Alle Kategorien
Warenkorb Warenkorb
Willkommen beim Online‑Marktplatz
Filial-Angebote
Online-Marktplatz
Quelle: iStock.com/yacobchuk

Boxspringbetten Vorteile: Darum lohnt sich der Kauf!

Für Menschen mit Rückenschmerzen und hohen Ansprüchen an den Liegekomfort sind Boxspringbetten besonders empfehlenswert: Welche Vorteile die Betten im Detail bieten, erfährst du hier.

1. Eigenschaften und Aufbau von Boxspringbetten

Ein Boxspringbett – auch amerikanisches Bett oder Springboxbett genannt – besteht aus unterschiedlichen Elementen, die schichtartig übereinander liegen. Dabei ist auch zwischen skandinavischen und amerikanischen Modellen zu unterscheiden: Die skandinavischen Boxspringbetten sind im Gegensatz zu den amerikanischen Varianten mit einem Topper ausgestattet.

Boxspringbett
Boxspringbetten setzen sich aus mehreren Schichten zusammen.

Grundsätzlich kannst du dir den Aufbau eines Boxspringbetts folgendermaßen vorstellen (von unten nach oben):

Unterbox

Die Unterbox eines Boxspringbetts befindet sich unmittelbar auf dem Boden oder weist kleine Füße auf. Sie besteht aus einem Federkern, der sich entweder aus Bonellfedern, Taschenfedern oder Tonnentaschenfedern zusammensetzt. Dieser Part ersetzt den Lattenrost und schafft eine perfekte Federung über die gesamte Fläche hinweg.

Matratze

Auf der Unterbox liegt (sofern nicht anders gewünscht) eine 7-Zonen-Tonnentaschenfederkernmatratze auf. Diese gewährleistet eine ideale Punktelastizität, sodass sie sich optimal an den Körper des Schlafenden anpasst. An den jeweiligen Druckpunkten ist demnach ein Einsinken in die Matratze möglich, was eine gesunde, gerade Haltung der Wirbelsäule zur Folge hat.

Topper (bei skandinavischen Boxspringbetten)

Bei skandinavischen Boxspringbetten befindet sich über der Matratze ein Topper. Dieser sorgt für zusätzlichen Komfort und lässt sich individuell auf deine Bedürfnisse abstimmen. Je nachdem, ob du lieber weich oder härter liegst beziehungsweise spezielle gesundheitliche Beschwerden hast, kommen unterschiedliche Varianten in Betracht.

Aufbau Boxspringbetten
Auf dieser Abbildung kannst du Unterbox, Matratze und Topper im Detail sehen.

2. Vorteile von Boxspringbetten

Warum du dich für ein Boxspringbett entscheiden solltest? Es zeichnet sich gegenüber anderen Bettarten durch zahlreiche Vorteile aus:

  • Hoher Schlafkomfort
    Boxspringbetten bestechen durch ihren hohen Komfort, der allen voran durch die perfekte Abstimmung von Boxspring, Matratze und Topper erreicht wird. Dadurch erfolgt eine ideale Anpassung an den Körper des Schlafenden. Vor allem für Menschen mit gesundheitlichen Beschwerden wie Rückenproblemen stellen Boxspringmatratzen eine gute Wahl dar, da sie sich perfekt auf den Körper ausrichten lassen und eine gute Unterstützung für die Wirbelsäule bieten.

    Durch die unterschiedlichen Federkernarten in der Unterbox kann auch hierbei eine ideale Abstimmung auf den Körper erfolgen. So hast du die Wahl zwischen einem Bonellfederkern, der vor allem für Menschen mit einem Körpergewicht von bis zu 100 Kilogramm eine sehr gute Möglichkeit darstellt, oder einem Tonnen- und Taschenfederkern, der sich durch eine hohe Punktelastizität auszeichnet.

    Bei der Obermatratze wird bevorzugt zu 7-Zonen-Taschenfederkern-Varianten gegriffen, da diese in Kombination mit dem Boxspring aus einem Federkern die ideale Wahl darstellen. So kannst du das leicht federnde Liegegefühl genießen, das für Boxspringbetten typisch ist. Wer jedoch keinen großen Wert auf diese Eigenschaft legt, kann auch zu einer Kaltschaummatratze greifen, die in der Regel ohne zusätzlichen Topper verwendet wird.

    Kaltschaum- oder Federkernmatratze – Was ist die richtige Wahl für mich?
    » Hier informieren

    Was ist der richtige Matratzen-Härtegrad für mich?
    » Hier informieren

  • Komfortabler Einstieg
    Aufgrund der hohen Liegefläche des Boxspringbetts fällt der Einstieg leicht. Während gewöhnliche Betten nur etwa 40 Zentimeter hoch sind, weisen Boxspringbetten eine Höhe von 60 bis 70 Zentimetern auf. Vor allem Menschen im hohen Alter oder mit Erkrankungen profitieren von dieser Eigenschaft.
  • Lange Lebensdauer
    Bei gewöhnlichen Lattenrost-Konstruktionen kommt es zu einer verhältnismäßig schnellen Abnutzung der Matratze. Bei Boxspringbetten ist eine gleichmäßige Druckverteilung und -ableitung gegeben, sodass die Stabilität von Matratzen längerfristig gewährleistet ist.
  • Geringe Geräuschemission
    Gewöhnliche Betten können bei Bewegungen Geräusche erzeugen, da die Matratze unmittelbar auf dem Lattenrost aufliegt. Boxspringbetten verursachen aufgrund der robusten Unterbox in der Regel keine bis wenige Geräusche, was vor allem Menschen mit einem leichten Schlaf zugutekommt.
  • Optisches Highlight im Schlafzimmer
    Boxspringbetten weisen nicht nur funktionale Vorteile auf, sondern werden auch zum Blickfang im Schlafzimmer: Die unzähligen Designs und Farben stellen sicher, dass für jeden Geschmack die passende Variante erhältlich ist. Am beliebtesten sind schlichte Farben wie Hellgrau oder Anthrazit.
  • Robuste Beschaffenheit
    Bei klassischen Betten kann es zu Beschädigungen des Lattenrostes kommen, der infolgedessen ausgetauscht werden muss. Da Boxspringbetten abgesehen von Topper und Matratze nicht aus vielen Einzelteilen bestehen, zeichnen sie sich durch eine Robustheit gegenüber äußeren Einflüssen aus.
  • Ausgeprägtes Kopfteil
    Da nahezu alle Modelle mit einem großen Kopfteil ausgestattet sind, kannst du bequem im Bett sitzen. Vor allem beim Lesen oder Filme schauen stellt dies einen echten Vorteil dar.
  • Gewährleistung wärmender oder kühlender Eigenschaften
    Ein weiterer Vorzug von Boxspringbetten ist, dass durch den einfachen Wechsel des Toppers eine problemlose Anpassung an das eigene Wärme- beziehungsweise Kälteempfinden erfolgen kann.

    Wir empfehlen folgende Topper für unterschiedliche Bedürfnisse:

    • Menschen, die schnell frieren, sollten zu Toppern aus Latex oder Viscoschaum greifen, da diese eine isolierende Wirkung haben und die Körperwärme speichern.
    • Personen, die zum Schwitzen neigen, wählen hingegen am besten Topper aus Kaltschaum oder Mesh.

3. Nachteile von Boxspringbetten

Neben den zahlreichen Vorteilen von Boxspringbetten gibt es jedoch auch ein paar Aspekte, die gegen den Kauf sprechen könnten. Wir haben diese für dich zusammengestellt:

  • Eingeschränkte Anpassungsfähigkeit
    Wenn du die genaue Position deines Rückens einstellen möchtest, sind grundsätzlich Betten mit Lattenrost die richtige Wahl. Boxspringbetten können aufgrund des unflexiblen Bettkastens in der Regel nicht entsprechend deiner Bedürfnisse justiert werden. Eine Ausnahme stellen Varianten mit Motor dar, bei denen die gewünschte Position per Knopfdruck erreicht werden kann. Für diese musst du jedoch ein deutlich höheres Budget einplanen als für ein gewöhnliches Boxspringbett.
  • Umfangreiche Maße
    Boxspringbetten sind sowohl sehr breit als auch lang und nehmen in deinem Schlafzimmer entsprechend viel Platz ein. Gerade wenn du nur wenig Raum zur Verfügung hast, solltest du dir gründlich überlegen, ob ein Boxspringbett die richtige Wahl ist.
  • Probleme bei Abnutzungserscheinungen
    Nach längerer Nutzungsdauer kann es dazu kommen, dass das Boxspringbett durchgelegen ist. Ein Austausch der betroffenen Unterbox ist allerdings nicht möglich: Die Federn befinden sich fest im Unterbau, sodass kein Wechsel erfolgen kann.
  • Geringerer Luftaustausch im Vergleich zu klassischen Betten mit Lattenrost
    Aufgrund des fehlenden Lattenrostes wird die Matratze bei Boxspringbetten nicht gleichermaßen mit Luft versorgt. Vor allem bei Menschen, die viel schwitzen, kann dies ein Problem darstellen, da die Feuchtigkeit gegebenenfalls nicht ausreichend abtransportiert wird. Boxspringbetten mit Füßen stellen hierfür jedoch eine gute Alternative dar, da auf diese Weise auch von unten Luft an den Boxspring gelangen kann. Achte zudem darauf, dass das Boxspringbett nicht von Kunststoff umgeben ist, sondern wähle stattdessen eine luftdurchlässige Polstervariante.
  • Hohe Kosten
    Der Anschaffungspreis für Boxspringbetten ist verhältnismäßig hoch. Für gewöhnlich ist dabei mit einem höheren drei- bis vierstelligen Betrag zu rechnen.
  • Erschwerte Reinigung von Kopfteil und Unterbau
    Kopfteil und Unterbau eines Boxspringbetts sind in der Regel mit einem Bezug versehen, der sich nicht abnehmen lässt. Aufgrund dessen kann keine Reinigung in der Waschmaschine erfolgen, sondern lediglich per Hand.

4. Pflege von Boxspringbetten

Damit die Lebensdauer deines Boxspringbetts möglichst lang ausfällt, solltest du auf eine gute Belüftung der einzelnen Schichten achten. Verzichte am besten auf Matratzenschoner zwischen Boxspring, Obermatratze und Topper, da diese die Luftzirkulation deutlich einschränken.

Darüber hinaus solltest du auf folgende Aspekte achten:

  • Reinige den Bezugsstoff deines Boxspringbetts mehrmals im Jahr. Richte deine Pflege dabei nach dem entsprechenden Material aus: Leder oder Kunstleder stellen andere Ansprüche als Textilbezüge.
  • Wende die Obermatratze und - sofern vorhanden - den Topper regelmäßig, um Liegemulden zu vermeiden. Spätestens nach zehn Jahren sollte diese zudem aus hygienischen Gründen ausgetauscht werden.
  • Sowohl Topper als auch Matratze sind für gewöhnlich mit Bezügen versehen, die du alle zwei Wochen (bei Allergikern häufiger) in die Waschmaschine geben solltest.
  • Sorge für eine gute Belüftung von Topper und Matratze. Am besten ist es, wenn du jeden Morgen die Bettdecke zurückschlägst und dein Schlafzimmer ausgiebig durchlüftest.
  • Die Matratze sollte im Idealfall mit einem Spannbettlaken vor äußeren Einflüssen geschützt werden.
  • Es empfiehlt sich, die Bettwäsche alle zwei Wochen zu reinigen.
  • Kissen und Bettdecken sollten nach Möglichkeit etwa zweimal im Jahr in die Waschmaschine gegeben werden.
Pflege Boxspringbetten
Bei der Pflege eines Boxspringbetts solltest du diese Aspekte berücksichtigen.

5. Fazit: Wie gut sind Boxspringbetten wirklich?

Boxspringbetten sind für all diejenigen eine gute Wahl, die mit Rückenproblemen zu kämpfen haben und eine bequeme, aber stabile Lage während des Schlafens anstreben. Auch für Paare, die unterschiedliche Bedürfnisse haben, sind sie perfekt geeignet: Durch zwei unterschiedliche Matratzen kann die jeweilige Schlafseite individuell auf die entsprechenden Ansprüche abgestimmt werden, während ein durchgehender Topper als oberste Lage das Auftreten einer Besucherritze verhindert.

Alle Vorteile eines Boxspringbetts knapp zusammengefasst:
  • Komfortable Einstiegshöhe
  • Highlight-Möbelstück im Schlafzimmer
  • Hohe Stabilität für den Rücken und ein leicht federndes Liegegefühl
  • Geräuscharme Konstruktion
  • Individuelle Anpassung an die eigenen Komfortvorstellungen möglich
  • Gemütliches Kopfteil
Alle Vorteile von Boxspringbetten – Zusammenfassung

Boxspringbetten sind nicht nur für Menschen mit Rückenschmerzen ideal, sondern für alle, die hohe Ansprüche an den Liegekomfort stellen. Folgende Vorteile bietet ein Boxspringbett (auch amerikanisches Bett oder Springboxbett genannt):

  • hoher Schlafkomfort durch perfekte Abstimmung der einzelnen Elemente (Boxspring, Matratze und Topper)
  • Stabilität und gleichzeitig federndes Liegegefühl, damit optimal bei Rückenproblemen
  • komfortable Einstiegshöhe von 60 bis 70 Zentimetern
  • geringe Geräuschbelastung aufgrund des besonderen Aufbaus mit Unterbox
  • robuste Konstruktion durch wenig Einzelteile
  • großes Kopfteil für bequemes Sitzen im Bett
  • flexible Anpassung an das eigene Temperaturempfinden durch Austausch des Toppers möglich
  • lange Lebensdauer, da geringer Verschleiß der Matratze
  • optische Aufwertung des Schlafraums durch stylishes Design
Redakteurin Sybille

Vertrauen ist gut, Recherche ist besser!

Sybille gilt seit fast 10 Jahren als bewährte Anlaufstelle für unsere Kunden, wenn es um professionelle Produktberatung geht. Ihre Reiselust ist ebenso ansteckend wie ihre Liebe für Pflanzen, Tiere und Bücher.