine Delikatesse und wird roh für die Zubereitung von Sushi und Sashimi verwendet. Roh sollte er sofort nach dem Einkauf zubereitet werden, er hält sich gekühlt ein bis zwei Tage. Thunfisch wird oft auch gegart und im eigenen Saft oder in Öl eingelegt in Dosen verkauft. Außerdem lässt er sich hervorragend grillen und braten. Um die Haltbarkeit von frischem Thunfisch zu verlängern, wird er manchmal mit gefiltertem Rauch behandelt. Dieser Verarbeitungsschritt muss ausgezeichnet werden. Zur Zubereitung von Sushi ist nur unbehandelter Thunfisch geeignet. Weiterlesen
Mehr Artikel laden
Artikel werden geladen
Keine weiteren Artikel vorhanden