Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Backen & Kochen / 29. September 2016

Drei Küchentricks: Kartoffeln kochen leicht gemacht

Wir haben unzählige Lieblingsgerichte mit Kartoffeln. Für die meisten davon müssen die Knollen vorher gekocht werden. Das Schälen und Kochen hemmt dabei oft die Vorfreude auf das Essen. Das muss aber gar nicht sein. Wir haben die vier besten Küchentipps gesammelt, mit denen selbst die härteste Kartoffel weich gekocht wirst und von ihrer Schale befreist.

Drei Küchentricks: Kartoffeln kochen leicht gemacht
© Sea Wave - Fotolia

Küchentrick 1: Pellkartoffeln als Allzwecklösung

Zunächst die einfachste Variante: Die Kartoffeln werden samt Schale gekocht. Das ist zum Beispiel nötig, wenn es Pellkartoffeln geben soll. Nach dem Abkühlen lässt sich die Schale mühelos mit einem Messer – wie der Name Pellkartoffeln bereits verrät – abpellen. Die Kartoffel hat dank der Schale ihren intensiven Geschmack behalten und schmeckt selbst nur mit Butter und etwas Salz herrlich aromatisch. Sind Pellkartoffeln übrig geblieben, halten sie sich noch ein, zwei Tage und lassen sich prima zu Kartoffelsalat oder Bratkartoffeln weiterverarbeiten.


Küchentrick 2: Mit Heimwerker-Power an den Herd

Für Heimwerker kann dieser etwas ungewöhnliche Trick interessant sein: Wer mit etwas Geschick eine saubere, ungenutzte Flaschenbürste als Bohrmaschinenaufsatz montiert, kann sich den Sparschäler sparen. Die Kartoffeln werden in einen Eimer gefüllt und mithilfe eines Gartenschlauchs mit Wasser bespritzt. Dann einfach nur die Flaschenbürsten-Bohrmaschine hineinhalten und nach wenigen Sekunden hat sich die Schale durch die Reibung gelöst. Jetzt nur noch Kartoffeln kochen.


Küchentrick 3: Die richtige Garzeit abpassen

Apropos kochen: Wie lange müssen Kartoffeln eigentlich kochen und woran erkennt man, dass sie gar sind? Anders als bei Nudeln werden Kartoffeln nicht erst ins kochende Wasser gegeben. Stattdessen füllt man den Topf mit den Kartoffeln nur mit so viel Wasser, dass die Knollen gerade eben bedeckt sind. Kocht das Wasser, wird die Temperatur der Herdplatte heruntergestellt.
In der Regel müssen Kartoffeln rund 20 Minuten kochen, ehe sie serviert werden. Je nach Größe der Kartoffeln oder Kartoffelstücke kann die Garzeit mal länger, mal kürzer ausfallen. Große, ganze Kartoffeln benötigen am längsten, kleine, geschälte Kartoffelwürfel garen am schnellsten. Wenn man mit einem Messer oder einer Gabel hineinpiekst, keinen Widerstand spürt und die Kartoffeln leicht wieder von der Spitze rutschen, sind sie fertig. Erscheinen die Knollen durch die Piks-Probe noch hart, müssen die Kartoffeln weiter kochen. Zerfallen sie bereits, sind sie schon zu weich.

Produktrückruf

Kaufland ruft freiwillig, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes, folgendes Produkt zurück:

K-Classic Delikatess Rotkohl
Füllmenge: 680 g, Abtropfgewicht: 650 g

EAN 4300175162333
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum und Charge:
31.12.2020 ML3 L6287 alle Uhrzeiten

K-Classic Delikatess Rotkohl