Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Nicht Ihre Filiale?
Ändern
Ihre Kaufland-Filiale

Ihre zuletzt gewählten Filialen
FamilienMomente / 18. Dezember 2019

Silvester feiern mit Kindern: Partyideen und -rezepte

Es ist wieder so weit, ein neues Jahr steht vor der Tür. Mit Babys und Kindern birgt aber auch der Silvesterabend ein paar Herausforderungen. Was Sie beachten sollten und wie Sie die Zeit für die Kleinen spannend gestalten können, erfahren Sie hier.

Eltern mit Kindern feiern draußen Silvester mit Wunderkerzen

Ursprung

Silvester: Bedeutung und Ursprung der Dezemberparty

Groß und Klein freuen sich jedes Jahr aufs Neue darauf, mit Freunden und Familie bei einem Feuerwerk auf ein neues Jahr anzustoßen. Dabei wissen die wenigsten, woher diese Tradition kommt und warum der Tag eigentlich Silvester heißt. Wir lüften das Geheimnis:

Im Altertum gab’s zwar noch kein Feuerwerk, aber dafür kleine Feuerfeste und lautes Glockenläuten um Mitternacht. Damit sollten böse Geister vertrieben und das neue Jahr freudig begrüßt werden. Diese Feierlichkeit wurde dann einfach von Generation zu Generation weitergegeben.

Der Name Silvester geht auf Papst Silvester I. zurück.

Dass wir das Ganze heute unter dem Namen Silvester feiern, geht auf Papst Silvester I. zurück, der am 31. Dezember 314 zum Papst ernannt wurde und am 31. Dezember 335 verstorben ist. Bis die Dezemberparty aber tatsächlich unter seinem Namen gefeiert wurde, hat es noch ein paar Jahrhunderte gedauert. Erst im 16. Jahrhundert, als der julianische Kalender vom gregorianischen abgelöst und somit der Jahreswechsel von unserem heutigen Heiligabend auf den 31. Dezember verschoben wurde, erhielt dieser Tag den Namen des inzwischen heiliggesprochenen Papstes Silvester.


Was gibt es zu beachten?

Silvester mit Babys und Kleinkindern – das sollten Sie beachten

Mit dem Familienzuwachs verändert sich das tägliche Leben natürlich maßgeblich. Aber auch an besonderen Feierlichkeiten wird deutlich, dass jetzt alles ein bisschen anders abläuft. Vor allem bei Babys und Kleinkindern sollten Sie bei der Abendgestaltung für Silvester darauf achten, dass die Kleinen nicht überfordert werden. Am besten eignet sich dafür ein ruhiger Abend zu Hause oder in einem familienfreundlichen Urlaubsziel. Wir haben Ihnen Tipps für einen gelungen Silvesterabend mit Babys und Kleinkindern zusammengestellt:

  • Alles wie immer: Schon die Kleinsten gewöhnen sich schnell an eine Abendroutine. Achten Sie auch an Silvester darauf, diese ganz normal einzuhalten. Planen Sie sich daher genügend Zeit ein, um Ihren kleinen Sonnenschein auf die Schlafenszeit vorzubereiten und ins Bettchen zu begleiten.

  • Lautstärke beachten: Viele Menschen feiern natürlich auch ohne Kinder Silvester, drehen die Musik auf und lassen lautstark um Mitternacht die Korken und Raketen knallen. Schauen Sie daher vorab, ob Ihr Zuhause oder der Platz, an dem Sie Silvester verbringen, möglichst lärmgeschützt ist. Sollte Ihr Baby oder Kleinkind vom Feuerwerk geweckt werden, nehmen Sie es ruhig mit ans Fenster und erklären ihm liebevoll, was gerade vorgeht.

  • Die Abendgestaltung: Planen Sie einen ruhigen Abend zu Hause und laden Sie gern enge Freunde oder Familie ein. Diese haben bestimmt auch Verständnis, wenn Ihr Baby gewickelt werden muss oder Sie auch mal länger verschwinden, um es zu Bett zu bringen.

  • Aktivitäten: Super eignet sich ein geselliger Spieleabend mit Freunden oder einfach ein gemütlicher Filmabend zu zweit. Genießen Sie die „Quality Time” und starten Sie ganz entspannt ins neue Jahr.

  • Erinnerungen schaffen: Solange der kleine Sonnenschein noch wach ist, können Sie das erste Silvester auch noch gemeinsam für die Ewigkeit festhalten. Gestalten Sie zum Beispiel gemeinsam Gipsabdrücke der kleinen Füßchen. Im Laufe der Jahre kann so eine ganze Galerie entstehen.

  • Koffer packen: Sie können natürlich auch eine kleine Silvesterreise planen. Suchen Sie sich ein ruhiges Familienhotel aus, in dem Sie den Jahreswechsel verbringen können.

Rezepte

Das perfekte Silvester-Dinner  

Überlegen Sie sich ein kindgerechtes Silvester-Dinner. Wie wäre es zum Beispiel mit ein paar fruchtigen Snacks vorab, einem lustigen Pizzagesicht und danach süßen Cookie-Pops? Und damit die Kleinen mit Ihnen um Mitternacht auch feierlich anstoßen können, darf eine alkoholfreie Bowle natürlich nicht fehlen.


Deko- und Partyideen

So gestalten Sie einen besonderen Silvesterabend

Für Kinder sind so besondere Feierlichkeiten wie Silvester natürlich superspannend und aufregend. Die Kleinen freuen sich meist schon tagelang darauf und können es kaum erwarten. Eine stimmungsvolle Deko sowie die richtige Abendgestaltung lässt das Kinderlachen laut ertönen. Wir haben die Tipps.

Dekoideen

Glitzer-Luftballons

Luftballons gehen immer, vor allem an Silvester darf es auch etwas mehr von ihnen sein. Für den besonderen Effekt: Pusten Sie einfach ein paar Luftballons auf und bestreichen Sie diese auf der oberen Hälfte mit Klebstoff und streuen Sie anschließend Glitzer darüber, dann nur noch aufhängen – perfekt. So bringen sie ganz leicht Kinderaugen zum Strahlen.

Jahreszahlen-Girlande

Schneiden Sie aus Pappe die Zahl des kommenden Jahres aus. Die Kinder können diese dann mit allem, was die Bastelkiste so hergibt, verzieren. Danach einfach mit einer Schnur zur Girlande auffädeln und über die Eingangstür oder ein Fenster hängen.

Tischdeko aus Glückssymbolen

Was wünschen Sie sich für das neue Jahr? Natürlich sollen alle Wünsche in Erfüllung gehen und mit etwas Glück funktioniert das bestimmt auch. Schneiden Sie einfach ein paar vierblättrige Kleeblätter, Glücksschweinchen sowie Hufeisen aus und legen Sie jedem Gast eines davon auf seinen Teller.

Partyideen

Wunschrakete

Kinder lieben Feuerwerk. Aus diesem Grund kommt man an Silvester auch meist nicht drumherum, sich zumindest das Spektakel anzuschauen. Es ist aber auch eine gute Gelegenheit den Kleinen den richtigen Umgang mit Raketen beizubringen.

Verbinden lässt sich das dann auch ganz toll mit einem kleinen Ritual: Sprechen Sie mit den Kindern vor Mitternacht darüber, wie wichtig ein respektvoller Umgang mit Feuerwerkskörpern ist. Auch wenn ein Feuerwerk hübsch anzuschauen ist, bergen die Raketen ein gewisses Gefahrenpotenzial und sollten daher immer von Erwachsenen angezündet werden. Im nächsten Schritt geben Sie jedem Kind die Aufgabe, sich einen Wunsch für das neue Jahr zu überlegen. Jeder darf dann seinen Wunsch auf einen Zettel schreiben und an eine Rakete binden. Die Erwachsenen lassen dann die Wunschraketen mit sicherem Abstand zur Gruppe um Mitternacht in den Himmel steigen.

Familienfoto

Mutter und Tochter

Fotos sind mittlerweile ein bewährter Klassiker und eine schöne Erinnerung jeder Feierlichkeit. Wie wäre es aber damit, dass Sie jedes Jahr zu Silvester ein Familienbild machen? Daraus kann mit der Zeit ein eigenes Silvester-Familienalbum entstehen.

Luftballon-Spiel

„Wie lange dauert es noch?“ – Wie oft bekommen Sie diese Frage an Silvester zu hören? Mit einem kleinen Luftballon-Spiel können Sie nicht nur die Kinder beschäftigen, sondern auch dieser Frage den kompletten Abend aus dem Weg gehen. Pusten Sie einfach für jede noch ausstehende Stunde bis Mitternacht einen Ballon auf. Natürlich können Sie die einzelnen Luftballons auch beschriften. Eine große 3 auf dem Luftballon bedeutet noch drei Stunden bis es endlich soweit ist. Jede Stunde darf dann ein Luftballon von den Kindern zum Platzen gebracht werden.

Silvester-Überraschungstüte

Abbildung der Silvester-Überraschungstüte

Dieses Highlight können Sie super vorbereiten und den Kleinen eine schöne Überraschung bereiten. Und so geht’s: Butterbrottüte oder großen Briefumschlag mit Geschenkpapier, bunten Stiften, Stempeln und Glitzer verzieren. Dann natürlich groß „Frohes Neues“ oder „Silvester“ darauf schreiben. Anschließend die Wundertüte mit passenden Silvester-Utensilien befüllen. Wie wäre es mit ein paar Knallerbsen, Partyhütchen, Luftschlangen, Tröten und Konfetti? Die Tüten können Sie um kurz vor 00:00 Uhr an die Kinder verteilen. Damit rutschen alle bestimmt gut ins neue Jahr.