Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.

Bier: Der Ursprung kommt aus Ägypten

Bier wird durch die Gärung von Stärke hergestellt. Schon im Altertum kannten viele Völker wie Ägypter und Kelten bierähnliche alkoholische Getränke. Meist wurde Brot mit Wasser vergoren. Im Mittelalter entwickelte sich dann der Herstellungsprozess, der heute noch angewendet wird. Zu Beginn wurden dazu verschiedenste Zutaten verwendet, bis sich in den Klöstern ein geregelter Brauereibetrieb entwickelte. Bis ins 19. Jahrhundert hinein war Bier genießbarer und gesünder als das oft verunreinigte Wasser und eines der am meisten konsumierten Getränke. Deshalb wurde es auch Kindern gegeben. Hinzu kam, dass auch aus schlechtem Getreide Bier hergestellt werden konnte, sodass das Getränk oft ein Ersatz für Nahrung war.

Herstellung von Bier

Die Herstellung beginnt mit der Zerkleinerung des Getreides. Meistens wird Gerste verwendet. Das entstandene Schrot ist das Malz. Im nächsten Schritt, dem Maischen, wird das Malz mit Wasser auf 75 Grad erhitzt. Dabei wandelt sich die Stärke im Malz in Zucker um. Nach dem Kochen wird der gärende Teil der Maische mit Hopfen und Hefe vermischt und nochmals gekocht. Im letzten Schritt kühlt man die Mischung, damit sie zu gären beginnt. Die richtige Temperatur ist dabei abhängig von der Biersorte und dem Rezept.

Bierkonsum und Auswirkungen auf die Gesundheit

Aufgrund der enthaltenen Gerste ist Bier für Menschen mit einer Gluten-Unverträglichkeit nicht geeignet. Für sie gibt es glutenfreies Bier aus Mais und Reis. Bier enthält im Vergleich zu anderen alkoholischen Getränken weniger Kalorien, da es zu 90 Prozent aus Wasser besteht. Entgegen der landläufigen Meinung, dass Bier dick macht, wirkt Bier sogar günstig auf die Fettverbrennung und den Zuckerstoffwechsel. Begünstigt werden auch die Blutgerinnung und die Blutdruckregulation. Allerdings unterstützt Bier das Hungergefühl.

Alkoholfreies Bier

Inzwischen gibt es auch verschiedene alkoholreduzierte und gänzlich alkoholfreie Biere. Dabei steuert man den Herstellungsprozess so, dass nur wenig Alkohol entsteht. Bei vollkommen alkoholfreien Bieren wird der Restalkohol durch aufwendige Verfahren entzogen. Auch alkoholarme und -freie deutsche Biersorten werden streng nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut. Weiterlesen
Mehr Artikel laden
Artikel werden geladen
Keine weiteren Artikel vorhanden