Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Frisch Gebloggt / 29. Dezember 2016

Zu Tisch mit Madame Cuisine: Indisches Linsen-Curry mit Spinat

Ich ernähre mich nun schon seit vielen Jahren vegetarisch. Schon als Kind gab es so manches Fleisch, das ich einfach nicht essen konnte. Zwischendurch kam es zwar zu der ein oder anderen „fleischlichen“ Exkursion, aber das war nie von langer Dauer. Ich bin ich Vegetarierin und muss sagen: Ich vermisse nichts.

Zu Tisch mit Madame Cuisine: Indisches Linsen-Curry mit Spinat
© vm2002 - Fotolia

Linsen sind eine tolle Alternative zu Fleisch


Ich möchte niemanden zum Vegetarier bekehren. Allerdings finde ich schon, dass man sich Gedanken darüber machen sollte, was man isst und wo es herkommt. Und es gibt so tolle Alternativen zum Fleisch. Zum Beispiel Linsen! Hülsenfrüchte zeichnen sich durch einen hohen Eiweißgehalt aus und sind eine wichtige Quelle für Eisen, Magnesium, Zink und viele B-Vitamine. Die indische Küche – für mich der Vorreiter der vegetarischen Küche überhaupt! – kennt mehr als 50 verschiedene Sorten Linsen! Zubereitungsarten gibt es noch viel mehr, sodass die vegetarische Küche alles andere als langweilig ist. Wer jetzt noch nicht überzeugt ist, dem sei gesagt, dass Linsen zudem äußerst fett- und kalorienarm sind. Genau das Richtige also nach der Genussvöllerei der Weihnachtstage!

Ein kleiner Tipp noch, bevor ihr diese köstlichen Linsen nach indischer Art zu kochen beginnt: Linsen (wie auch andere Hülsenfrüchte) bitte immer erst am Ende der Kochzeit mit Salz würzen. Gibt man das Salz zu früh dazu, werden die Linsen nicht richtig gar und sind schwer verdaulich.

Zutaten für 4 Portionen


  • 1 TL Kreuzkümmel (Cumin)

  • 1 TL Koriander, geschrotet

  • 3 cm Ingwer, geschält und fein gehackt

  • 1 TL Chiliflocken (wer es scharf mag, darf auch gern mehr nehmen)

  • 1 EL Paprikapulver

  • 2 TL Garam Masala

  • 1,5 TL Salz

  • 2 EL Erdnussöl

  • 2 EL Tomatenmark

  • ½ Bund Koriander zum Dekorieren

  • 1 EL Kokosnussöl (alternativ ein mildes Olivenöl)

  • 1 kleine rote Zwiebel, fein gehackt

  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt

  • 1 bis 2 EL der vorbereiteten Masala-Paste (je nach gewünschtem Schärfegrad)

  • 1 Dose Tomaten in Stücken (400g)

  • ½ Dose Kokosmilch (200ml)

  • 200 g rote Linsen

  • 225 g TK-Blattspinat, aufgetaut

  • 100 bis 200 ml Gemüsebrühe

  • 150 g Naturjoghurt

Zubereitung

 

  • Zuerst die Masala-Paste vorbereiten: Den Kreuzkümmel zusammen mit dem geschroteten Koriander in einer beschichteten Pfanne für ein paar Minuten anrösten. Anschließend zusammen mit Ingwer, Chiliflocken, Paprikapulver, Garam Masala, Salz, Erdnussöl und Tomatenmark in der Küchenmaschine oder mit Hilfe des Pürierstabes zu einer feincremigen und homogenen Paste verarbeiten. Zur Seite stellen.

  • Eine große Pfanne erhitzen und das Kokosnussöl darin bei mittlerer Hitze schmelzen. Die gehackte Zwiebel hinzufügen und für drei bis vier Minuten glasig dünsten. Knoblauch hinzufügen und eine weitere Minute andünsten.

  • Die vorbereitete Masala-Paste hinzufügen und unter Rühren für ein bis zwei Minuten kochen. Anschließend Tomaten und Kokosmilch dazugeben. Gut umrühren und einmal aufkochen.

  • Die Linsen hinzufügen und die Hitze reduzieren. Bei kleiner Hitze und geschlossenem Deckel für etwa 20 bis 25 Minuten kochen, bis die Linsen weich sind. Zwischendurch immer wieder umrühren. Für die letzten fünf Minuten den aufgetauten und grob gehackten Spinat dazugeben. Falls die Flüssigkeit vollständig aufgebraucht ist, die Linsen aber noch nicht weich sind, etwas Gemüsebrühe dazu gießen.

  • Die Linsen mit gehacktem Koriander und einem Klecks Naturjoghurt servieren.

Ich wünsche euch einen guten Appetit,

Eure Madame Cuisine

Über Madame Cuisine

Madame Cuisine (www.madamecuisine.de) ist ein
deutschsprachiger Food-Blog von Sonja Stötzel
aus München. Sonja ist Physiotherapeutin, Mutter
von zwei Kindern und Ehefrau. Bei ihren Rezepten
sind Sonja zwei Dinge wichtig: Es darf nicht zu
kompliziert sein – und man sollte sich bewusst machen,
was man isst und wo es herkommt.

 

Produktrückruf

Kaufland ruft freiwillig, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes, folgendes Produkt zurück:

K-Classic Delikatess Rotkohl
Füllmenge: 680 g, Abtropfgewicht: 650 g

EAN 4300175162333
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum und Charge:
31.12.2020 ML3 L6287 alle Uhrzeiten

K-Classic Delikatess Rotkohl