Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.

Himbeeren: Köstliche kleine Nährstofflieferanten

Die Himbeere, eine Pflanze aus der Familie der Rosengewächse, wächst an bis zu zwei Meter hohen Sträuchern. Sie hat zwischen Mai und August Saison, schmeckt aber auch schockgefrostet aus der Tiefkühltruhe. Die Beeren sind eine der beliebtesten Zutaten für Marmeladen, Gelees und Sirup.

Die Himbeer-Pflanze

Wild kommen Himbeeren in gemäßigten und subtropischen Gebieten vor. Die Pflanzen wachsen häufig an Wegrändern oder auf Brachflächen, denn sie sind anspruchslos und vermehren sich schnell. Am liebsten mag die Pflanze sonnige beziehungsweise halbschattige Standorte und trockene Böden. Die Früchte können leicht im Garten angebaut werden. In Deutschland werden jedes Jahr zwischen 4.000 und 5.000 Tonnen geerntet.

Nährwerte von Himbeeren

Die Beeren gehören zu den Früchten mit den meisten Nährstoffen. Sie versorgen den Körper mit dem Provitamin A und Vitamin B. Schon 100 Gramm Himbeeren enthalten ein Viertel des Tagesbedarfs an Vitamin C. Sie liefern zudem wichtige Spurenelemente und Mineralstoffe, darunter Eisen, Kalzium, Magnesium und Kalium. Die enthaltenen Gerbstoffe helfen beim Entgiften. Ihre Ballaststoffe machen satt und lassen den Körper die vielen Wirkstoffe besser aufnehmen. Natürlich enthalten frische Früchte die meisten Nährstoffe, aber auch gefroren sind Himbeeren noch ausgesprochen gesund.

Himbeeren zubereiten

Die Früchte sind empfindlich und müssen vorsichtig verarbeitet werden. Bei warmer Lagerung fangen sie schnell an, zu schimmeln. Damit sie keine Druckstellen bekommen, sollten sie nicht aufeinanderliegen, sondern auf einem großen Teller ausgebreitet und in den Kühlschrank gestellt werden. Waschen ist nicht nötig, da Himbeeren nicht erdig sind. Wer sie trotzdem gewaschen will, sollte die Beeren am besten in einer Schüssel mit Wasser schwenken. Himbeeren schmecken pur, auf Torten, in Joghurts oder in Obstsalaten, außerdem lassen sich damit leckere Marmeladen, Konfitüren und Gelees kochen. Auch zum Aromatisieren von Alkohol werden Himbeeren genutzt (Himbeergeist). Weiterlesen
Mehr Artikel laden
Artikel werden geladen
Keine weiteren Artikel vorhanden