Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Nicht Ihre Filiale?
Ändern
Ihre Kaufland-Filiale

Ihre zuletzt gewählten Filialen
FamilienMomente / 27. März 2020

Ostern mit Kindern: gemeinsam schöne Tage verbringen

Wir lieben Ostern! Gemeinsame Zeit mit unseren Lieben und ein ganz besonderer Ehrengast für die Kleinen: der Osterhase. Bis die bunte Eiersuche beginnt, ist die Vorfreude riesig. Bei uns erfahren Sie, was es mit den eierlastigen Feiertagen auf sich hat, wie Ostern hierzulande gestaltet wird und mit welchen Bastel- und Backideen Sie Ihre Liebsten rund um die Feiertage beschäftigen und verwöhnen können.

Bunt gedeckter Ostertisch

Osterbrauch

Wieso feiern wir Ostern?

Ostern ist das bedeutendste Fest des Christentums, an dem die Auferstehung Jesu Christi, des Sohnes Gottes, gefeiert wird. Heutzutage ist das Fest aber auch von heidnischen, jüdischen und christlichen Traditionen geprägt. So bestimmt den Zeitpunkt des Festes beispielsweise sowohl das jüdische Passahfest als auch die Mondphasen. Ostersonntag ist also immer der erste Sonntag nach offiziellem Frühlingsbeginn. Die Woche vor Ostern nennen wir hierzulande „Karwoche“. Sie beginnt offiziell am Palmsonntag und beendet mit Gründonnerstag und Karfreitag die am Aschermittwoch beginnende 40 Tage andauernde Fastenzeit. Den Höhepunkt des Festes feiern wir am Ostersonntag. Den Überlieferungen nach ist Jesus Christus an diesem Tag von den Toten auferstanden.


Ostertraditionen

So wird Ostern gefeiert

Die Ostertraditionen sind von Familie zu Familie unterschiedlich. Viele Nutzen die Zeit der Feiertage dazu gemeinsam Zeit zu verbringen. Das kann bei der traditionellen Eiersuche, beim Familien-Osterbrunch oder beim traditionellen Osterfeuer sein, das hierzulande vielerorts entzündet wird – eine Tradition, die aus dem Mittelalter stammt und die bösen Wintergeister vertreiben soll. Sie haben noch keine eigene Ostertradition? Vielleicht verbringen Sie gerne die gemeinsame Zeit beim Basteln, Backen oder Eierfärben – bei uns erhalten Sie hierzu Inspiration.


Ideen von @mamiblock

Osterbasteln mit den Kindern

Steigt die Vorfreude bei Ihnen auch schon? Denn bereits vor dem Osterfest startet die Vorbereitung. Ab jetzt wird gebastelt, gemalt und dekoriert. Ob Eier färben oder österliche Deko selbst machen, Ihr Kind ist bestimmt bei allem begeistert dabei! Während in Kindergarten und Schule vor allem Osterkörbchen gebastelt werden, die traditionell Eier und Leckereien beherbergen, gibt es noch viele weitere tolle Bastelideen für Kinder.

Julia von @mamiblock zeigt uns im Video, wie man selbst gefärbte und gekochte Eier mit einer eigenen „bunten Eierwiese“ so richtig in Szene setzt und wie Sie als Eltern mit ein paar Handgriffen eine einfache Überraschung für den österlichen Frühstückstisch zaubern können.


Bastelidee: bunte Eierwiese

Da wächst doch was

Abbildung einer selbst gebastelten Osterwiese für Ostereier

Fehlt noch die passende Deko auf dem Tisch? Kein Problem! Mit bunter Eierwiese wird sich das schnell ändern.

Sie brauchen:

  • bunt gefärbte, gekochte Eier
  • einen leeren Eierkarton
  • Kleber oder Heißkleber
  • Schere oder Cutter
  • Blumensticker
  • Bastelpapier in verschiedenen Grüntönen
  • Wasser- oder Acrylfarbe

So geht's:

  1. Deckel, vordere Lasche und Spitzen des Eierkartons abschneiden, sodass nur noch becherförmige Vertiefungen übrig bleiben.
  2. Bastelpapier in Streifen schneiden und aus diesen Streifen schmale Dreiecke herausschneiden, damit Grasoptik entsteht.
  3. Mit Kleber das vorbereitete Bastelpapier auf den Eierkarton aufkleben.
  4. Für die Blumenoptik Sticker auf die Grashalme aufkleben.

Bastelidee: Ei im Hasenhandtuch

Eine kleine Überraschung gefällig?

Abbildung von selbst gebastelten Handtuch-Osterhasen

Eine liebevolle und fix umgesetzte Idee, um Ihrer Familie eine kleine Freude zu machen, ist das „Ei im Hasenhandtuch“. Julia von @mamiblock zeigt Ihnen, wie Sie aus einem Handtuch im Handumdrehen ein süßes Osterhäschen zaubern.

Das brauchen Sie:

  • ein kleines braunes Handtuch 50 x 30 cm
  • ein Überraschungsei
  • buntes Geschenkband
  • ein kleines Stück roter Filz oder Stoff
  • zwei Wackelaugen
  • Nadel und Faden zum Annähen der Augen
  • zwei braune Haargummis
  • Geschenketikett

So geht's:

  1. Handtuch aufrollen, um das Überraschungsei herumlegen und mit den beiden Haargummis so zusammenbinden, dass über dem Ei ein Gesicht und zwei Ohren entstehen.
  2. Die Augen und Nase mit ein paar einfachen Stichen auf dem Handtuch befestigen.
  3. Dem Hasen ein Schleifchen mit einem Geschenketikett um den Hals binden.  

 


Backen mit Kindern

Kleine Osterbäckerei

Mamiblock Tipp: Zupfkuchen Osteredition

Rezeptbild russischer Zupfkuchen Osteredition

Russischer Zupfkuchen ist ein wahrer Klassiker. Haben Sie auch schon einmal die Osterversion versucht? In unserem Oster-Video von Mamiblock erhalten Sie eine einfache Zupfkuchen Osterhasen-Variante, die sich als Osterüberraschung für die ganze Familie am Nachmittag eignet. Schauen Sie rein!

Das brauchen Sie:

  • Rezept oder Backmischung für russischen Zupfkuchen
  • ggf. Aprikosen
  • Zutaten für den Kuchen
  • Nudelholz
  • rechteckige Kuchenform / Auflaufform
  • Ausstechfiguren mit Ostermotiven

So geht's:

  1.  Mittels Backmischung oder eines Rezepts für russischen Zupfkuchen hellen und dunklen Teig herstellen
  2. . Circa 1/3 des dunklen Teigs mit einem Nudelholz ausrollen und mit österlichen Ausstechfiguren verschiedene Motive ausstechen.
  3. Den restlichen dunklen Teig auf dem Backblech ausrollen und mit Aprikosenhälften belegen.
  4. Helle Teigmasse über dunklen Teig mit Aprikosen gießen.
  5. Ausgestochene Osterfiguren auf dem hellen Teig platzieren und Kuchen nach Anweisungen im ausgewählten Rezept oder der Backmischung backen.

 

Backidee „Zupfkuchen Osteredition“ als Download:

familienmomente-checkliste-zupfkuchen.pdf (2.5 MB)

Eierfärben

Hier darf man kreativ werden

Das Ei, das im Christentum ein Symbol für Auferstehung und Leben ist, steht seit jeher im Zentrum des Osterfestes. Schon im 13. Jahrhundert wurden anlässlich des Frühlingsbeginns kahle Zweige mit bunten Eiern geschmückt. Heutzutage gehört zu jedem Osterfest mit Kindern eine aufregende Osterei-Suche im heimischen Wohnzimmer oder Garten.

Sie wollen dieses Jahr ihre Eier auf natürliche Weise färben? Wie das mit Rotkraut oder Kurkuma funktioniert, erfahren Sie hier. Außerdem haben wir noch mehr Ideen für kunstvolle Verzierungen – zum Beispiel für Eier mit Handlettering-Botschaften.

Julia von Mamiblock weiß, was es beim Eierfärben mit Kindern zu beachten gibt. Mit ihren Tipps können sowohl ausgepustete als auch gekochte Eier gefärbt werden.

Das brauchen Sie zum Eierfärben:

  • Weiße Eier (gekocht oder ausgeblasen)
  • Essig
  • Wattepad oder Tuch
  • Flüssige Lebensmittelfarbe
  • eine kleine Plastikdose
  • eine Schüssel
  • weißer Wachsmalstift
  • ggf. Reis

Falls es die Variante zum Aufhängen werden soll, brauchen Sie zusätzlich:

  • Zahnstocher
  • eine Pinnadel
  • Faden / Garn, um die Eier aufzuhängen
Material was zum Eierfärben gebraucht wird
Alle Materialien
Ein Osterei das mit Reis und Lebensmittelfarbe gefärbt wurde
Variante 1: Mit Reis
Ein Osterei das mit weißen Wachsmalstift und Lebensmittelfarbe gefärbt wurde
Variante 2: Mit Wachsmalstift
Osterei zum Aufhängen an den Osterstrauch
Variante 3: Zum Aufhängen

Hier geht’s zur Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Eierfärben:

familienmomente-checkliste-faerben.pdf (3.3 MB)