Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Lebensmittel ABC / 08. Juli 2017

Kein Sommer ohne Pfirsiche!

Aromatischer Duft, samtiger Flaum und ein saftig-süßer Geschmack – endlich haben Pfirsiche wieder Hochsaison. Die engen Verwandten von Aprikosen, Nektarinen und Mandeln schmecken nicht nur köstlich. Ihr tut auch eurer Gesundheit etwas Gutes, wenn ihr öfter mal beherzt in einen Pfirsich beißt. Denn er besitzt beachtliche Mengen an Provitamin A, Kalium und Kalzium. Seine Inhaltsstoffe können außerdem freie Radikale ausschalten und das Immunsystem stärken.

Kein Sommer ohne Pfirsiche!
© leekris - Fotolia

Reifecheck

Am besten schmecken Pfirsiche natürlich vollreif. Rote Bäckchen sind allerdings kein Zeichen für den Reifegrad. Schnuppert lieber an den Früchten. Ihr Duft verrät, ob sie reif sind. Nach dem Kauf halten sie sich nur noch wenige Tage im Kühlschrank, da Pfirsiche wegen ihres hohen Wassergehalts, etwa 87 Prozent, sehr druckempfindlich und leicht verderblich sind.

Pfirsichsorten im Überblick

Pfirsichsorten unterscheidet man im Allgemeinen nach der Farbe ihres Fruchtfleisches.
Sehr häufig findet man die gelbfleischige Variante. Die beliebteste Sorte heißt übrigens „Red Haven“. Sie eignet sich ideal zum Frischverzehr. Noch aromatischer schmecken weißfleischige Pfirsiche. Ihr Fruchtfleisch ist härter und behält auch beim Garen die Form. Sie lassen sich daher gut einkochen.

Manchmal extrem rot marmoriert und aromatisch sind die als Weinbergpfirsiche gehandelten Plattpfirsiche – eine sehr alte Sorte, die tatsächlich vor allem in der Nähe von Wein sehr gut gedeiht. Sie schmecken vergleichsweise herb und nicht so süß. Sie eignen sich besonders gut für Konfitüren oder Liköre.

So schmecken Pfirsiche besonders gut 

Klassisch landen Pfirsiche, wenn man sie nicht direkt frisch verzehrt, als Belag auf Torten, im Eis oder in Getränken wie dem Bellini, einem Prosecco-Cocktail mit Pfirsichen. Man kann sie aber auch herzhaft kombinieren. Zu Rucola und Parmaschinken passt seine herb-fruchtige Note im Sommersalat wunderbar. Als Beilage zu Garnelenspießen gibt Pfirsich auf dem Grill noch ein rauchiges Aroma. Hähnchen-, Schwein- oder Käsegerichte profitieren ebenfalls von der fruchtigen Komponente.

Schon gewusst? In China – dem Ursprungsland der Pfirsiche – wurde die Frucht bereits vor 4.000 Jahren angebaut und galt als Symbol der Unsterblichkeit. Pfirsiche gehören übrigens zu den Rosengewächsen, ebenso wie Nektarinen, Aprikosen und Mandeln. Die Mandeln, die wir essen, sind nämlich keine Nüsse, sondern eigentlich die Steinfrucht des Mandelbaums.

Produktrückruf

Kaufland ruft freiwillig, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes, folgendes Produkt zurück:

K-Classic Delikatess Rotkohl
Füllmenge: 680 g, Abtropfgewicht: 650 g

EAN 4300175162333
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum und Charge:
31.12.2020 ML3 L6287 alle Uhrzeiten

K-Classic Delikatess Rotkohl