Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Nicht Ihre Filiale?
Ändern
Ihre Kaufland-Filiale

Ihre zuletzt gewählten Filialen
FamilienMomente / 21. August 2020

Eis für Kinder selbst machen: einfach und lecker

Eis ist besonders an warmen Sommertagen eine wunderbar leckere Abkühlung, die Groß und Klein gerne genießen. Ist Ihnen das Eis aus dem Supermarkt zu zuckerhaltig oder teuer? Dann finden Sie bei uns einige tolle Anregungen, Rezepte und Tipps unserer Ernährungsexpertin Dr. Alexa Iwan, wie Sie Eis ganz leicht zu Hause selbst machen können.

Zwei Kinder sitzen lächelnd auf dem Sofa und halten selbst gemachtes Eis in der Hand

Vorteile

Leckerei aus eigener Herstellung

Eis selbst zu machen ist gar nicht so schwer. Entscheidender Vorteil: Sie bestimmen selbst, welche Zutaten hineinkommen. Das heißt, Ihnen steht eine große Auswahl an regionalen, saisonalen und biologischen Lebensmitteln zur Verfügung, die Sie für ihr Eis verwenden können.

Weiterer Pluspunkt ist, dass Sie Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten besser berücksichtigen können. Entweder über das gezielte Verzichten auf allergieauslösende Inhaltsstoffe oder der ausschließlichen Nutzung von zum Beispiel veganen Zutaten.

Auch im Hinblick auf die Zuckerreduzierung lohnt sich die Herstellung von eigenem Eis, denn Sie haben die Kontrolle darüber, wie viel Zucker Sie ersetzen oder reduzieren möchten. Eventuell strebt Ihnen auch danach, das Eis komplett zuckerfrei zu gestalten. Hier sind Sie bei Ihrer eigenen Eiskreation vollkommen frei.  

Das Gute an selbst gemachtem Eis ist, dass die Kinder damit eine Extraportion Obst zu sich nehmen. Außerdem entscheiden Sie selbst, wie viel Zucker Sie verwenden. Je süßer die Früchte, desto weniger zusätzlichen Zucker sollten Sie dazugeben. Nicecream aus sehr reifen Bananen kommt ohne zusätzlichen Zucker aus. Anstelle von Milch und Eiweiß können Sie auch Vanille- oder Fruchtjoghurt verwenden. In diesem Falle aber bitte keinen weiteren Zucker zugeben, denn der Joghurt ist schon genug gesüßt. Tipp von Dr. Alexa Iwan

Grundzutaten

Was brauche ich für selbst gemachtes Eis?  

Im Grunde genommen ist Eis nichts anderes als Flüssigkeit, die gefroren wird. Um zu vermeiden, dass Ihr Speiseeis die Konsistenz von einem Eiswürfel annimmt, sollten Sie die Flüssigkeit im Prozess des Einfrierens regelmäßig umrühren. Durch das Rühren werden die entstehenden Eiskristalle verkleinert und das Eis cremig.

Die Grundzutaten:

  1. Flüssigkeit (Basis)
    Milch, Milchersatzprodukte, Sahne, Crème fraîche, Sauerrahm, Kefir, Wasser oder Tee
  2. Süßungsmittel
    Zucker, Glukosesirup, Honig, Karamell oder Agavendicksaft
  3. Bindemittel
    Ei, vegane Alternative: Johannisbrotkernmehl
  4. Geschmack
    Früchte, Nüsse oder auch Gewürze nach Wahl

Tipps

Eis ohne Eismaschine zubereiten

Kind gibt Honig in eine Schüssel

Eis ohne eine Eismaschine zuzubereiten ist durchaus möglich. Dafür mischen Sie einfach alle Zutaten des Rezeptes Ihrer Wahl in einen für Eis geeigneten Behälter zusammen und frieren diesen ein. Während die Masse langsam einfriert und fester wird, sollten Sie alle 30 Minuten nach ihr schauen.

Sobald sich erste Eiskristalle bilden, kräftig umrühren. Durch das Umrühren zerstören Sie die Eiskristalle und machen Ihr Eis dadurch cremiger. Ist das Eis noch zu weich, lassen Sie es noch etwas länger im Tiefkühlschrank, bevor Sie es servieren. Der Vorteil einer Eismaschine ist, dass sie das Rühren für Sie übernimmt!

Nicecream

Eine weitere Methode zur Eisherstellung ist die sogenannte Nicecream. Diese Art von Eiscreme basiert zum größten Teil auf bereits eingefrorenen Früchten. Der zeitintensive Prozess des Rührens und Einfrierens entfällt somit vollständig. Außerdem enthält Nicecream aufgrund der natürlichen Fruchtsüße nahezu keinen Zucker. Das macht die Nicecream auch zu einer kalorienarmen und zuckerfreien Alternative für unsere kleinen Lieblinge.

Eisförmchen

Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen: Egal ob Fische, Prinzessinnen oder Raketen, für jeden Geschmack und jede Mottoparty ist etwas dabei! Wer keine Eisformen zu Hause, aber trotzdem Lust auf selbst gemachtes Eis hat, für den haben wir folgenden Tipp: Kleine Gläser oder leere Joghurtbecher und Holzstäbchen eignen sich hervorragend, um darin leckeres Eis am Stiel einzufrieren. Also worauf warten Sie noch?


Rezeptideen

Leckere Eisvariationen für heiße Sommertage

Es gibt eine große Anzahl an Eisrezepten. Um Ihnen die Entscheidung etwas leichter zu machen und einen guten Start in die Welt von selbst gemachten Eis zu geben, stellen wir Ihnen einfache und schnelle Rezepte vor.

Lassen Sie Ihre Kinder bei der Herstellung von Nicecream mitmachen. Mixer sind sicher für Kinder, denn sie schalten sich erst an, wenn der Deckel geschlossen ist. Vor allem kleinere Kinder finden es faszinierend, wie schnell ein leckeres Eis entstehen kann. Tipp von Dr. Alexa Iwan