Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Nicht Ihre Filiale?
Ändern
Ihre Kaufland-Filiale

Ihre zuletzt gewählten Filialen
FamilienMomente / 26. März 2019

Fotoshooting: der Bauch im Mittelpunkt

Eine Schwangerschaft ist etwas Wunderbares, und die Erinnerung daran möchten Sie für immer festhalten? Das geht am besten mit einem Babybauch-Shooting. Mit unseren Tipps können Sie gleich loslegen!

Babybauch-Shooting
© AleksandarNakic / E+ / Getty Images

Sorgen Sie für die richtige Atmosphäre

Auch wenn es Ihnen gerade nicht so vorkommt, die Zeit mit Ihrer Kugel geht so schnell vorbei. Damit Sie diese besonderen Monate nie vergessen, planen Sie einen Tag, an dem Sie Ihren Bauch professionell fotografieren lassen. Natürlich darf auch Ihr Partner dabei sein, schließlich sind es auch für Ihn unvergessliche Momente.

Ein Fotoshooting kann ganz unterschiedlich aussehen: in der freien Natur, in der Badewanne oder doch im Fotostudio. Wichtig ist, dass Sie sich wohlfühlen. Gibt es einen Ort, der für Ihren Partner und Sie eine besondere Bedeutung hat? Dann binden Sie diesen ruhig in das Shooting mit ein.

Sie brauchen:

  • Eine persönliche Note verleihen Sie Ihren Fotos mit Accessoires, die Sie spielerisch ins Shooting einbinden können.
  • Babyschuhe: Vielleicht haben Sie schon die ersten winzigen Schühchen gekauft? Diese können Sie auf Ihren Bauch legen oder zwischen sich und Ihren Partner stellen.
  • Ultraschallbild: So sieht man nicht nur, wie groß der Bauch ist, sondern auch, was sich darin befindet.
  • Maßband: Wetten, dass Sie in einigen Monaten nicht mehr glauben können, wie groß der Bauch einmal war? So halten Sie den Umfang für immer fest!
  • Fingermalfarbe: Nutzen Sie den Bauch als Leinwand oder lassen Sie Ihren Partner seine Kreativität ausleben.
  • Luftballons oder Blumen: Mit diesen Accessoires können Sie vor der Kamera spielen und Bewegung ins Bild bringen.

So geht’s – halten Sie Ihren Moment für immer fest

Eine gute Freundin ist Hobby-Fotografin und hat Lust, Bilder von Ihrem Partner und Ihnen zu knipsen? Wunderbar, denn das sorgt für eine vertraute Atmosphäre, in der Sie sich bestimmt schnell wohlfühlen vor der Kamera. Ein professioneller Fotograf hat aber auch Vorteile: Er bringt Erfahrung zu Babybauch-Shootings mit und weiß, wie er Sie ins beste Licht rückt.

Der ideale Zeitpunkt für ein solches Shooting ist übrigens zwischen der 32. und 35. Schwangerschaftswoche. Der Bauch ist schon schön rund, Sie sind aber noch beweglich und fit und die Schwangerschaft fühlt sich noch nicht zu anstrengend an.

Das Outfit

Die wichtigste Regel lautet, dass der Bauch im Mittelpunkt steht. Die Kleidung darf ihn also gerne betonen, aber sollte nicht durch knallige Farben oder wilde Muster von ihm ablenken. Ein Seidenkleid, das Ihre Rundungen umspielt oder doch lieber ein aufgeknöpftes Hemd, das die Kugel richtig zeigt? Auch hier gilt, am schönsten sind Sie, wenn Sie sich wohlfühlen. Obwohl sich alles um den Babybauch dreht, können Sie natürlich auch den Rest der Familie mit ins Shooting einbinden. Egal ob der Partner, die großen Geschwister oder Ihre Haustiere – sicher freuen sie sich, Teil des Shootings zu sein.

Unser Tipp: Sie sind aufgeregt und wissen nicht, wie Sie sich bewegen sollen? Drehen Sie die Musik auf und tanzen Sie mit Ihrem Partner zu Ihrem Lieblingssong.

Genießen Sie den Moment, vergessen Sie nicht, zwischendurch Pausen einzulegen und haben Sie vor allem ganz viel Spaß! So wird das Babybauch-Shooting zu einer unvergesslichen Erinnerung! Unser Hebammen-Tipp