Alle Kategorien
Warenkorb Warenkorb
Willkommen beim Online‑Marktplatz
Filial-Angebote
  • Zu den Filial-Angeboten
  • % Angebote
  • Prospekte
  • Sortiment
  • Rezepte
  • Ernährung
  • Highlights
  • FamilienMomente
  • Kaufland Foto
  • Kaufland mobil
  • Unternehmen
  • Karriere
Online-Marktplatz
Quelle: iStock.com/metamorworks

Smart Home: Alle Kosten auf einen Blick

Von der Beleuchtung über Sprachassistenz bis hin zum Kühlschrank: Du wünschst dir ein Smart Home, welches dich im Alltag unterstützt, weißt jedoch nicht, welche Kosten auf dich zukommen? Von der Basisausstattung bis hin zum Luxuspaket haben wir die Kosten für ein Smart Home für dich anhand von Rechenbeispielen zusammengestellt.

1. Was kostet ein Smart Home?

Auf einen Blick
  • Die Kosten für ein Smart Home hängen vom Umfang, der Art der Geräte, Systeme sowie Installation, der Menge der Geräte und Räume sowie der Art der Energieversorgung ab.
  • Ein Basispaket einer Smart Home-Ausstattung ist bereits für ein paar hundert Euro erhältlich. Wer ein voll ausgestattetes Smart Home-Einfamilienhaus möchte, sollte mit mindestens 6.000 Euro rechnen.
  • Smart Home-Geräte helfen in der Regel dabei, Energie zu sparen und senken so die monatlichen Stromkosten.

Die Frage, was ein Smart Home kostet, lässt sich nicht pauschal beantworten, da die Preise sich stark nach dem Umfang der Ausstattung, der Wahl der Geräte sowie der Größe deines Zuhauses richten. Um dir dennoch eine erste Einschätzung geben zu können, welche Kosten beim Einrichten eines Smart Homes auf dich zukommen könnten, haben wir im folgenden Kapitel eine Übersicht angelegt. Dabei stellen wir dir grob die Kosten für eine Smart Home-Grundausstattung, eine mittlere Ausstattung sowie das Rundum-Paket vor und ergänzen diese durch realistische Rechenbeispiele. Darüber hinaus verraten wir dir, welche Kostenfaktoren es beim Smart Home zu beachten gilt, und in Kapitel 3 kannst du nachlesen, wie du unnötige Kosten vermeiden kannst.

Du willst wissen, was ein Smart Home ausmacht? Hier geht es zu unserem Ratgeber.

Du willst dein Zuhause smarter machen?
» Entdecke hier unser großes Smart Home-Sortiment!

Smart Home-Kosten
Smart Home-Kosten auf einen Blick

2. Die Kostenfaktoren beim Smart Home

Die folgenden Elemente können die Kosten für dein Smart Home zum Teil wesentlich senken beziehungsweise in die Höhe treiben.

  • Art des Systems und Installation: Willst du dein Smart Home per Sprache, am Handy oder per Schalter an der Wand steuern? Während die Steuerung mit dem Smartphone in der Regel recht einfach und kostengünstig umsetzbar ist, sind beispielsweise Systeme mit Schaltern (die eine Kabelinstallation erfordern) weitaus kostenintensiver.
  • Menge der Geräte: Selbstverständlich ist der Umfang der Ausrüstung und die Zahl der Geräte, die du für dein Smart Home nutzen willst, ausschlaggebend für die Kosten. Während Einzelgeräte wie Glühbirnen schon ab 10 Euro erhältlich sind, können geschlossene Smart Home-Systeme mehrere tausend Euro kosten.
  • Zahl der Räume: Auch die Größe deiner Wohnung beziehungsweise die Anzahl der Räume, die mit Smart Home-Geräten ausgestattet werden sollen, ist ausschlaggebend für den Preis. Hier empfiehlt es sich oft, sich zunächst auf einen bestimmten Raum – zum Beispiel Küche oder Wohnzimmer – zu fokussieren und das Smart Home nach und nach auszuweiten.
  • Art der Energieversorgung: Kabellose Geräte werden mit Batterien betrieben und sind in der Regel so darauf ausgelegt, dass diese möglichst selten gewechselt werden müssen. Dennoch müssen hier Batterien von Zeit zu Zeit nachgekauft werden. Strombetriebene Geräte sind in der Regel durch ihr smartes Steuerungssystem so ausgelegt, dass sie besonders stromsparend funktionieren und dadurch Geld sparen, statt die Kosten zu erhöhen.
Beachte: Grundsätzlich sind Smart Home-Geräte auch deshalb entwickelt worden, um unnötige Kosten durch Energieverschwendung zu vermeiden. Daher sollte dir bewusst sein, dass du durch die intelligenten Geräte im Vergleich zu alten Modellen auch Geld einsparen kannst.
Smart Home
Quelle: iStock.com/Chainarong Prasertthai
Ein Smart Home kann dir den Alltag erleichtern.

2.1 Kosten Smart Home-Grundausstattung

Eine Smart Home-Grundausstattung ist in der Regel recht kostengünstig zu erhalten. Was diese genau umfasst, hängt von deinen Wünschen und deinem Geldbeutel ab – grundsätzlich zählen jedoch die folgenden Elemente beispielhaft als Basispaket eines Smart Homes:

  • Basisstation zur Steuerung des Smart Home (z. B. Alexa Echo Dot, Smartphone oder Tablet)
  • Leuchtmittel (z. B. Philips Hue oder günstigere Modelle wie beispielsweise von LIFX oder OSRAM)
  • Lautsprecher und Musiksteuerung (z. B. von Bose, Sonos oder Teufel)
Kostenbeispiel* für eine Smart Home-Grundausstattung in einer 1-Zimmer-Wohnung:

Ziel der Smart Home-Ausstattung: Erste Spielereien mit der Technik, Steuerung des Lichts und Sounds per Sprache oder App. Hier empfiehlt sich die einfache, kostengünstige Installation und Steuerung per App oder Sprachsteuerungssystemen wie Alexa Echo Dot.

Rechenbeispiel:

  • 1 x Basisstation Alexa Echo Dot – ca. 40-50 Euro
  • 1-3 x Leuchtmittel von Yeelight (per App steuerbar und mit Alexa kompatibel) – 1 Stück ca. 20 Euro
  • 1 x Sonos Roam Smart Speaker (mit Alexa kompatibel) – ca. 180 Euro
  • Gesamtkosten für eine Smart Home-Grundausstattung: ca. 200 bis 300 Euro

*ungefähre Angaben, alle Preisangaben ohne Gewähr

Du willst dir einen Alexa Echo Dot zulegen?
» Entdecke hier unser Sortiment!

2.2 Kosten Smart Home mittlere Ausstattung

Wer über die Spielereien der Smart Home-Grundausstattung hinaus gehen möchte, kann diese beispielsweise durch Geräte zur Raumsicherheit und Raumüberwachung ergänzen. Darüber hinaus können auch einfache Küchengeräte wie beispielsweise eine Kaffeemaschine dein Zuhause noch intelligenter machen und helfen, Alltagsprozesse zu optimieren.

  • Basisstation zur Steuerung des Smart Home (z. B. Alexa Echo Dot, Smartphone oder Tablet)
  • Leuchtmittel (z. B. Philipps Hue oder günstigere Modelle wie beispielsweise von LIFX oder OSRAM)
  • Lautsprecher und Musiksteuerung (z. B. von Bose, Sonos oder Teufel)
  • Überwachungskameras (z. B. von Logitech)
  • Smarte Rauchmelder (z. B. von Magenta Smart Home oder VisorTech)
  • Per App oder Alexa steuerbarer Staubsaugerroboter (z. B. von Viomi oder Lenovo)
Kostenbeispiel* für eine mittlere Smart Home-Ausstattung in einer 2-Zimmer-Wohnung:

Ziel der Smart Home-Ausstattung: Spielereien wie Licht- und Musiksteuerung sowie Sicherheitspaket zur Raumüberwachung und intelligente Alltagshelfer. Auch hier sind eine einfache, kostengünstige Installation und Steuerung per App oder Sprachsteuerungssystemen wie Alexa Echo Dot sinnvoll.

Rechenbeispiel:

  • 1 x Basisstation Alexa Echo Dot – ca. 40-50 Euro
  • 1 x LIFX Leuchtmittel (mit Alexa kompatibel) – 4-er Set ca. 200 Euro
  • 1 x Logitech Circle View Überwachungskamera (mit Alexa kompatibel) – ca. 160 Euro
  • 1 x Smart Home-Alarm Rauchmelder (per App steuerbar) von Telekom – ca. 40 Euro
  • 1 x Sonos Roam Smart Speaker (mit Alexa kompatibel) – ca. 180 Euro
  • 1 x Lenovo Staubsaugerroboter (mit Alexa kompatibel) – ca. 250 Euro
  • Gesamtkosten für eine mittlere Smart Home-Ausstattung: ca. 750 bis 900 Euro

*ungefähre Angaben, alle Preisangaben ohne Gewähr

2.3 Kosten Smart Home der Extraklasse

Wer besonders viel Wert auf Technik legt und dafür auch höhere Kosten in Kauf nehmen möchte, kann sich ein Smart Home-Luxuspaket installieren. Umfang und Preisen für smarte Geräte sind hier keine Grenzen gesetzt, wir haben die wichtigsten Elemente eines umfassenden Smart Homes für dich zusammengestellt:

  • Basisstation zur Steuerung des Smart Home (z. B. Alexa Echo Dot, Smartphone oder Tablet) oder kabelbasierte Smart Home-Lösungen
  • Leuchtmittel (z. B. Philipps Hue)
  • Per App oder Alexa steuerbare Steckdosen (z. B. von deleyCon)
  • Lautsprecher und Musiksteuerung (z. B. von Bose, Sonos oder Teufel)
  • Überwachungskameras (z. B. von Logitech)
  • Smarte Rauchmelder (z. B. von Magenta Smart Home oder VisorTech)
  • Per App oder Alexa steuerbare Küchengeräte (z. B. von Tchibo, Siemens oder Bosch)
  • Per App oder Alexa steuerbarer Staubsaugerroboter (z. B. von iRobot)
  • Intelligentes Bewässerungssystem für den Garten (z. B. von Eve Aqua)
  • Smarter Mähroboter (z. B. von Robomow)
  • Per App oder Alexa steuerbare Jalousien (z. B. von Link2Home)
Kostenbeispiel* für eine luxuriöse Smart Home-Ausstattung in einem Einfamilienhaus:

Ziel der Smart Home-Ausstattung: ein komplett digitales Zuhause, das deinen Alltag massiv erleichtern kann. Egal ob Küche, Wohnzimmer oder der Garten – die intelligenten Geräte sind hier in jedem Bereich auffindbar.

Rechenbeispiel:

  • 1 x Basisstation Alexa Echo Dot – ca. 40-50 Euro
  • 10 x Philips Hue Leuchtmittel (mit Alexa kompatibel) – ca. 1.200-2.000 Euro
  • 4 x Logitech Circle View Überwachungskamera (mit Alexa kompatibel) – ca. 640 Euro
  • 1 x Smart Home-Alarm Rauchmelder (per App steuerbar) von Telekom – ca. 40 Euro
  • 5 x Smart Home-Steckdosen 4er-Set (mit Alexa kompatibel) von deleyCon – 100 Euro
  • 1 x Sonos Soundbar (mit Alexa kompatibel) – ca. 500 Euro
  • 1 x iRobot Staubsaugerroboter (mit Alexa kompatibel) – ca. 500 Euro
  • 1 x Siemens Kaffeevollautomat (mit Alexa kompatibel) – ca. 750 Euro
  • 1 x Eve Aqua Bewässerungsschalter (per App steuerbar) – ca. 130 Euro
  • 1 x Robomow Mähroboter (mit Alexa kompatibel) – ca. 1.900 Euro
  • Gesamtkosten für eine luxuriöse Smart Home-Ausstattung: ca. 6.000 bis 9.000 Euro

*ungefähre Angaben, alle Preisangaben ohne Gewähr

Auch deine Gartengeräte sollen intelligenter werden?
» Dann entdecke hier unsere Auswahl an Mährobotern.

3. Unnötige Kosten vermeiden

Eine Smart Home-Ausstattung kann je nach Umfang und Hersteller der Geräte schnell für ein Loch im Geldbeutel sorgen. Unsere Rechenbeispiele haben dir bereits gezeigt, mit welchen Kosten du in etwa rechnen musst und dass es sowohl günstige als auch kostenintensive Smart Home-Geräte gibt.

Du bist auf der Suche nach kostengünstigen Alternativen zu Philips Hue? Lies hier unseren Ratgeber!
Smart Home-Steuerung
Quelle: iStock.com/RossHelen
Ein Smart Home lässt sich ganz einfach steuern.

Wir verraten, was du außerdem tun kannst, um unnötige Kosten bei der Einrichtung deines intelligenten Zuhauses zu vermeiden:

  • Besonders kostensparend ist es, wenn möglichst viele Geräte mit der Basisstation kompatibel sind, da du dann keine hohen Installationskosten aufbringen musst. In diesem Ratgeber erfährst du mehr über die Kompatibilität von dem Alexa Echo Dot.
  • Du bist gerade am Hausbau oder planst eine umfangreiche Sanierung deiner Wohnung? Dann kannst du versuchen, eine Förderung des Projekts von deiner Hausbank zu bekommen, da eine Smart Home-Einrichtung förderungsfähige Themen wie Nachhaltigkeit und Barrierefreies Wohnen unterstützt.
  • Einige Smart Home-Geräte können mehrere Funktionen kombinieren. So kann beispielsweise ein Sensor am Fenster sowohl vor Einbruch schützen als auch die Temperatur im Raum regulieren und hilft damit, Heizkosten sowie Kosten für weitere Sicherheitsgeräte wie Überwachungskameras einzusparen.
  • Darüber hinaus entscheidet die Wahl der Geräte massiv über den Preis. Hier solltest du dich nicht vor einer umfangreichen Recherche scheuen und auch kostengünstigere Geräte in Erwägung ziehen.

FAQ

Was ein Smart Home kostet – Zusammenfassung

Wie teuer es ist, dein Zuhause in ein Smart Home zu verwandeln, hängt davon ab, wie viele und welche Geräte beziehungsweise Systeme du installieren willst und welche Anzahl von Räumen dir zur Verfügung steht.

  • Kosten für das Basispaket: Für 200 bis 300 Euro kannst du eine kleine Wohnung mit smarter Beleuchtung, einem smarten Lautsprecher und einer Basisstation wie dem Alexa Echo Dot zur bequemen Steuerung ausrüsten.
  • Kosten für die mittlere Ausstattung: Wer sein smartes Zuhause mit Komponenten für mehr Sicherheit sowie mit praktischen Helfern ergänzen will, sollte mit 750 bis 900 Euro rechnen. Zusätzlich zur Basisstation, den Leuchtmitteln und smarten Speakern werden hierfür eine Überwachungskamera, Rauchmelder und Gadgets wie etwa ein Staubsaugerroboter eingeplant. Verfügt deine Wohnung über mehr als zwei Zimmer, benötigst du unter Umständen mehrere Geräte (z. B. zwei bis drei Kameras), wodurch sich der Anschaffungspreis leicht erhöht.
  • Kosten für das Luxuspaket: Wer besonders technikaffin ist und eine große Wohnung oder ein Einfamilienhaus besitzt, kann sich bei der Ausstattung für das Smart Home in einem Bereich von etwa 6.000 bis 9.000 Euro bewegen. Neben einer entsprechenden Menge von Leuchtmitteln und Kameras benötigst du smarte Steckdosen, um etwa konventionelle Küchengeräte daran anzuschließen und somit via App beziehungsweise Basisstation bedienbar zu machen. Für mehr Komfort sorgen smarte Jalousien sowie entsprechende Saug- und Mähroboter, während hochwertige Lautsprecher das Beste aus Musik und Heimkino herausholen. Weitere smarte Geräte, zum Beispiel ein mit Alexa kompatibler Kaffeevollautomat von Siemens oder eine Waschmaschine von Bosch, runden die luxuriöse Variante des vernetzten Zuhauses ab.
Redakteurin Elena

Vertrauen ist gut, Recherche ist besser!

Seit 2017 profitieren unsere Kunden von Elenas breit gestreuter Expertise, die sie in der Produktberatung kompetent einsetzt. In ihrer Freizeit entspannt die modebegeisterte Veganerin am liebsten beim Yoga.