Alle Kategorien
Online-Marktplatz
Filial-Angebote
Warenkorb
Willkommen beim Online‑Marktplatz
Filial-Angebote
Online-Marktplatz
Quelle: iStock.com/didesign021

Staubsauger mit oder ohne Beutel kaufen?

Der Kauf eines neuen Staubsaugers steht kurz bevor und Sie fragen sich, ob Sie lieber ein Modell mit oder ohne Beutel wählen sollen? Wir zeigen Ihnen die jeweiligen Vor- und Nachteile und helfen Ihnen bei der Kaufentscheidung.

1. Staubsauger mit Beutel – Vor- und Nachteile

Die klassische Variante unter den Staubsaugern sind Geräte mit Beutel, die über eine Düse Staub und Schmutz einsaugen. Dieser landet in Beuteln aus Papier oder Vliesstoff, welche regelmäßig gewechselt werden. Erhältlich sind Staubsauger mit Beutel in der Regel mit Netz- oder Akku-Betrieb.

Der wohl größte Vorteil von Staubsaugern mit Beutel ist ihre Allergikerverträglichkeit. Da sowohl der Staubsauger selbst als auch die Beutel mit speziellen Filtern ausgestattet sind, gelangen während des Saugens und auch beim Wechsel des Beutels kein Staub oder Allergene in die Luft und damit auch nicht in die Atemwege. Ein weiterer Vorteil ist, dass Modelle mit Beutel in der Regel günstiger sind als solche ohne – hier sollten Sie jedoch beachten, dass durch den Kauf der Beutel regelmäßig erneut Kosten anfallen.

Staubsauger mit Beutel
Quelle: iStock.com/gerenme
Staubsauger mit Beutel

Alle Vor- und Nachteile von Staubsaugern mit Beutel:

Vorteile von Staubsaugern mit Beutel: Nachteile von Staubsaugern mit Beutel:
Vergleichsweise leise Beutel verursachen Müll
Für Allergiker geeignet Regelmäßige Kosten durch Beutelkauf
Für alle Bodenarten geeignet Verlust der Saugleistung bei vollem Beutel
Vergleichsweise günstig Keine Staubsaugerroboter mit Beutel
Leichte und staubfreie Entleerung Mögliche schlechte Gerüche im Beutel
Keine zusätzliche Reinigung notwendig
Als Boden- und Stabstaubsauger erhältlich
Meist Abluftfilter enthalten

Sie wollen noch mehr Staubsauger mit Beutel ansehen?
» Bodenstaubsauger entdecken

2. Staubsauger ohne Beutel – Vor- und Nachteile

Staubsauger ohne Beutel werden auch Zyklonstaubsauger genannt, da sie in einem Einlaufzylinder in einer Rotationsbewegung (Zyklon) Schmutz und Staub einsaugen und in einem Auffangbehälter sammeln.

Der größte Vorteil dieser Staubsaugermodelle ist, dass der Auffangbehälter ganz einfach entleert werden kann, ohne dass Müll durch den Einsatz von Beuteln entsteht. Des Weiteren sind Zyklonstaubsauger oft als kabellose Variante oder sogar als Staubsaugerroboter erhältlich.

Staubsauger ohne Beutel
Quelle: iStock.com/gerenme
Staubsauger ohne Beutel

Alle Vor- und Nachtteile von beutellosen Staubsaugern:

Vorteile von beutellosen Staubsaugern: Nachteile von beutellosen Staubsaugern:
Kein Anfallen von zusätzlichem Müll Vergleichsweise kostenintensiv
Vergleichsweise leicht Oft recht laut während der Nutzung
Keine regelmäßigen Kosten durch Beutelkauf Beim Entleeren des Behälters kann Staub aufgewirbelt werden – für Allergiker ungeeignet
Als kabellose und Roboter-Variante erhältlich Vergleichsweise aufwendige Reinigung
Keine schlechten Gerüche
Konstant gleichbleibende Saugleistung

Sie wollen sich einen beutellosen Staubsauger zulegen?
» Entdecken Sie unsere große Auswahl

3. Ist ein Staubsauger mit oder ohne Beutel besser für mich?

Oft ist die Wahl eines Staubsaugers mit oder ohne Beutel eine Preisfrage. Modelle mit Beutel sind weitaus günstiger und eignen sich daher, wenn Sie

  • bei der Staubsaugerwahl auf den Preis achten wollen,
  • nur kleine Flächen reinigen müssen,
  • den Staubsauger nur selten verwenden.

Dennoch gilt: Die regelmäßige Anschaffung von Staubsaugerbeuteln verursacht ebenfalls Kosten. So kann, trotz des niedrigen Anschaffungspreises, ein Staubsauger mit Beutel am Ende doch teurer ausfallen als ein beutelloses Gerät. Dies ist abhängig davon, wie groß die Flächen sind, die Sie reinigen möchten und wie oft Sie in Ihrer Wohnung staubsaugen.

Ob sich für Ihre Wohnfläche ein beutelloses Staubsaugermodell finanziell rechnet, können Sie dieser Tabelle entnehmen (Beispielrechnung, ungefähre Angaben):

Wohnfläche Beutelpreis (Schätzung) Häufigkeit der Nutzung* Gesamtkosten nach 8 Jahren**
25 qm 2,50 Euro wöchentlich 40 Euro
25 qm 2,50 Euro täglich 80 Euro
50 qm 2,50 Euro wöchentlich 80 Euro
50 qm 2,50 Euro täglich 120 Euro
100 qm 2,50 Euro wöchentlich 160 Euro
100 qm 2,50 Euro täglich 240 Euro

*Bei täglicher Nutzung und 100 qm Wohnfläche fallen in etwa zwölf Staubsaugerbeutel an. Bei der wöchentlichen Nutzung in etwa 8 Beutel.

**Durchschnittliche Lebensdauer eines Staubsaugers.

Tipp: Gleichen Sie am besten die zu entstehenden Kosten für Staubsaugerbeutel mit den Anschaffungskosten der jeweiligen Modelle ab. So finden Sie heraus, ob sich für Ihre Ansprüche finanziell eher ein Staubsauger mit oder ohne Beutel lohnt.

Doch welches Staubsaugermodell für Sie das richtige ist, ist auch von weiteren Faktoren abhängig.

  • Beim Entleeren beutelloser Staubsauger kann Staub aufgewirbelt werden. Daher ist ein Staubsauger mit Beutel dann empfehlenswert, wenn Sie an einer Stauballergie oder unter hoher Staubempfindlichkeit leiden.
  • Darüber hinaus sollten Allergiker nur dann ein beutelloses Modell wählen, wenn dieses über einen HEPA- sowie Wasserfilter verfügt, da hier das Durchdringen vom Staub bei der Benutzung verhindert wird.
  • Sie möchten ein besonders leises Staubsaugermodell? In der Regel sind Staubsauger mit Beutel leiser als Zyklonstaubsauger.
  • Ihnen ist Müllvermeidung und Umweltschutz sehr wichtig? Dann setzen Sie auf ein beutelloses Modell, das zudem besonders energiesparend ist.
  • Die Saugleistung bleibt bei beutellosen Staubsaugern in der Regel gleich, während sie bei immer voller werdenden Beuteln nach und nach abnimmt. Dies ist vor allem dann relevant, wenn Sie das Gerät oft und für große Flächen einsetzen.
Fazit: Sie sind Allergiker und wollen auf Nummer sicher beim Staubsaugerkauf gehen? Dann setzen Sie auf einen Staubsauger mit Beutel und Abluftfilter, um mögliche Allergene in der Luft zu vermeiden. Ebenso empfehlen sich Modelle mit Beutel dann, wenn Sie nur selten eingesetzt werden. Sie reinigen täglich große Flächen, legen Wert auf eine konstant starke Saugleistung und möchten zudem der Umwelt etwas Gutes tun? Dann lohnt sich der Kauf eines Zyklonstaubsaugers.

FAQ

  • Was ist ein Zyklonstaubsauger?

    Mit Zyklonstaubsaugern sind Staubsaugermodelle gemeint, die keinen Beutel zum Einsammeln von Schmutz und Staub benötigen. In einem Einlaufzylinder saugen sie mit einer Rotationsbewegung, die Zyklon genannt wird, Schmutz und Staub ein, die sich dann in einem Auffangbehälter absetzen. Dieser kann einfach in der Mülltonne geleert werden, ohne dass zusätzlicher Müll durch Staubsaugerbeutel entsteht. Erfahren Sie in unserer Kaufberatung mehr darüber, ob sich ein Zyklonstaubsauger für Sie lohnt.

  • Sind Staubsauger ohne Beutel auch für Allergiker geeignet?

    Beutellose Staubsauger sammeln Schmutz und Staub in einem Auffangbehälter, der über der Mülltonne entleert wird. Hierbei kann es passieren, dass Staub erneut aufgewirbelt wird und so in die Atemwege gelangt. Zudem müssen Behälter und Filter regelmäßig gereinigt werden, wobei ebenfalls Staub in die Luft geraten kann. Auch beim Saugen selbst können Allergene freigesetzt werden, sofern der beutellose Staubsauger nicht über einen HEPA- und Wasserfilter verfügt. Sie sind Allergiker und möchten dennoch die beutellose Variante nutzen? Dann stellen Sie sicher, dass das Entleeren des Behälters an der frischen Luft geschieht und das Gerät die entsprechenden Filter aufweist. Gehen Sie darüber hinaus bei der Reinigung des Filters behutsam vor. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte sich jedoch besser an ein Staubsaugermodell mit Beutel halten. Die genauen Unterschiede der Staubsaugervarianten zeigen wir Ihnen in unserer Kaufberatung.

  • Was ist besser: Staubsauger mit oder ohne Beutel?

    Ob ein Staubsauger mit oder ohne Beutel besser für Sie geeignet ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Sind Sie Allergiker? Dann sollten Sie auf Modelle mit Beutel zurückgreifen, da beim Behälterwechsel und der Reinigung von Zyklonstaubsaugern bereits eingesaugter Staub erneut aufgewirbelt werden und so in die Atemwege gelangen kann. Sie nutzen den Staubsauger nur selten und wollen ein besonders günstiges Modell? Dann ist ebenfalls ein Staubsauger mit Beutel empfehlenswert. Beutellose Geräte sind dann sinnvoll, wenn Sie die Umwelt schonen möchten, große Flächen reinigen müssen und täglich staubsaugen. Weitere Entscheidungskriterien beim Kauf von Staubsaugern mit oder ohne Beutel finden Sie in unserer Kaufberatung.

  • Staubsauger mit oder ohne Beutel: Welches Modell ist günstiger?

    In der Regel liegt der Anschaffungspreis von Staubsaugern mit Beutel unter dem von beutellosen Modellen. Hier sind jedoch auch die regelmäßigen Kosten zu beachten, die der Beutelkauf mit sich bringt. In unserer Kaufberatung finden Sie eine Tabelle mit möglichen Folgekosten, die Ihnen zeigt, ab wann sich finanziell der Kauf eines Zyklonstaubsaugers lohnt.

Redakteur Henk Syring
Redaktionshinweise
Redaktion: Elena Arpogaus

Elena Arpogaus wohnt und arbeitet in Köln. Ihr Studium der Amerikanistik und Geschichte absolvierte sie in München, wo sie auch für verschiedene Redaktionen und PR-Agenturen tätig war. Nach ihrem Masterabschluss zog es sie nach Köln. Seit Juni 2017 ist sie Teil der Online-Redaktion.