Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Lebensmittel ABC / 11. Mai 2016

Minze - Erfrischend lecker

Lecker schmeckende Kräuter und Gewürze gibt es viele. Aber kaum ein anderes ist so beliebt wie die Minze.Vor allem für Cocktails oder Tees werden die grünen Blätter verwendet. Aber auch zum Kochen sind sie herrlich geeignet.

Minze - Erfrischend lecker
© Alex Bayev - Fotolia

Frischer Geschmack für Speisen und Getränke

Reibt oder drückt man die Blätter, entfaltet die Minze ihren feinen Duft. Dieser aromatische Geschmack und der tolle Kühleffekt, der sich im Mund einstellt, sobald man ein Getränk mit Minze trinkt, macht sie zu einem der beliebtesten Kräuter. Verantwortlich für den Kühleffekt ist der hohe Mentholgehalt der Blätter.Während wir ihren charakteristischen Geschmack  vor allem aus Getränken kennen, wird Minze in der asiatischen und orientalischen Küche für herzhafte Gerichte verwendet. Sie passt hervorragend zu Geflügel, Currygerichten, Gemüse oder Chutneys. Beim Würzen sind die grünen Blätter allerdings empfindlich. Ihr Geschmack verträgt sich nämlich nicht sonderlich gut mit anderen Kräutern. Deshalb sollte man sie lediglich mit Petersilie oder Knoblauch kombinieren.


Minze als Heilmittel

Besonders praktisch für den Eigenbedarf sind kleine Pfefferminzpflänzchen im Topf. Mit ihnen hat man immer einen frischen Vorrat zum Kochen oder für Limonaden, Tees und Co. zur Hand. Sie sind pflegeleicht und können problemlos am Küchenfenster oder auf dem Balkon weiterwachsen. Alles was sie brauchen ist ein sonniger Standort und viel Wasser. Das Beste daran: Je mehr Blättchen man zupft, desto buschiger wächst sie nach. Aus diesem Grund ist es auch besser, sie nicht mit anderen Kräutern in einen Topf zu setzen. Sie braucht viel Platz und bildet feine Wurzeln, das könnte anderen Kräutern Nährstoffe entziehen.

Auch für die Gesundheit ist Minze gut. Bei Bauchschmerzen und Übelkeit kann zum Beispiel  Pfefferminztee helfen, da er krampflösend und schmerzlindernd wirken soll. Eine weitere positive Eigenschaft, die Minze nachgesagt wird: Sie soll Heißhungerattacken dämpfen. Vor allem wenn man abends noch eine Tasse Pfefferminztee trinkt bevor man ins Bett geht, werden Leber und Galle angeregt und damit der Fettstoffwechsel angekurbelt. Aber Achtung: Da das Menthol die Magenschleimhaut reizen kann, sollte Pfefferminztee nicht in allzu großen Mengen getrunken werden.

Lust auf den frischen Geschmack der Minze bekommen?
Dann probiert unbedingt unser Rezept für
Gurken-Radieschen-Couscous mit Erbsen-Minzpüree.

Produktrückruf

Kaufland ruft freiwillig, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes, folgendes Produkt zurück:

K-Classic Delikatess Rotkohl
Füllmenge: 680 g, Abtropfgewicht: 650 g

EAN 4300175162333
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum und Charge:
31.12.2020 ML3 L6287 alle Uhrzeiten

K-Classic Delikatess Rotkohl