Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Inside Kaufland / 12. Juli 2017

Umweltbildung: Fleißige Bienchen

Gurkensalat, Kirschen und Apfelschnitze – viele dieser Lebensmittel würde es gar nicht geben, wenn die Biene nicht wäre Sie zählt zu den drei wichtigsten Nutztieren unserer Erde und ist unverzichtbar für das ökologische Gleichgewicht. Ein Drittel der weltweiten Nahrungsmittelproduktion ist auf die Bestäubung durch Insekten angewiesen. Ihr Erhalt ist deshalb eine der wichtigen Aufgaben des heimischen Natur- und Umweltschutzes und uns ein besonderes Anliegen.

Umweltbildung: Fleißige Bienchen

Was kann ich für die Biene tun?

Bereits seit einigen Jahren verzeichnen viele Imker hohe Verluste in ihren Bienenvölkern. Landwirtschaftliche Monokulturen, der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, klimatische Veränderungen und die Varroamilbe setzen den fleißigen Bienen besonders zu. Höchste Zeit also selbst aktiv zu werden und den nützlichen Insekten zu helfen. Das ist gar nicht so schwer und jeder kann mithelfen.

Bienen-Tipp Nr. 1: Bienenhotels

Ihr könnt zu Hause mit wenig Aufwand etwas zum Erhalt der Wildbienen beitragen. Nisthilfen sind leicht selbst zu bauen und ein schönes Projekt für die ganze Familie. Wichtig beim Basteln ist, dass ihr nur umweltfreundliche und natürliche Materialien benutzt, da Klebstoffe oder Lösungsmittel für Bienen schädlich sind.

Steckt zum Beispiel getrocknete, zugeschnittene und ausgebohrte Bambus- oder Holunderstängel in eine leere Konservendose, sodass diese fest sitzen. Als Standort für die neue Unterkunft wählt ihr einen stabilen, wettergeschützten und sonnigen Platz. Auch leere Schneckenhäuser könnt ihr für eure summenden Nachbarn auslegen.

Bienen-Tipp Nr. 2: Bienenfreundlich einkaufen

Wenn ihr bei eurem Einkauf zu Lebensmitteln mit dem Bio-Siegel greift, tut ihr auch etwas für den Erhalt der Biene. Bio-Bauern fördern nämlich ihre summenden Nützlinge und setzen keine chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmittel ein. Deshalb leben auf Ackerflächen und Wiesen, die nach Bio-Standards bewirtschaftet werden, mehr Insekten. Bei unseren bis zu 1.200 Bio-Artikeln über das gesamte Sortiment hinweg ist ein bienenfreundlicher Einkauf außerdem ganz einfach.

Bienen-Tipp Nr. 3: Die richtigen Blumen auf dem Balkon

Bienen lieben offene Blüten. Mit Glockenblumen, Malven oder Sonnenblumen tut ihr nicht nur eurem Balkon oder Garten, sondern auch den Bienen etwas Gutes. Wer selbst Gemüse oder Kräuter anpflanzt, sollte zu Himbeeren, Erdbeeren und Kartoffeln oder zu Kräutern wie Lavendel oder Salbei greifen. Diese locken ebenfalls Bienen an.

Mit unserer selbstgemachten Seed-Bombs ist der bienenfreundliche Balkon übrigens ganz leicht umsetzbar. In unserer Anleitung sehr ihr,  wie's gemacht wird.

 


 

Wir machen Umwelt (be)greifbar

Mit unserem Umweltpädagogikprogramm engagieren wir uns seit mehr als zehn Jahren dafür, Kinder für den Umwelt und Klimaschutz im Alltag zu sensibilisieren. Dafür besuchen wir Grundschulen und Kindergärten in ganz Deutschland. Die Umweltaktionstage 2018 haben das Ziel, Kindern die Bedeutung der Bienen für unser Ökosystem näherzubringen. Auch an Schulen wird der Schutz der Bienen immer häufiger thematisiert. Durch die Ausrichtung unseres Programms werden die Bildungseinrichtungen in ihrer Arbeit unterstützt. Über die Kinder wird auch das Elternhaus erreicht und damit die Thematik in breite Kreise der Gesellschaft getragen.

Infografik: Spannende Bienenfakten

https://media.kaufland.com/images/PPIM/AP_Content_150/deu/06/17/Asset_1960617.jpg