Filialdaten werden geladen.

Ihre Daten werden gesendet.
Nicht Ihre Filiale?
Ändern
Ihre Kaufland-Filiale

Ihre zuletzt gewählten Filialen
Glück auf dem Teller / 30. Dezember 2018

Golden Overnight Oats mit Kurkuma

Sie sorgen für Wohlbefinden am Morgen: Overnight Oats. Für seine Kaufland-Kolumne „Glück auf dem Teller” hat Koch Alex Wahi ein außergewöhnliches Rezept für diese Leckerei kreiert.

Koch Alex Wahi

Sattmacher Overnight Oats

Overnight Oats sind ein leckeres Frühstück, das sich leicht zubereiten lässt und außerdem dem Körper guttut. Sie bestehen aus einem Teil Flüssigkeit und einem Teil Haferflocken – dadurch werden Overnight Oats super cremig. Wer es etwas fester mag, passt die Verhältnismäßigkeit einfach an seinen persönlichen Geschmack an. Die Zubereitung ist denkbar unkompliziert. Einfach in einer Dose die Zutaten miteinander vermischen, einen Deckel drauf machen und im Kühlschrank ein paar Stunden lagern lassen. Die Overnight Oats können mit kalter oder sogar mit warmer Milch aufgegossen werden. Fertig ist das schnelle Frühstücksglück. Es muss übrigens nicht immer Kuhmilch sein. Beliebt sind beim „Lange-Sattmacher“ auch Mandel-, Soja- und Kokosmilch oder Joghurt.

Overnight Oats werden erwärmt besonders cremig

Als Zutat können Sie sowohl kernige als auch feine Haferflocken verwenden. Wer es bissfest und knackig mag, wählt die kernige Variante ohne lange Einweichzeit. Besonders cremig wird das Frühstücksmüsli mit zarten Flocken. Diese etwas länger, rund 20 Minuten oder sogar über Nacht, in Flüssigkeit einweichen. Ich persönlich mag meine Overnight Oats gerne warm. So quellen sie noch etwas stärker auf. Denn unter Wärme bindet die Stärke die Flüssigkeit. Die Stärkekörner platzen auf und die enthaltenen Kohlenhydrate werden freigesetzt. Man spricht auch vom Aufschließen der Stärke. Ein Vorgang, der die Haferflocken noch etwas besser verdaulich macht.

Pimp my Overnight Oats mit Kurkuma

Wer von der klassischen Variante genug hat, peppt die Overnight Oats einfach mit etwas Fruchtsaft auf. Ich mag es noch ausgefallener und arbeite in die warme Flüssigkeit Gewürze ein. Vanille, Zimt, Tonkabohne und Kurkuma sind hier die idealen Begleiter für „pimp my Overnight Oats“. Gerade Kurkuma punktet nicht nur mit ihren besonderen Kräften, sondern färbt die Milch wunderbar goldig. Ob Trockenfrüchte, Mango oder Banane – Obst passt immer zu Overnight Oats. Auch Nüsse, Kokosraspeln, Kakaonibs und Chiasamen eignen sich als Krönung für Ihr schnelles Frühstück. Ein weiterer Pluspunkt: Overnight Oats halten sich problemlos einige Tage im Kühlschrank. Eine große Portion vorbereiten und anschließend doppelt und dreifach genießen.

 

Guten Appetit,

Ihr Alex Wahi