Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Getränke / 02. Mai 2016

Harmonielehre: Bier zum Schokoladenkuchen?

Ein saftiges Steak und ein kühles Bier – das gehört einfach zusammen. Klar, aber da geht noch mehr. Denn die mehr als 5.000 Biersorten allein in Deutschland reichen geschmacklich von hopfenbetont-bitter bis hin zu malzig-süß. Es gibt sogar Kreationen mit eigens gezüchteten Hopfensorten, die das Bier nach Mandarine, Maracuja oder Lakritze schmecken lassen. Mit dieser Aromenvielfalt gibt es zu jedem Essen den passenden Begleiter, wenn man ein paar Grundregeln bei der Auswahl berücksichtigt. Also, Bier zum Schokoladenkuchen? Na klar!

Harmonielehre: Bier zum Schokoladenkuchen?
© letterberry - Fotolia

Faustregeln

Das richtige Bier unterstreicht den Geschmack einer Mahlzeit oder verstärkt diesen sogar – auch den süßen Nachtisch. Wir haben ein paar Faustregeln zusammengestellt, die ihr bei der Wahl eures Essensbegleiters berücksichtigen könnt:


  1. Ist das Essen mild, sollte das Bier dezent sein.

  2. Kräftiges Bier passt gut zu würzigen Speisen.

  3. Beim Nachtisch sollte das Bier stets süßer sein als das Dessert.


Diese Empfehlungen gelten auch für die alkoholfreien Varianten. Wichtig ist dabei aber zu beachten, dass Bier ohne Alkohol meist milder schmeckt als alkoholhaltiges. Experimentieren ist da natürlich das Beste, um für sich das ideale Paar zu finden.

Harmonielehre

Ein leichtes Pilsner passt gut zu Zitrusaromen und frischem Salat. Bockbiere mit karamelliger oder nussiger Note harmonieren zum Schweinsbraten. Stout bringt schokoladige Aromen mit und wird damit zum perfekten Begleiter für die Schokoladentarte. Nicht gut zusammen passen hingegen Fisch und hopfenbetonte Biere. Der Grund: Ihre Gerbstoffe vertragen sich nicht mit allen Fischfetten, was einen unangenehmen Beigeschmack erzeugen kann.

Auch die Art der Zubereitung von Lebensmitteln entscheidet über das passende Getränk: Zu einem mild gedämpftem Hühnchen passt ein schlankes Kölsch oder ein Weizen. Ist das Hühnchen allerdings mariniert und gegrillt, schmeckt ein Lager besser dazu.

Neben den ausgleichenden Wirkungen kann ein Bier den Geschmack einer Speise auch verstärken. Ein hopfenbitteres India Pale Ale lässt beispielsweise scharfe Gerichte noch ein wenig schärfer werden.

https://media.kaufland.com/images/PPIM/AP_Content_150/deu/73/63/Asset_1627363.jpg

Welches Bier passt zu welchem Essen?