Alle Kategorien
Warenkorb Warenkorb
Willkommen beim Online‑Marktplatz
Filial-Angebote
  • Zu den Filial-Angeboten
  • % Angebote
  • Prospekte
  • Sortiment
  • Rezepte
  • Ernährung
  • Highlights
  • FamilienMomente
  • Kaufland Foto
  • Kaufland mobil
  • Unternehmen
  • Karriere
Online-Marktplatz
Quelle: iStock.com/AndreyPopov

Twin, Dual, Triple Tuner: Erklärung & Vergleich

Wenn du einen neuen Fernseher kaufen möchtest, können Bezeichnungen wie Twin Tuner, Triple Tuner oder Dual Tuner sehr irritieren: Worin liegen die Unterschiede und welche Version ist die richtige für deine Ansprüche? Wir zeigen dir die Unterschiede der Tuner-Arten und deren Einsatzgebiete auf.

1. Twin Tuner vs. Triple Tuner: Erklärung

Bei einem Tuner handelt es sich um ein im Fernseher verbautes Empfangsteil. Ohne dieses lassen sich die über Antenne, Kabel oder Satellitenschüssel empfangenen Signale nicht richtig filtern. Erst in Kombination mit dem Receiver (der heutzutage oft schon im TV-Gerät integriert ist) erhälst du das gewünschte Bild.

Einige Tuner verfügen über mehrere Empfangsteile, sodass du gleichzeitig etwas im Fernsehen anschauen und aufnehmen kannst. Die von den Herstellern angepriesenen Twin beziehungsweise Triple Tuner unterscheiden sich jedoch deutlich voneinander:

  • Twin Tuner: Ein Twin Tuner erlaubt das gleichzeitige Fernsehen und Aufnehmen eines Programms über den gleichen Empfangskanal (zum Beispiel DVB-C). Twin Tuner können für DVB-S (Satellit), DVB-C (Kabel) oder DVB-T (Antenne) erworben werden. Sie unterstützen immer nur eine der drei Empfangsarten.
  • Triple Tuner: Mit einem Triple Tuner ist dein Fernseher für alle drei Empfangstechniken (Satellit, Kabel und Antenne) ausgerüstet. Hier kannst du jedoch entweder nur eine Sendung aufnehmen oder anschauen; beides zeitgleich ist nicht möglich.
  • Twin-Triple-Tuner: Ein Twin-Triple-Tuner bietet das Beste aus beiden Welten, denn eine solche Variante verfügt über mehrere Bauteile unterschiedlicher Empfangstechniken. So kannst du beim simultanen Schauen und Aufnehmen auch zwischen den Empfangsarten hin- und herwechseln.

Du suchst einen Fernseher mit Twin oder Triple Tuner?
» Sieh dir hier unser Sortiment an

Nicht zu verwechseln sind Twin und Triple Tuner mit dem sogenannten Dual Tuner, mit dem du – ähnlich wie mit einem Triple Tuner – zwei der unterschiedlichen Fernsehsignale DVB-S, DVB-C und DVB-T empfangen, jedoch nicht zeitgleich wiedergeben und aufzeichnen kannst.

Twin Triple Tuner Erklärung
Quelle: iStock.com/deepblue4you
Bei einem Tuner handelt es sich um ein im Fernseher verbautes Empfangsteil, welches dafür sorgt, dass die über Antenne, Kabel oder Satellitenschüssel empfangenen Signale entsprechend gefiltert werden.
Was ist der Unterschied zwischen Twin Tuner und Triple Tuner?

Der Begriff „Twin Tuner“ stammt noch aus der Zeit der analogen Empfangstechnik. Deshalb ist hier immer nur die Anzahl gleicher Empfangsbausteine (zum Beispiel zwei Mal DVB-S oder DVB-T) gemeint. Triple Tuner bezieht sich hingegen auf drei unterschiedliche Empfangsbausteine. Twin-Triple-Tuner sind dementsprechend Modelle, die über mehrere Bauteile unterschiedlicher Empfangsarten verfügen.

FAQ

Unterschiede zwischen Twin, Dual und Triple Tuner – Zusammenfassung

Bei einem Tuner handelt es sich um ein Empfangsteil, das im Fernseher verbaut ist. Gemeinsam mit dem Receiver sorgt er dafür, dass Signale korrekt gefiltert werden und das TV-Bild wiedergegeben werden kann. Dabei unterscheidet man zwischen folgenden Ausführungen:

  • Twin-Tuner: Mit diesem Tuner kann zeitgleich etwas im Fernsehen angeschaut und aufgenommen werden. Dabei wird jedoch immer nur eine Empfangsart (DVB-S, DVB-C oder DVB-T) unterstützt.
  • Triple-Tuner: Ein Triple-Tuner ist für alle drei Empfangsarten geeignet. Das gleichzeitige Ansehen und Aufnehmen von TV-Inhalten ist nicht möglich.
  • Twin-Triple-Tuner: Diese Version vereint den Twin- und Triple-Tuner miteinander.
  • Dual-Tuner: Der Dual-Tuner unterstützt zwei der drei Empfangsarten.
Glossar
  • USB-Recording: Aufnahmefunktion bei Fernsehern, bei der eine Sendung auf einem USB-Stick oder einer USB-Festplatte aufgenommen wird
  • Timeshift: zeitversetzte Wiedergabe des laufenden TV-Programms
  • Twin-Tuner: Tuner, mit dem zeitgleich ein TV-Programm angesehen und ein anderes aufgenommen werden kann
  • Dual-Tuner: Tuner, der zwei der drei Empfangsarten DVB-T, DVB-C und DVB-S unterstützt
  • Triple-Tuner: Tuner, der alle drei Empfangsarten DVB-T, DVB-C und DVB-S unterstützt
  • Twin-Triple-Tuner: Tuner, der Twin-Tuner und Triple-Tuner vereint; unterstützt alle drei Empfangsarten (DVB-T, DVB-C, DVB-S) und ermöglicht Ansehen eines Programms bei zeitgleicher Aufnahme eines anderen
Sina

Vertrauen ist gut, Recherche ist besser!

Bereits seit Anfang 2016 steht Sina unseren Kunden zur Kaufberatung professionell zur Seite. Unter Freunden gilt sie als Popkultur-Expertin mit Vorliebe für verrückte Geschenkideen.