Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.

Chili: Feuer für die Küche

Chili ist eine Paprikasorte, die sich frisch oder getrocknet zum Würzen nutzen lässt. Es gibt viele verschiedene Arten von Chili mit unterschiedlicher Schärfe. Vor allem in den Küchen heißer Ländern ist Chili sehr verbreitet.

Die verschiedenen Arten von Chili

Chilis sind als gelbe, grüne und rote Schoten oder Pulver erhältlich. Allein die Farbe gibt keinen Hinweis darüber, wie scharf die Frucht wirklich ist. Oft unterscheidet der Handel zwischen mild, scharf und sehr scharf. Eine bekannte Sorte ist Cayenne, die zu den sehr scharfen Sorten gehört und einen rauchigen Geschmack hat. Wer es gerne etwas milder mag, greift am besten zur Cherry. Diese Sorte wird oft mit Käse gefüllt und eingelegt. Die grüne Jalapeño ist eine der bekanntesten Chilis. Sie kommt in vielen mexikanischen Gerichten vor und hat eine mittlere Schärfe.

Nährwerte von Chili

Der Stoff Capsaicin, der die Chilischoten scharf schmecken lässt, fördert die Schweißbildung und lässt den Organismus die Körpertemperatur besser regulieren. Daher ist die kleine scharfe Paprika in heißen Ländern so beliebt. Die Frucht regt zudem die Durchblutung an und senkt das Risiko von Thrombosen und Venenproblemen. Das Capsaicin weitet außerdem die Geschmacksknospen der Zunge. Folge: Das Geschmacksempfinden verstärkt sich. Auch die Durchblutung der Haut wird gefördert. Je öfter man Chili isst, desto mehr Schärfe verträgt der Körper. Beim Kochen kann also die Menge langsam erhöht werden.

Chili anwenden

Die kleinen Schoten werden gehackt und dann ins Essen gegeben. Sie passen zu Gemüse, Fisch, Fleisch und Käse. Die Schärfe ist nicht in der Frucht enthalten, sondern in den Kernen. Diese also nicht entfernen! Wer sich nicht sicher ist, gibt erst eine kleine Menge ins Essen und prüft nach etwa fünf Minuten den Schärfegrad. So lange braucht das Capsaicin, um sich zu entfalten. Wenn das Essen dann noch nicht scharf genug ist, kann man nachwürzen. Die Schoten können getrocknet werden und halten sich so mehrere Monate. Weiterlesen
Mehr Artikel laden
Artikel werden geladen
Keine weiteren Artikel vorhanden