Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Gut zu wissen / 04. September 2016

Weinflasche ohne Korkenzieher öffnen – so geht’s!

Na toll … Wein ist ausreichend vorhanden, aber kein Korkenzieher weit und breit. Was nun? Wir haben ein paar Tricks auf Lager, mit denen sich eine Weinflasche auch ohne Korkenzieher öffnen lässt.

Weinflasche ohne Korkenzieher öffnen – so geht’s!
© viktoriya89 - Fotolia

Die Schraubenzieher-Methode


Benötigt werden: Zwei Schraubenzieher, eine Schraube
Die Schraube, die einen möglichst breitem Kopf aufweisen sollte, wird mit einem der beiden Schraubenzieher in den Korken gedreht. Hat sie drei Viertel des Korkens erfasst, werden die beiden Schraubenzieher parallel zueinander auf je einer Seite unter den Schraubenkopf geklemmt. Nun kann die Schraube mitsamt Korken aus der Flasche gezogen werden – quasi wie mit einem Korkenzieher.

Die Baum-Methode


Benötigt werden: ein Baum oder eine Wand, idealerweise ein Schuh
Die Flasche horizontal halten und mit dem nach vorn gerichteten Boden mehrfach gegen einen Baum (oder eine Wand) schlagen. Am besten den Flaschenboden in einen Schuh stecken, das dämpft den Aufprall. Der Druck sorgt dafür, dass der Korken sich langsam aus dem Flaschenhals bewegt, bis man ihn herausziehen kann.

Die Letzte-Ausweg-Methode


Benötigt werden: spitzer Gegenstand, unbedingte Entschlossenheit
Wenn nichts mehr geht, gibt es noch eine kompromisslose Methode, eine Weinflasche ohne Korkenzieher zu öffnen: den Korken einfach mit einem spitzen Gegenstand in den Flaschenhals drücken. Diese Vorgehensweise trägt allerdings, soweit es sich um echten Kork handelt, nicht gerade zur Qualität des Weins bei.