Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Frisch Gebloggt / 15. Dezember 2016

Zu Tisch mit den Foodistas: Gesund futtern mit einer Rosenkohl-Quinoa-Bowl

Jetzt, wo der Winter Einzug hält, braucht es Farbe auf dem Teller. Oder, wie in unserem Fall, in der Schüssel. Und es geht darum, viele Vitamine zu sich zu nehmen – man futtert sich quasi gesund. Unser Vorschlag für eine ebenso schnelle wie gesundheitsfördernde Mahlzeit: eine Rosenkohl-Bowl mit Quinoa.

Zu Tisch mit den Foodistas: Gesund futtern mit einer Rosenkohl-Quinoa-Bowl

Gemütlich Vitamine vertilgen


Für die meisten von uns darf die Zubereitung einer Mahlzeit nicht allzu lange dauern, nach einem stressigen Arbeitstag möchte man es sich schnell gemütlich machen und abschalten. Da kommt eine Bowl, in welcher Form auch immer, gerade Recht. Denn bei dieser Mahlzeit vereinen sich alle Zutaten in einer Schüssel, aus der man sich ganz bequem auf dem Sofa oder vor dem warmen Kamin bedienen kann. Gemütlicher geht es nicht!

Die Rosenkohl-Bowl – gesunde Geschmacksvielfalt


Unsere Rosenkohl-Quinoa-Bowl peppen wir mit feinem Hähnchenbrustfilet auf. Die Bowl ist ein Farbenspiel in der Schüssel und wirklich im Handumdrehen zubereitet: Alle Zutaten sind in maximal 20 Minuten fertig gegart. Das Hähnchen muss nur kurz in einer Pfanne mit Öl angebraten werden. Uns gefällt besonders die Kombination mit der alten Kohlsorte, dem Rosenkohl. Die zarten Röschen bewahren uns dank ihres hohen Gehalts an Vitalstoffen wie Vitamin C vor grippalen Infekten. Zudem ist Rosenkohl ein guter pflanzlicher Eiweißlieferant und schützt vor krebserregenden Nitrosaminen. Auch geschmacklich hat der Rosenkohl einiges zu bieten: Seine leicht herbe Note passt ganz wunderbar zur feinen Quinoa, der Rote Bete und den Süßkartoffeln. Für alle Vegetarier: Die Hähnchenbrust lässt sich einfach durch Tofu ersetzen. Ein Senfdressing sorgt für den nötigen Kick und verleiht unser Rosenkohl-Quinoa-Bowl das gewisse Extra – eine tolle Kombination für die kommenden Wintertage.

Zutaten für zwei Portionen


  • 100 g Quinoa

  • 100 g Rosenkohl

  • 1 Knolle Rote Beete (vorgegart oder roh)

  • ½ Bund Frühlingszwiebeln

  • 100 g Süßkartoffeln

  • 200 g Hähnchenbrust

  • Salz

  • Pfeffer

  • Paprika

  • 3 EL Speiseöl

  • 1 TL Senf

  • 3 EL Olivenöl

  • 2 EL Himbeeressig

Zubereitung

 

  • Die Quinoa nach Packungsangabe zubereiten.

  • Den Rosenkohl vom Strunk und den äußeren Blättern befreien, halbieren und waschen.

  • Einen Topf mit Wasser erhitzen. Sobald das Wasser zu kochen beginnt, eine Prise Salz und den Rosenkohl hinzugeben. Den Kohl für drei Minuten kochen. Anschließend das Wasser abgießen und den Kohl mit kaltem Wasser abschrecken, damit er seine schöne Farbe behält und bissfest bleibt.

  • Die Rote Bete in dünne Scheiben schneiden.

  • Die Frühlingszwiebeln waschen und in Rauten schneiden.

  • Die Süßkartoffel in einem Topf mit kochendem Wasser etwa 20 Minuten garen lassen. Danach die Kartoffeln von der Schale befreien und ebenfalls in Scheiben schneiden.

  • Die Hähnchenbrust mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenbrust rundherum anbraten.

  • Alle fertigen Zutaten in einer Müslischale anrichten.

  • Für das Dressing das Olivenöl, Salz, Pfeffer, Senf und den Essig zu einem Dressing verrühren und auf der Rosenkohl-Bowl verteilen.

Über die Foodistas

Wir (Tanja, Carina, Jasmin und Marie-Christin) kochen und backen nun schon eine geraume Zeit viele wunderschöne Speisen und Gerichte und finden es einfach viel zu schade, diese wundervollen Dinge, die uns so viel Freude bereiten, nicht mit anderen kreativen und experimentierfreudigen Menschen zu teilen. Die Foodistas! „Food“ steht sowohl für das Kochen und Backen, welches wir so sehr mit Leidenschaft verfolgen. „Istas“ steht für Sistas, denn die sind wir nicht nur alle im Herzen! Dieser Name soll in einem Wort das zeigen, wofür wir mit unserem Blog stehen und was uns ausmacht. Vier Schwestern – die es lieben zu kochen und zu backen.

Produktrückruf

Kaufland ruft freiwillig, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes, folgendes Produkt in den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg, Saarland, Hessen und Rheinland-Pfalz zurück:

K-Purland Hackfleisch vom Schwein, K-Purland Hackfleisch gemischt von Schwein und Rind, K-Purland Hackfleisch vom Rind – jeweils mit den betroffenen Verbrauchsdaten: 23.01. /24.01.2018

K-Purland Hackfleisch