Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Nicht Ihre Filiale?
Ändern
Ihre Kaufland-Filiale

Ihre zuletzt gewählten Filialen
FamilienMomente / 29. März 2019

SSW 18: Geburtsvorbereitungskurs und Co.

In der 18. SSW ist es sinnvoll, sich um das Organisatorische zu kümmern, wie die Anmeldung zum Geburtsvorbereitungskurs oder die Besichtigung von Kranken- und Geburtshäusern.

Geburtsvorbereitungskurs
© ElenaNichizhenova / GettyImages

Mein Baby: Längenwachstum steht im Vordergrund

Infografik: Baby SSW 18

Ihr Baby ist jetzt erstmals größer als die Plazenta und überholt diese immer weiter. Vor allem das Längenwachstum steht jetzt im Vordergrund. War das Verhältnis von Körper zu Extremitäten bislang unausgeglichen, so nehmen Arme und Beine nun deutlich an Länge zu, während Kopf und Rumpf nur noch wenig wachsen. Auf diese Weise erhält Ihr Kleines immer mehr die Proportionen, mit denen es am Ende der Schwangerschaft das Licht der Welt erblickt. Insgesamt ist es jetzt in etwa 14 Zentimeter groß und damit vergleichbar mit der Größe einer Paprika.

Spüren Sie es?

Durch die Gewichtszunahme Ihres Babys können Sie es immer deutlicher spüren. Manche Frauen haben das Gefühl, als wäre ihr Baby immer zur gleichen Zeit aktiv. Allerdings nehmen Sie die Bewegungen während Ihrer eigenen aktiven Phase nur noch nicht so deutlich wahr, wie in der abendlichen Ruhephase vor dem Schlafengehen. Tatsächlich hat sich in der 18. SSW noch kein deutlicher Rhythmus Ihres Babys herausgebildet.

Mein Körper: Faszination Babybauch

Infografik: Körper SSW 18

Ihr Bauch wächst und zeigt sich immer deutlicher. So wird Ihre Schwangerschaft zum Blickfang. Diese Ihnen entgegengebrachte Aufmerksamkeit hat ihre Vorteile und ermöglicht Ihnen zwar beispielsweise eine Sitzgelegenheit in öffentlichen Verkehrsmitteln – die Faszination Babybauch kann Ihnen allerdings auch zu viel werden. Sagen Sie klar nein, wenn Sie nicht möchten, dass andere Ihren Bauch anfassen.

Organisation ist alles

Ab der 18. SSW ist es sinnvoll, sich langsam mit der Anmeldung zum Geburtsvorbereitungskurs zu beschäftigen. Hier lernen Sie alles Wichtige rund um die Geburt und die erste Zeit danach. Außerdem treffen Sie andere Schwangere, die Sie verstehen und mit denen Sie sich austauschen können. Ein weiteres wichtiges To-do ist die Wahl des Entbindungsorts. Viele Kranken- und Geburtshäuser bieten Infoabende für werdende Eltern an, dabei können Sie sich die Räumlichkeiten ansehen und haben die Möglichkeit Fragen zu stellen. Immer mehr Frauen wünschen sich wieder eine Geburt zu Hause. Besprechen Sie Ihre Gefühle und Gedanken zum Thema Geburt mit Ihrem Partner sowie Ihrer Hebamme und überlegen Sie sich, wo Sie sich wohl und sicher fühlen.