Alle Kategorien
Online-Marktplatz
Filial-Angebote
Warenkorb
Willkommen beim Online‑Marktplatz
Filial-Angebote
Online-Marktplatz
Quelle: iStock.com/Nadasaki

Tablet-Größen im Vergleich – Welche Bildschirmdiagonale ist optimal?

Ob Sie vor dem Kauf Ihres ersten Tablets stehen oder ein altes Gerät ersetzen möchten: Die richtige Größe des Bildschirms ist ein entscheidendes Kriterium. Wir geben Ihnen einen Überblick über bewährte Tablet-Größen und zeigen, für welche Zwecke sie jeweils die beste Wahl darstellen.

1. Tablet-Größen: Von klein bis riesig

Bei der Suche nach dem passenden iPad, Android-Tablet oder Windows-Gerät spielt die Größe eine wichtige Rolle: Welches Format das richtige ist, hängt davon ab, wie Sie Ihren mobilen Computer primär nutzen wollen – beispielsweise sind kleine Tablets ideal für bequemes Websurfen und Lesen auf der Couch, während für komfortables Streaming, Spiele und grafische Anwendungen ein größeres Display (über 10 Zoll) vorteilhaft oder sogar notwendig ist.

Damit Sie entscheiden können, welche Tablet-Größe für Sie optimal ist, geben wir Ihnen zunächst einen Überblick über die gängigen Bildschirmdiagonalen in Zoll und Zentimetern. Danach verraten Ihnen, für welche Aufgaben und Funktionen die jeweiligen Formate die besten sind.

1.1 Überblick über gängige Tablet-Größen

Die Tablet-Größe bezeichnet in der Regel die Bildschirmdiagonale – diese stimmt jedoch nicht exakt mit den Außenmaßen des tragbaren PCs überein, da das Gehäuse zumindest einen kleinen Rand bildet. Es ist aber sinnvoll, die Diagonalen zu vergleichen, denn sie geben Auskunft über den tatsächlichen Darstellungs- und Arbeitsbereich.

So beträgt die Größe des iPad Pro je nach Modell bis zu 12,9 Zoll, während das iPad mini 5 nur 7,9 Zoll klein ist. Sowohl von Apple als auch von anderen Herstellern sind viele Geräte im Formatbereich dazwischen erhältlich, etwa das iPad Air 4 (10,9 Zoll) oder das Samsung Galaxy Tab S7 (11 Zoll).

Großes Tablet als Reisebegleiter
Quelle: iStock.com/vgajic
Tablets sind ein praktischer Begleiter auf Reisen oder beim Pendeln. Je größer ihre Bildschirmdiagonale ausfällt, desto angenehmer gestaltet sich das Lesen und die Bedienung der Geräte.

Übersicht: Gängige Tablet-Größen

Einordnung Bildschirmdiagonale in Zoll Umrechnung in Zentimeter Beliebte Tablets in dieser Größenordnung
Kleine Tablets 7-8 17,8-20,3 Apple iPad mini 5 (7,9 Zoll)
Samsung Galaxy Tab Active 2 (8 Zoll)
Lenovo Tab M8 (8 Zoll)
Mittelgroße Tablets 8-10,5 20,3-26,7 Huawei Mate Pad T10s (9,7 Zoll)
Microsoft Surface Go 2 (10,5 Zoll)
Apple iPad Air 3 (10,5 Zoll)
Große Tablets 10,5-12 26,7-30,5 Apple iPad Pro 11“ (11 Zoll)
Samsung Galaxy Tab S7 (11 Zoll)
Lenovo Tab P11 (11 Zoll)
Riesige Tablets 12-13 30,5-33 Microsoft Surface Pro 7 (12,3 Zoll)
Samsung Galaxy Tab S7+ (12,4 Zoll)
Apple iPad Pro 12,9“ (12,9 Zoll)
Wichtig: Je größer das Display ausfällt, desto mehr Bedeutung kommt der Auflösung des Bildschirms zu. Als Mindeststandard gilt Full HD (1.920 x 1.080 Pixel); teure Geräte bieten jedoch oft eine höhere Auflösung. Weitere Informationen über die technische Ausstattung von Tablet-PCs finden Sie hier.

1.2 Wofür sich die unterschiedlichen Formate eignen

Die Besonderheit des Tablets liegt darin, dass es Bildschirm und Eingabegerät zugleich ist. Dementsprechend besteht die Vorderseite des mobilen PCs fast vollständig aus dem Touchscreen, die verbaute Hardware verbirgt sich dahinter. Da eine physische Tastatur fehlt, sind Tablet-PCs schmaler, leichter und flexibler einzusetzen als Laptops. Außerdem punkten sie mit einer vergleichsweise hohen Akkulaufzeit.

Somit stellt das Tablet vor allem in der Freizeit eine komfortable Alternative zum Notebook dar, allerdings eignet sich nicht jede Bildschirmdiagonale gleichermaßen für alle Tätigkeiten. Daher sollten Sie vor dem Kauf überlegen, wofür Sie Ihren neuen Tablet-PC hauptsächlich nutzen wollen, um die ideale Tablet-Größe für sich zu finden. Die folgenden Beispiele geben Ihnen eine Orientierungshilfe.

Tablet-Größen
Die Wahl der richtigen Tablet-Größe richtet sich stark nach den von Ihnen gewünschten Einsatzzwecken.

Kleine Tablets sind ideal ...

... fürs bequeme Websurfen.

... für komfortables Onlineshopping.

... als E-Book-Reader.

... für die Videotelefonie mit Familie und Freunden.

... um auf Daten von NAS-Systemen (Network Attached Storage) und ähnlichen Dateiservern zuzugreifen.

... als Steuerzentrale für das Smart Home.

Mittelgroße Tablet-PCs eignen sich hervorragend ...

... für technisch wenig anspruchsvolle Spiele.

... um E-Books und online Zeitungen zu lesen.

... für das Streaming unterwegs.

... um Kochrezepte und andere Anleitungen von Videoportalen in Küche und Hobbykeller zu übertragen.

... um Office-Programme und ähnliche Apps zu nutzen.

... für Videokonferenzen.

... für Anwendungen von Augmented Reality (Kamera erforderlich).

Mittelgroßer Tablet-PC mit Kickstand bei Videokonferenz
Quelle: iStock.com/alvarez
Ideal für Videokonferenzen: Mittelgroße Tablet-PCs mit Kickstand (Standfuß)

Große Tablets sind optimal ...

... für Grafiker und andere Kreative, die auf hochwertigen Geräten skizzieren, zeichnen und malen wollen.

... für Produktpräsentationen – vor allem, wenn Sie Kunden häufig vor Ort besuchen.

... für das stationäre Streaming an wechselnden Plätzen.

Einige Hersteller bieten ihre Modelle unabhängig von der jeweiligen Tablet-Größe mit unterschiedlicher Kapazität an: So können Sie beispielsweise das iPad mini wahlweise mit einem Speicherplatz von 64 oder 256 Gigabyte kaufen. Eine andere Möglichkeit ist die Erweiterung mittels SD-Karte. Mehr über die technische Ausstattung von Tablets erfahren Sie in diesem Artikel.

Sie wollen stöbern?
» Hier alle Tablets ansehen

FAQ

Redakteurin Julia Goetzl
Redaktionshinweise
Redaktion: Julia Götzl

Julia Götzl arbeitete während ihres Master-Studiums der Germanistik als freie Texterin für eine Tageszeitung. Danach wagte sie – noch in Düsseldorf – einen kurzen Ausblick in die Literaturvermittlung. Seit dem Ende ihres Volontariats ist sie fester Teil der Online-Redaktion.