Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Gut zu wissen / 01. Juli 2016

Lebensmittel vor Schwüle schützen, denn: Bakterien lieben es feuchtwarm!

„Bei Gewitter wird die Milch sauer“ – ein alter Spruch, der keineswegs eine verschrobene Binsenwahrheit ist. Drohte in früheren Zeiten ein sommerliches Donnerwetter, wurde die Milch so schnell wie möglich aufgebraucht. Wenn man Lebensmittel nicht vor Schwüle schützen kann, ist die feuchtwarme Luft das Eldorado für Bakterien und Pilze – insbesondere Milchsäurebakterien sind begeistert über die schwüle Witterung und vermehren sich rasend schnell. Natürlich nur, wenn sie nicht im Kühlschrank stehen. Und den gab es damals nun mal noch nicht.

Lebensmittel vor Schwüle schützen, denn: Bakterien lieben es feuchtwarm!
© takoburito - Fotolia

Brot, Kuchen und Torte im Kühlschrank aufbewahren

Auch Getreideprodukte wie Brot, Kuchen und Torten sind beliebte Opfer der schwülen Luft und kippen bei Gewitter schneller von frisch auf schimmelig. Das einzige Mittel, die Lebensmittel vor der Schwüle zu schützen: ab in den Kühlschrank mit ihnen. Die vier Grad dort sind für Bakterien und Pilze einfach zu ungemütlich. Und dennoch: Mitarbeiter des Max-Planck-Instituts für Biochemie sind sich sicher, dass nicht die schwüle Witterung schuld am Gammel-Effekt ist. „Sferics“ sollen die wahren Übeltäter sein. Der seltsame Begriff bezeichnet langwellige elektromagnetische Impulse, die offenbar auf die Bakterien wirken – und auch für die Wetterfühligkeit von Menschen verantwortlich sein sollen. Wie genau diese Sferics auf die Bakterien einwirken, ist wissenschaftlich allerdings noch nicht geklärt.

Produktrückruf

Kaufland ruft freiwillig, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes, folgendes Produkt zurück:

K-Classic Delikatess Rotkohl
Füllmenge: 680 g, Abtropfgewicht: 650 g

EAN 4300175162333
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum und Charge:
31.12.2020 ML3 L6287 alle Uhrzeiten

K-Classic Delikatess Rotkohl