Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.

Entenbrust: Kräftig im Geschmack

Entenbrust bezeichnet das mit Haut überzogene Brustfleisch der Ente. In den Wintermonaten ist sie als deftiges Essen besonders beliebt, Entenbrust lässt sich aber ganzjährig kaufen. Was gebratene Entenbrust so lecker und beliebt macht, ist die Kombination aus krosser Haut und zart rosafarbenem Fleisch.
 

Welche Entenbrust ist die richtige?

Die Brust der weiblichen Ente ist kleiner als die von männlichen Tieren. Auch die Art der Ente ist ausschlaggebend für Größe und Geschmack der Entenbrust. Flugenten haben eine größere Brust als Landenten, sie kann bis zu 400 Gramm schwer werden. Zudem enthält das Brustfleisch von Flugenten weniger Fett als das Fleisch von Landenten. Enten werden in Haus- und Wildenten unterteilt. Die Entenbrust von Wildenten ist kräftiger im Geschmack. Wildenten sollten zum Zeitpunkt der Schlachtung nicht älter als ein Jahr sein, sonst ist ihr Fleisch zäh und nur noch für Suppen geeignet. Qualitativ hochwertiges Entenfleisch stammt aus Freilandhaltung oder Auslaufhaltung. In beiden Fällen können die Enten sich viel bewegen und so ein gutes Muskelfleisch entwickeln. Die Entenbrust schmeckt dann besser und aromatischer als bei Tieren aus Massentierhaltung. In manchen Gegenden sind auch wilde, von Jägern geschossene Wildenten erhältlich. Sie gelten als besondere Delikatesse.

Nährstoffe von Entenbrust

Enten gehören zum Fettgeflügel, ihr Fleisch enthält deutlich mehr Fett als das von Hühnern und Puten. Entenbrust liefert viele Protein und die wichtigen Mineralstoffe Natrium, Kalium und Kalzium.

Gute Entenbrust erkennen

Die Haut der Entenbrust sollte hell sein und weder Flecken noch Verletzungen aufweisen. Das Fleisch ist deutlich dunkler als Hühnerbrust und erinnert im Farbton an Rindfleisch. Frische Entenbrust hat keinen Eigengeruch und ist weder wässrig noch schleimig.

Entenbrust zubereiten

Entenbrust gehört zu den leicht verderblichen Lebensmitteln. Im Kühlschrank kann sie zwei Tage aufbewahrt werden. Sie wird gerne gebraten gegessen. Vor dem Braten sollte die Haut eingeschnitten werden, damit sie sich nicht zusammenzieht. Dazu werden mit einem sehr scharfen Messer längs und quer Schnitte in zwei Zentimeter breiten Abständen gemacht, sodass ein Rautenmuster entsteht. Damit die Haut schön knusprig wird, brät man die Entenbrust zunächst auf der Hautseite mehrere Minuten lang scharf an.

Weiterlesen
Mehr Artikel laden
Artikel werden geladen
Keine weiteren Artikel vorhanden