Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Frisch Gebloggt / 18. April 2016

Der grosse Smoothie-Report: Die Deutschen essen zu wenig Obst

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt zwei Portionen Obst pro Tag. Eine repräsentative Umfrage von TNS-Emnid im Auftrag von Kaufland kommt jetzt zu einem erstaunlichen Ergebnis: Mehr als die Hälfte der Deutschen schafft diese zwei Portionen Früchte am Tag nicht. Dabei gibt es eine sehr einfache Art, seinen täglichen Obstbedarf zu decken – mit Smoothies. Diese perfekten Getränke sind nicht nur lecker, sondern lassen sich auch einfach und schnell zubereiten.

Der grosse Smoothie-Report: Die Deutschen essen zu wenig Obst
© marcin jucha – Fotolia.com

Nur jeder Fünfte deckt den täglichen Obstbedarf mit Smoothies


Das Obstessen ist gar nicht so schwer: In der aktuellen Emnid/Kaufland-Umfrage gaben 90 Prozent der 1007 Teilnehmer an, ihren täglichen Obstbedarf durch lose Früchte zu decken. Auf Platz zwei steht mit 40 Prozent der klassische Obstsalat. Nur jeder fünfte Befragte (19 Prozent) nimmt sein Obst püriert zu sich, in Form eines Smoothies. Je jünger die befragte Person, desto häufiger wurde der Smoothie als Obstquelle genannt. Bei den 14- bis 29-Jährigen liegt der Anteil der Smoothie-Trinker bei 37 Prozent. Bei den über 60-Jährigen sind es elf Prozent. Mehrfachnennungen waren bei dieser Frage möglich.

Ein hoher Konsum von Gemüse und Obst verbessert den Gesundheitsstatus und kann das Risiko für Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken. Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE)

Äpfel sind beliebtestes Obst der Deutschen

Insgesamt nimmt jeder Deutsche etwa 67 Kilo Früchte im Jahr zu sich. Darunter sind allein 23,5 Kilogramm Äpfel. Auch in den über 640 Kaufland-Filialen waren Äpfel die meistverkauften Früchte im vergangenen Jahr. Dahinter folgen auf den Plätzen zwei bis vier Bananen, Mandarinen und Orangen. Kiwis, die im Bundesschnitt nicht mal unter den ersten zwölf liegen, finden sich bei Kaufland auf Platz fünf. Danach im Verkaufsranking kommen Weintrauben und Birnen. Die Saisonfrüchte Erdbeeren, Pflaumen und Kirschen liegen naturgemäß weiter hinten im Feld, weil sie nicht das ganze Jahr über im Angebot sind. Eines haben diese Früchte dennoch gemeinsam: Sie eignen sich sehr gut, um einen gesunden und leckeren Smoothie zu mixen. Denn sie schmecken nicht nur prima erfrischend, sie sind auch ein perfekter Lieferant für viele Vitamine und Nährstoffe. Denn:


  • Äpfel enthalten außer vielen Vitaminen auch Pektin, das den Cholesterinspiegel senkt und Schadstoffe aus dem Körper schwemmt.

  • Bananen enthalten das Glückshormon Serotonin und helfen so, Depressionen vorzubeugen. Sie sind zudem reich an Kalium und Vitamin B6.

  • Orangen und andere Zitrusfrüchte sind eine exzellente Quelle für Vitamin C. Das vielleicht wichtigste Vitamin stärkt das Immunsystem.

  • Kiwis haben einen hohen Ballaststoffanteil. Das unterstützt die Verdauung und wirkt als natürliches Abführmittel.

  • Erdbeeren sind reich an Antioxidantien. Sie schützen die Zellen vor freien Radikalen und können so Krebserkrankungen vorbeugen.

  • Himbeeren enthalten viel Kalzium. Das Mineral ist wichtig für den Energiestoffwechsel und die Reizübertragung der Nerven.

 

Smoothie-Trinker begeistert vor allem der Geschmack

Gesund und vor allem lecker. Der Genuss steht bei den Smoothie-Konsumenten klar im Vordergrund. 82 Prozent der Smoothie-Trinker nannten den leckeren Geschmack als Grund für den Verzehr. Die Zubereitung ist mithilfe eines Mixers wirklich simpel. Für einen Obstsalat muss man die Früchte sehr sorgfältig von Schale und Kernen befreien und das Obst anschließend klein schneiden. Diese Prozedur entfällt beim Smoothie fast vollständig. Die meisten Früchte muss man nicht schälen und die Kerne werden nur grob entfernt. Der Mixer erledigt den Rest, und in Sekundenschnelle hat man ein leckeres Püree, das vielfach auch noch gesünder ist als geschältes Obst. Denn in der Schale stecken bei vielen Früchten nämlich die meisten Vitamine.

Ein guter Smoothie besteht mindestens zur Hälfte aus der ganzen Frucht. Ernährungswissenschaftlerin Antje Gahl
Kaufland Smoothie-Umfrage

Über die Hälfte (54 Prozent) der für die Kaufland-Studie befragten Konsumenten nutzt daher auch das pürierte Obst, um frische Lebensmittel unkompliziert in den Alltag zu integrieren. Und 44 Prozent der befragten Konsumenten wollen mit Smoothies ihren täglichen Obstbedarf decken. Auch bei dieser Frage waren Mehrfachnennungen möglich.

Die Ergebnisse der repräsentativen Umfrage von Kaufland im schnellen Überblick:

In fünf bis zehn Minuten ist ein Smoothie trinkfertig

Zwei bis drei verschiedene Obstsorten, Fruchtsaft, dazu Samen, Nüsse oder Joghurt – alles wird in den Mixer gefüllt und püriert. Bei Bedarf kann man abschließend mit Ahornsirup oder Honig nachsüßen. Die Zubereitung ist einfach und schnell. Fünf bis zehn Minuten reichen völlig aus – zum Beispiel die Werbepause im TV. In der Halbzeit eines Fußballspieles lassen sich nicht nur Chips und Cola holen, sondern auch leckere Smoothies herstellen. Bedenkt man die 15 bis 30 Minuten, die die Zubereitung einer warmen Mahlzeit benötigt, ist ein Smoothie fast ein Formel-1-Flitzer in der Herstellung. Smoothies lassen sich prima zu Hause mixen und dann im Mehrwegbecher ins Büro mitnehmen. Man sollte mit dem Trinken aber nicht zu lange warten, denn sonst verflüchtigen sich die Vitamine.


Smoothies müssen sich noch mehr durchsetzen

Einen echten Durchbruch hat der Smoothie bisher hierzulande noch nicht gehabt. Denn obwohl die Umfrage ergibt, dass knapp ein Drittel der Deutschen immerhin mindestens einmal im Monat zum pürierten Obst greift, gab die Hälfte der Deutschen an, noch nie einen Smoothie getrunken zu haben. Doch was sind die Gründe dafür? Der Kaufland-Umfrage zufolge haben 58 Prozent der Nichtkonsumenten nur deshalb noch nie einen Smoothie getrunken, weil es ihnen „noch nie in den Sinn gekommen“ ist. Noch gut ein Viertel (27 Prozent) finden die Herstellung des pürierten Obstes zu kompliziert. Dabei ist das Mixen eines Smoothies einfach.

Smoothies sind für mich ein fantastischer Weg, um mich jederzeit gesund und abwechslungsreich zu ernähren und das ohne großen Aufwand. Foodbloggerin Lisa Arnicke, healthy-soulfood.de

Jetzt ausprobieren - unsere Smoothie-Rezepte

Ob fruchtig frisch oder saftig kernig - unsere Smoothie-Rezepte sind einfach lecker. Das Schönste: In nur 10 Minuten hast du dir deinen eigenen Vitamin-Schub selbst gemacht. Einfach ausprobieren. Hier unsere Rezepte: