Alle Kategorien
Online-Marktplatz
Filial-Angebote
Warenkorb
Willkommen beim Online‑Marktplatz
Filial-Angebote
Online-Marktplatz
Quelle: iStock.com/AndreyPopov

LCD oder LED – Was ist besser?

Sie möchten sich einen neuen Fernseher kaufen und sind unsicher, ob ein LCD- oder LED-TV die bessere Wahl ist? Wir zeigen Ihnen die Unterschiede und helfen Ihnen dabei, den perfekten Fernseher für Ihre Ansprüche zu finden.

1. Unterschied zwischen LCD- und LED-Fernsehern

Was Sie sich zunächst bewusst machen sollten: Streng genommen handelt es sich heute bei allen Fernsehern um LCD- und im engeren Sinn gleichzeitig auch um LED-Fernseher. Die Abkürzung LCD steht für Flüssigkristall-Display (Liquid Crystal Display) und bis auf Plasma-Fernseher, die kaum noch hergestellt werden, weisen alle Fernsehermodelle mittlerweile eine Flüssigkristall-Schicht auf, die von hinten durch LEDs beleuchtet wird. Früher wurde für die Beleuchtung noch auf Kaltkathodenrohre (CCFL) zurückgegriffen. Die Art und Qualität der LEDs für die Beleuchtung variiert von Modell zu Modell und ist das eigentliche Detail, auf das Sie bei Ihrer Suche nach Ihrem neuen Fernseher achten müssen.

Unterschiede zwischen LCD und LED
Nahezu alle Fernsehermodelle weisen eine Flüssigkristall-Schicht auf, die von hinten durch LEDs beleuchtet wird.
Fazit: Die Frage, ob LCD- oder LED-Fernseher besser sind, stellt sich heute nicht mehr, da alle modernen Fernseher gleichzeitig LCD- und LED-Modelle sind. Wichtig ist, welche Technologie bei den LEDs zum Einsatz kommt.

2. Welche LED-Technik ist für mich die beste Wahl?

Die nächste Frage, die bei der Suche nach Ihrem neuen Fernseher geklärt werden muss, ist, wieviel Sie in das Gerät investieren wollen und wie kompromissbereit Sie hinsichtlich der Farbbrillanz und den Kontrasten sind. Neben der Beschaffenheit der LEDs müssen Sie hierbei auch die Art der Beleuchtung (Edge-LED gegenüber Direct-LED beziehungsweise Full-Backlight) berücksichtigen:

  • Preiswert – Edge-LED: Bei Edge-LED-Fernsehern sind die Leuchtdioden an den Rändern angebracht und über Spiegeltechnik werden auch die Bildpunkte in der Mitte der Bildschirmfläche beleuchtet. Das Resultat: Ein nicht zu hundert Prozent gleichmäßig helles Bild, was jedoch bei den dargestellten Bewegungen bei Filmen oder Games kaum ins Gewicht fällt.
  • Unsere Empfehlung für Sie – Direct-LED/Full-Backlight: Für beste Ergebnisse sind über die gesamte Bildschirmfläche Dioden angebracht, was besonders scharfe Kontraste ermöglicht.

2.1 QLED-Fernseher: Gehobene Mittelklasse für Gelegenheitsgucker

Fernseher mit sogenannten Quantenpunkt-Leuchtdioden (QLEDs) sind die Weiterentwicklung der herkömmlichen LED-Geräte. Die Lichtpunkte werden bei diesen Modellen direkt in einer bestimmten Farbe und nicht mit ausschließlich weißem Licht ausgeleuchtet. Das Resultat sind tiefe Schwarztöne und hohe Kontraste. Der Farbraum – also die Anzahl der darstellbaren Farbabstufungen – fällt jedoch im Vergleich zu OLED-Modellen geringer aus.

QLED-Fernseher Eigenschaften
QLED-Fernseher zeichnen sich durch tiefe Schwarztöne und hohe Kontraste aus.
Unsere Empfehlung für Sie: QLED-Fernseher sind die beste Wahl, wenn Sie als Gelegenheitsgucker nach einem gehobenen Mittelklasse-Gerät suchen.

Sie wollen weitere Produkte ansehen?
» Hier unsere große Auswahl an QLED-Fernsehern erleben

2.2 OLED-Fernseher: Nonplusultra und High End für Filmfans

Bei sogenannten OLED-Fernsehern kommen organische LEDs zum Einsatz. Diese bieten den Vorteil, dass sie einzeln gesteuert und auch vollständig abgeschaltet werden können – das Resultat sind ein satter Schwarzton („echtes Schwarz“) und scharfe Kontraste. Darüber hinaus zeichnen sich OLED-Fernseher durch ein gleichmäßig helles Bild aus. Nicht zuletzt können die Modelle ein größeres Farbspektrum abbilden als andere Fernseher.

Unsere Empfehlung für Sie: OLED-Fernseher bieten Ihnen das beste Bild und sind die optimale Lösung, wenn der Preis bei der Suche eine untergeordnete Rolle spielt und Sie auf der Suche nach einem High-Class-Fernseher sind.

3. Was muss ich außerdem beachten?

Abgesehen von den entscheidenden Eigenschaften der Bildschirmtechnologie sind weitere Aspekte wichtig, damit Sie die richtige Entscheidung treffen. Die wichtigsten Informationen zu einigen Punkten haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt.

3.1 Auflösung

Die Auflösung wird durch die Anzahl der Bildpunkte (auch Pixel oder Dots) bestimmt, die sowohl horizontal als auch vertikal für die Darstellung des Bildes zur Verfügung stehen. Hierbei gilt: Je mehr Bildpunkte ein Fernseher aufweist, desto schärfer werden Bilder angezeigt. Mittlerweile existieren bezogen auf die Auflösung verschiedene Standards, die wir für Sie aufgelistet haben:

Bezeichnung Auflösung in Bildpunkten
HD Ready 1.366 x 768 Pixel
Full HD (1.080p) 1.920 x 1.080 Pixel
4K/Ultra HD (2.160p) 3.840 x 2.160 Pixel
8K (4.320p) 7.680 x 4.320 Pixel

3.2 Größe des Fernsehers

Die Größe eines Fernsehers wird durch die Bildschirmdiagonale in Zoll festgelegt. Ein guter Orientierungspunkt für die Auswahl des passenden Fernsehers für Sie ist der Platz, den Sie zur Verfügung haben.

Beachten Sie: War es früher wichtig, aufgrund der vergleichsweise geringen Auflösung auch die Größe bei einem Fernseher und abhängig davon den optimalen Sitzabstand zu beachten, ist dies bei modernen Geräten nicht mehr nötig. Das bietet den Vorteil, dass Sie einen großen Fernseher mit einer entsprechend hohen Auflösung auch in kleinen Räumen mit wenig Sitzabstand nutzen können.

3.3 Funktionsumfang

Machen Sie sich außerdem Gedanken darüber, ob Ihr neuer Fernseher beispielsweise via Sprachassistent gesteuert werden soll oder ob er als Smart TV mit dem Internet verbunden sein wird. Ist Ihr Fernseher online, so können Sie beispielsweise Video- und Streaming-Apps nutzen.

FAQ

Redakteur Henk Syring
Redaktionshinweise
Redaktion: Henk Syring

Henk Syring lebt und arbeitet in Köln. Er ist nach Abschluss seines Magister-Studiums und eines Verlagsvolontariats dem Team beigetreten und verfasst informative Ratgeber und weiteren Content für die Online-Plattform. Seit 2015 ist er als Redaktionsleiter für die Koordinierung der Prozesse zuständig.