Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.

Minze: Ein echter Küchen-Allrounder

Als Minzen werden verschiedene Pflanzen aus der Familie der Lippenblütengewächse bezeichnet. Minze wächst meist an feuchten Standorten und kommt in den gemäßigten Klimazonen der ganzen Nordhalbkugel vor. Sie kann gut auf dem Balkon und im Garten gepflanzt werden. Minze ist ein bekanntes Küchenkraut und findet Anwendung sowohl in Süßigkeiten als auch herzhaften Gerichten. Außerdem wird sie zur Aromatisierung von Getränken genutzt.

Die richtige Minze für jeden Zweck

Minze enthält ätherische Öle, die als Menthol in Küche, Medizin und Kosmetik genutzt werden. Es gibt 20 verschiedene Arten essbarer Minze, die sich alle in Geschmack und Aussehen unterscheiden. In Deutschland sind vor allem vier Arten erhältlich:
  • Die krause Minze ist eine der bekanntesten Vertreterinnen. Sie enthält sehr viel Menthol und ihre Aromen erinnern an Kümmel und Kampfer. Sie wird für Tee und für herzhafte Gerichte der orientalischen Küche verwendet.
  • Die Marokkanische Minze ist besonders aromatisch. Sie ist in Deutschland vor allem in Cocktails verbreitet. Ihr intensiver Geschmack eignet sich auch gut für frische Tees.
  • Die Englische Pfefferminze ist die beliebteste Sorte in Deutschland. Sie hat glatte Blätter mit roten Adern. Wegen ihres kräftigen Aromas findet sie vor allem bei der Herstellung von Süßigkeiten Verwendung, zum Beispiel Pfefferminzschokolade.
  • Die Erdbeerminze hat einen milden Geschmack und enthält wenig Menthol. Ihr Aroma erinnert an Beeren. Da es sich leicht verflüchtigt, wird sie nicht erhitzt, sondern roh zum Würzen von Desserts oder Cocktails verwendet.

Minze richtig verwenden

Minze schmeckt am allerbesten frisch. Im Supermarkt ist sie als Bund oder im Topf erhältlich. Geschnittene Pflanzen müssen schnell verarbeitet werden, sonst verfliegt das Menthol. Am längsten hält sie sich in einem Plastikbeutel im Gemüsefach des Kühlschranks. Die Stiele können für Tee oder Cocktails mitverwendet werden. Zum Kochen oder Backen werden die Blätter abgezupft und dann gehackt oder in Streifen geschnitten.

Gesundheit mit Minze

Die Pflanze enthält viele Bitter- und Gerbstoffe. In Verbindung mit dem enthaltenen Menthol wirken sie positiv auf Magen und Darm. Minztee ist ein effektives Hausmittel bei Übelkeit und anderen Magenbeschwerden. Bei einer Erkältung befreit das Menthol die Atemwege und wirkt antibakteriell. Weiterlesen
Mehr Artikel laden
Artikel werden geladen
Keine weiteren Artikel vorhanden