Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.

Molkerei: Alles rund um die Milch

In einer Molkerei wird Rohmilch zu Produkten wie Käse, Sahne und Butter veredelt. Andere Bezeichnungen lauten Käserei oder Meierei. Molkereien entstanden schon vor Jahrhunderten, um durch verschiedene Prozesse die schnell verderbliche Rohmilch haltbar zu machen. Die größte deutsche Molkerei verarbeitet jedes Jahr rund sieben Milliarden Kilo Milchprodukte, die in die ganze Welt exportiert werden.
 

Milch und Molkereien                                                      

Milch, ob von der Kuh, vom Schaf oder von der Ziege, ist ein sehr wandelbares Produkt, das sich zu eine ganzen Reihe anderer Speisen weiterverarbeiten lässt. In Deutschland wird vor allem die Milch von Kühen genutzt. Eine sogenannte „Hochleistungskuh“ kann jedes Jahr bis zu 12.000 Liter Milch geben. Da Milch ein empfindlicher Rohstoff ist, gelten für den Transport strenge Vorschriften. In gekühlten Tankwagen wird sie in die Molkereien geliefert. Hier erfolgt zuerst eine Qualitätsprüfung, bevor sie in die Weiterverarbeitung gelangt. Auch die Trink-Milch im Supermarkt kommt nicht direkt vom Bauern, sondern aus einer Molkerei.

Haltbarmachung von Milch in Molkerei

Es gibt verschiedene Verfahren, die die Haltbarkeit von Rohmilch, von wenigen Tagen bis zu mehreren Jahren, verlängern. Beim Pasteurisieren wird die Milch für kurze Zeit auf 75 bis 100 Grad erhitzt. Dies tötet Mikroorganismen, die sonst Fäulnisprozesse auslösen. Beim Ultrahocherhitzen wird die Milch für drei Sekunden auf 150 Grad erhitzt und dann sofort auf fünf Grad abgekühlt. Im Handel landet sie als H-Milch und hält sich ohne Kühlung mindestens sechs Wochen. Kondensmilch wird durch das Kondensieren von Milch hergestellt. Sie hat einen hohen Anteil von Trockenmasse und lässt sich zu Milchpulver weiterverarbeiten. In diesem Zustand ist Milch mehrere Jahre haltbar.

Verarbeitung von Milch in Molkereien

Milch besteht zu fast 90 Prozent aus Wasser. Ohne diesen Wasseranteil verbleibt die sogenannte Milchtrockenmasse, aus der Sahne, Butter und Joghurt hergestellt werden. Wird die Milch durch Zusatz von Lab, Salz oder Säure zum Gären gebracht, teilt sie sich in einen flüssigen Teil, die Molke, und einen festen Teil. Die Molke lässt sich zu Buttermilch weiterverarbeiten. Aus dem festen Teil, dem Bruch oder auch Dickete, werden viele verschiedene Arten von Käse hergestellt.

Weiterlesen
Mehr Artikel laden
Artikel werden geladen
Keine weiteren Artikel vorhanden