Alle Kategorien
Warenkorb Warenkorb
Willkommen beim Online‑Marktplatz
Filial-Angebote
Online-Marktplatz
Quelle: iStock.com/Choreograph

Welche Maße hat eine Waschmaschine?

Du bist auf der Suche nach einer Waschmaschine, weißt aber nicht, ob der zur Verfügung stehende Platz ausreicht und möchtest gerne wissen, wie groß gängige Modelle sind? Wir erklären dir alles rund um die Maße und geben dir weitere hilfreiche Tipps für den Kauf.

1. Waschmaschinen-Maße gängiger Modelle

Bei Waschmaschinen wird generell zwischen drei Bauarten unterschieden, anhand derer sich ihre Maße grob ableiten lassen:

Standard-Maße gängiger Waschmaschinen-Arten:

Frontlader-
Waschmaschine
Toplader-
Waschmaschine
Kompakt-
Waschmaschine
Höhe 85 cm 90 cm 85 cm
Breite 60 cm 40–45 cm 60 cm
Tiefe 60 cm 60 cm 44–54 cm

Neben diesen typischen Bauarten sind zudem Mini-Waschmaschinen erhältlich, die besonders kompakt ausfallen und sich beispielsweise für die mobile Verwendung beim Camping oder in Ferienhäusern zum Einsatz zwischendurch eignen.

Waschmaschinen-Maße
Die gängigen Waschmaschinen-Modelle unterscheiden sich in den Abmessungen.

Du suchst solch eine kleine, transportable Waschmaschine?
» Bei unseren Mini-Waschmaschinen wirst du fündig!

Bitte beachte: Die tatsächlichen Maße können je nach Modell abweichen. Dies gilt insbesondere bei Modellen mit sehr großer Kapazität. Zudem solltest du seitlich einige Millimeter zusätzlich einkalkulieren, um das Gerät platzieren zu können. In der Tiefe werden zudem rund drei bis sieben Zentimeter Platz für die Anschlüsse benötigt.

1.1 Maße und Vorteile von Frontladern

Klassische Waschmaschinen, die über eine Fronttür befüllt werden, werden als Frontlader bezeichnet.

Frontlader-Waschmaschine
Quelle: iStock.com/Choreograph
Frontlader-Waschmaschinen stellen den gängigsten Waschmaschinen-Typ dar.

Die Maße dieser Modelle fallen wie folgt aus:

Stand-Alone-Waschmaschine (freistehend):

  • Höhe: 85 cm
  • Breite: 60 cm
  • Tiefe: 60 cm

Einbaugerät (unterbaufähig):

  • Höhe: 82 cm
  • Breite: 60 cm
  • Tiefe: 60 cm

Frontlader-Waschmaschinen bieten dir die folgenden Vorteile:

  • Freistehende Frontlader, die als säulenfähig bezeichnet werden, eignen sich dazu, einen Trockner auf ihnen zu platzieren, wodurch bei ausreichender Deckenhöhe Platz gespart wird.
  • Gängige Modelle haben eine sehr hohe Kapazität und können bis zu 10 kg Wäsche reinigen.
  • Die Abdeckung kann als Abstellfläche genutzt werden. Somit kannst du Waschmittel direkt auf der Maschine aufbewahren, oder beispielsweise Deko-Elemente darauf platzieren.

Ein Frontlader ist genau das, was du suchst?
» Sieh dir hier unser riesiges Sortiment an!

1.2 Maße und Vorteile von Topladern

Waschmaschinen, bei denen sich der Deckel zum Beladen hochklappen lässt, nennt man Toplader.

Toplader-Waschmaschine
Eine Toplader-Waschmaschine benötigt eine verhältnismäßig kleine Stellfläche.

Die Maße dieser Modelle fallen wie folgt aus:

  • Höhe: 90 cm
  • Breite: 40–45 cm
  • Tiefe: 60 cm

Toplader-Waschmaschinen bieten dir die folgenden Vorteile:

  • Dadurch, dass man sie oben öffnet, können Toplader nicht auslaufen, sollte sich noch Wasser in der Waschkammer befinden, oder falls die Tür nicht richtig abdichtet.
  • Die Geräte laufen insgesamt ruhiger, da die Waschtrommel an zwei Seiten gelagert ist.
  • Das Befüllen und Entnehmen der schweren, nassen Wäsche erfolgt im Stehen, wodurch der Rücken geschont wird.
  • Für das Öffnen ist kein zusätzlicher Platz nach vorne nötig.
  • Solche Ausführungen benötigen nur eine verhältnismäßig kleine Stellfläche und lassen sich auch durch schmale Gänge und Türen transportieren.

Ein Toplader erfüllt die von dir gestellten Kriterien?
» Dann schau dir hier unser Angebot an!

1.3 Maße und Vorteile von Kompakt-Waschmaschinen

Frontlader, die eine Tiefe von rund 44 bis 54 Zentimeter aufweisen, werden als Kompakt-Waschmaschinen bezeichnet.

Die Maße dieser Modelle fallen wie folgt aus:

Stand-Alone-Waschmaschine (freistehend):

  • Höhe: 85 cm
  • Breite: 60 cm
  • Tiefe: 44–54 cm

Einbaugerät (unterbaufähig):

  • Höhe: 82 cm
  • Breite: 60 cm
  • Tiefe: 44–54 cm

Kompakt-Waschmaschinen bieten dir die folgenden Vorteile:

  • Die Geräte sind ideal für den Einsatz in Räumen mit wenig Platz in der Tiefe geeignet.
  • Man kann die Maschinen auch durch schmale Treppenhäuser und Durchgänge transportieren.

2. Weitere Kaufkriterien im Überblick

Bei der Wahl einer neuen Waschmaschine solltest du neben der Gerätegröße auch die folgenden Aspekte bei deiner Entscheidung berücksichtigen:

  • Aufstellungsort: Sollte bisher keine Waschmaschine vorhanden sein, bedenke, dass du einen Stromanschluss sowie Wasseranschlüsse für den Zu- und Ablauf benötigst. Zudem sollte genügend Platz vorhanden sein, um die Waschmaschine (Bullauge oder Deckel) sowie die Dosierkammer zu öffnen.
  • Energieeffizienzklasse: Entsprechend dem neuen Energielabel ist die Klasse A am sparsamsten. Achte auf den Stromverbrauch und vergleiche einige Modelle, um Kosten zu reduzieren.
  • Umdrehungen: Je schneller der Schleudergang, desto trockener wird die Wäsche. Genaue Auskunft dazu gibt auch die Schleuderwirkungsklasse auf dem Energielabel. Empfehlenswert sind Geräte mit bis zu 1.400 oder 1.600 Umdrehungen pro Minute.
  • Kapazität: Die Füllmenge wird zum Teil durch die Größe der gewählten Maschine bestimmt. Davon abgesehen ist ein möglichst großes Volumen empfehlenswert: Dies ermöglicht es dir, auch große Wäschestücke wie Federbetten oder Matratzenbezüge zu waschen. Moderne Geräte passen den Wasserverbrauch sowie die Waschzeit automatisch an die Füllmenge an, sodass auch große Maschinen bei wenig Wäsche sparsam im Verbrauch sind.
  • Lautstärke: Der Geräuschpegel spielt insbesondere dann eine Rolle, wenn die Waschmaschine in einem Mehrfamilienhaus oder in Nähe zum direkten Wohnraum aufgestellt wird.
  • Waschprogramme und Zusatzfunktionen: Diese sollten bei Bedarf vorhanden sein, beispielsweise ein Skin Care-Programm, wenn du an Allergien oder empfindlicher Haut leidest, oder ein Sportprogramm für Funktionswäsche.

FAQ

  • Wie groß ist eine normale Waschmaschine?

    Die Maße (Höhe mal Breite mal Tiefe) der meisten Waschmaschinen sind standardisiert:

    • Frontlader: 85 x 60 x 60 cm
    • Toplader: 90 x 40–45 x 60 cm
    • Kompakt-Waschmaschinen: 85 x 60 x 44–54 cm

    Detaillierte Informationen zur Größe von Waschmaschinen haben wir in unserer Beratung für dich zusammengestellt.

  • Wie breit ist eine Standard-Waschmaschine?

    Frontlader und Kompakt-Waschmaschinen sind in der Regel 60 Zentimeter breit. Toplader fallen mit rund 40 bis 45 Zentimetern deutlich kompakter aus.

  • Welche Tiefen gibt es bei Waschmaschinen?

    Frontlader und Toplader sind meistens 60 Zentimeter tief. Kompakt-Waschmaschinen sind mit 44 bis 54 Zentimetern Tiefe hingegen schmaler.

  • Wie werden Waschmaschinen gemessen?

    Die Maße von Waschmaschinen werden anhand des Gehäuses angegeben. Um sicherzustellen, dass das gewählte Gerät an die vorgesehene Stelle passt, sollten entsprechend immer wenige Millimeter zusätzlich eingeplant werden, damit die Maschine positioniert werden kann. Zudem müssen rund drei (bei Unterbau-Waschmaschinen) bis sieben (bei freistehenden Waschmaschinen) Zentimeter in der Tiefe eingeplant werden. Dieser Platz wird für die Leitungen benötigt. Mehr zu den Maßen von Waschmaschinen erfährst du in unserer Beratung.

Das sind die typischen Waschmaschinen-Maße – Zusammenfassung

Die Maße von Waschmaschinen unterscheiden sich je nach Bauart (Angaben in Höhe x Breite x Tiefe):

  • Frontlader (freistehend): ca. 85 x 60 x 60 cm
  • Frontlader (unterbaufähig): ca. 82 x 60 x 60 cm
  • Toplader: ca. 90 x 40–45 x 60 cm
  • Kompakt-Waschmaschine (freistehend): ca. 85 x 60 x 44–54 cm
  • Kompakt-Waschmaschine (unterbaufähig): ca. 82 x 60 x 44–54 cm

Die tatsächlichen Maße können je nach Hersteller und Modell abweichen.

Glossar
  • Frontlader: klassische Waschmaschine, die über eine Öffnung in der Front befüllt wird
  • Toplader: Waschmaschine, die über einen Deckel befüllt wird und eine verhältnismäßig kleine Stellfläche benötigt
  • Kompakt-Waschmaschine: Waschmaschine mit geringerer Bautiefe für begrenztes Platzangebot und zum Transport durch schmale Gänge und Türen
  • Mini-Waschmaschine: besonders kleine Geräte, die transportabel sind und in der Regel aus Kunststoff bestehen; beispielsweise für den Einsatz beim Camping oder in Ferienwohnungen
  • Stand-Alone-Waschmaschine: Waschmaschine, die freistehend platziert wird
  • säulenfähig: Waschmaschine, auf der ein Wäschetrockner platziert werden kann
Redakteur Lars

Vertrauen ist gut, Recherche ist besser!

Lars ist seit über 10 Jahren im E-Commerce als Redakteur unterwegs. Familie, Freunde und Kollegen schätzen ihn für sein handwerkliches Know-How und sein Wissen rund um Elektronik-Themen.