Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Gut zu wissen / 17. Juli 2016

Süße Verführung – alles über Zucker

In Deutschland verbraucht jeder Bundesbürger circa 5,3 Kilogramm Haushaltszucker pro Jahr. Damit ist es das Süßungsmittel schlechthin – ob beim Kochen, für Desserts, im Kaffee oder Tee. Erfahre mehr über das essentielle Gewürz!

Süße Verführung – alles über Zucker
© olyina – Fotolia.com

Eine süße Entdeckung

Die Bewohner der Inseln Neuguineas wussten es wohl als Erste zu schätzen, Zucker auf der Zunge zergehen zu lassen. Sie lagerten schon vor 10.000 Jahren Zuckerrohr als Proviant in ihren Booten. Kauten sie die Pflanze, breitete sich im Mund der süße Geschmack der Saccharose aus. Über Indien fand das Zuckerrohr seinen Weg nach Persien, wo es im Jahre 600 n. Chr. gelang, aus Zuckerrohrsaft weißen, kristallinen Zucker herzustellen. Die Araber brachten ihn schließlich nach Europa.

Bei uns wird Zucker vor allem aus Zuckerrüben gewonnen. Zuckerrohr und -rübe sind zwei komplett verschiedene Pflanzenarten, die zum Wachsen an ihre Umgebung unterschiedliche Ansprüche stellen. Während das Rohr ein warmes, tropisches Klima braucht, gedeiht die Rübe bestens in unseren gemäßigten Breiten. Da beide jedoch zu weißem Zucker raffiniert werden, ist das Ergebnis in chemischer und geschmacklicher Sicht gleich. Brauner Zucker kann etwas mehr Mineralstoffe und Vitamine als raffinierter Zucker enthalten. Die Mengen sind jedoch sehr gering und leisten keinen nennenswerten Beitrag zur täglichen Bedarfsdeckung. Der Unterschied besteht vor allem im Geschmack: Brauner Zucker besticht mit einer leichten Karamellnote.

Wichtige Energiequelle für den Körper


Kohlenhydrate sind ein wesentlicher Bestandteil unserer Ernährung. Zucker ist ein einfaches Kohlenhydrat, das wir schnell aufnehmen können und unsere geistige und körperliche Leistungsfähigkeit stärkt. Während die Muskeln auch aus Fett Energie gewinnen können, ist unser Gehirn komplett auf Zucker angewiesen. Es verbraucht rund die Hälfte des Zuckers, den der Körper zur Energiegewinnung benötigt.

Kleines Zuckerlexikon

  • Brauner Zucker
    Sammelbegriff für alle braun aussehenden Zuckersorten mit Karamellgeschmack.

  • Einmachzucker
    Zucker mit groben Kristallen, die sich beim Kochen langsam auflösen.

  • Farinzucker
    Brauner Zucker mit feinem Karamellaroma, gewonnen aus dunklem Zuckersirup. Ideal zum Backen mit Nüssen, Schokolade, Trockenfrüchten, für Kompott, Obstsalate und Chutneys.

  • Gelierzucker
    Weißzucker mit Zusatz von Pektinen sowie Zitronen- oder Weinsäure. Ideal für Konfitüren (https://magazin.kaufland.de/basics/einmachen-einkochen-einlegen/). Es gibt unterschiedliche Sorten.

  • Hagelzucker
    Granulierter Zucker mit großen Kristallen, der aus Raffinade hergestellt wird.

  • Invertzucker
    Wird als Invertzuckersirup in der Industrie verwendet.

  • Kandis
    Sammelbegriff für grobe Zuckerkristalle mit unterschiedlichen Größen und Farben. Kandiszucker wird durch langsames Auskristallisieren von Zuckerlösungen gewonnen.

  • Puderzucker
    So wird staubfein zermahlene Raffinade genannt. Puderzucker ist ideal zum Bestäuben und Dekorieren.

  • Raffinade
    Ein besonders reiner, weißer Zucker, der in verschiedenen Körnungen gehandelt wird.

  • Rohrohr- und Vollrohrzucker
    Dabei handelt es sich um getrockneten Zuckerrohrsaft mit einem hohem Mineralstoffanteil.

  • Vanillezucker
    Mischung aus weißem Zucker und echter Vanilleschote.

  • Vanillinzucker
    Mischung aus weißem Zucker und dem synthetisch hergestellten Aromastoff Vanillin.

  • Würfelzucker
    Leicht angefeuchtete Raffinade oder Kandisfarin, gepresst und getrocknet. Ist in den Farben braun und weiß erhältlich.

  • Zuckerhut
    Wird Raffinade kegelförmig gepresst, spricht man vom Zuckerhut.

Zuckerbefriffe: Was verbirgt sich dahinter?

zuckerarm
Nicht mehr als fünf Gramm Zucker sind pro 100 Gramm Produkt enthalten. Bei flüssigen Lebensmitteln sogar nur 2,5 Gramm pro 100 Gramm.

zuckerfrei
Hier stecken maximal 0,5 Gramm Zucker in 100 Gramm beziehungsweise 100 Milliliter.

zuckerreduziert
Nur Produkte, deren Gehalt an Mono- und Disacchariden gegenüber vergleichbaren Produkten um mindestens 30 Prozent reduziert ist, dürfen sich zuckerreduziert nennen.

Ohne Zuckerzusatz
Die Bezeichnung „ohne Zuckerzusatz“ ist nur erlaubt, wenn dem Produkt keine Mono- und Disaccharide (zum Beispiel Glukose, Fruktose, Maltose, Saccharose) oder andere süßende Lebensmittel wie Honig oder Fruchtsirup zugesetzt worden sind.

Zuckerverzicht leicht gemacht

https://media.kaufland.com/images/PPIM/AP_Content_150/deu/23/92/Asset_1612392.jpg

In unserem E-Book "Ich mach Schluss mit Zucker" findet ihr noch viele weitere Informationen rund um den Zucker und wie ihr euren Konsum ganz leicht reduzieren könnt.

Produktrückruf

Kaufland ruft freiwillig, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes, folgendes Produkt zurück:

K-Classic Delikatess Rotkohl
Füllmenge: 680 g, Abtropfgewicht: 650 g

EAN 4300175162333
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum und Charge:
31.12.2020 ML3 L6287 alle Uhrzeiten

K-Classic Delikatess Rotkohl