Alle Kategorien
Warenkorb
Willkommen beim Online‑Marktplatz
Filial-Angebote
Online-Marktplatz
Quelle: iStock.com/Moyo Studio

Android oder iOS – Welches System passt zu mir?

Sie suchen ein neues Handy, können sich aber nicht zwischen einem iPhone mit iOS oder einem Handy mit Android entscheiden? Welches System besser zu Ihnen passt, erfahren Sie in unserer Kaufberatung!

1. Apples iOS gegen Googles Android – die Unterschiede

Im Wesentlichen geht es um die Wahl zwischen dem komfortablen Apple Ökosystem und der offenen, flexiblen Android-Welt. Beide Systeme dominieren den Handy-Markt und verfügen über ihre jeweiligen Vorzüge sowie Nachteile. Die wichtigsten haben wir im Folgenden zusammengetragen, bevor wir im Detail auf beide Betriebssysteme eingehen.

Apple Ökosystem vs. freie Android-Welt – die wichtigsten Unterschiede auf einen Blick:

Apple iOS Google Android
Perfekte Performance, Datenschutz und Verschlüsselung, da Hardware (iPhone) und Software (iOS) von einem Hersteller (Apple) sind Große Geräteauswahl vieler unterschiedlicher Hersteller sowie Handytypen wie Senioren-Handy, Feature Phone, Smartphone etc.
Geschlossenes Betriebssystem, bei dem alle Apps dem gleichen technischen Standard entsprechen müssen Geräteauswahl aus fast jeder Preisklasse – von Low-Budget bis High-End
Anschluss an das Apple Ökosystem, daher ist die Kompatibilität mit allen anderen Apple-Produkten vorhanden Flexibilität und Freiheit durch quelloffenes Betriebssystem
Einheitliches Nutzererlebnis durch intuitive Bedienung sowie einheitliches Design über alle Apple-Geräte hinweg Individualisierbare Nutzeroberfläche
Lange Versorgung mit Software-/Sicherheitsupdates für mindesten 4 Jahre, sodass auch ältere Geräte auf dem aktuellen Stand sind Großes App-Sortiment
Auch kompakte iPhones erhältlich Je nach Hersteller erweiterbarer Speicher möglich
  Je nach Gerät werden verschiedene Android Versionen angeboten (wie Android One oder Android Go)
Wir empfehlen dieses kompakte iPhone
Vorteile
  • Handliche Größe von 4,7 Zoll (wie sie bei Android Handys unüblich ist)
  • 12-MP-Kamera mit Weitwinkel-Objektiv
  • Noch mind. 4 Jahre lang Sicherheits- und Softwareunterstützung
» Hier zum Produkt
Wir empfehlen dieses günstige Android-Handy
Vorteile
  • Viel Technik zum kleinen Preis
  • 6,67-Zoll-LCD-Display
  • 64-MP-Quad-Kamera mit Ultraweitwinkel-Objektiv und Tiefensensor
» Hier zum Produkt

Diese beiden Geräte sind nichts für Sie?
» Dann stöbern Sie in unserer großen Auswahl an Handys!

Android oder iOS
Android oder iOS - die Vorteile der jeweiligen Systeme

1.1 Android – Stärken und Schwächen des Google Betriebssystems

Googles Handy-Betriebssystem Android kommt auf den Smartphones aller Preisklassen und Handytypen zum Einsatz – von Low-Budget- bis hin zu High-End-Handys. Fast alle großen Handy-Hersteller setzen auf Android als Betriebssystem, allen voran Premium-Hersteller wie

Aber auch Handy-Hersteller der Einsteiger-Preisklassen verwenden Android wie

Info: Beachten Sie, dass bei vielen Huawei-Handys keine Google-Services mehr verfügbar sind, da die neuen Geräte auf einem Huawei eigenen Betriebssystem basieren. Dieses nutzt ausschließlich die hauseigenen Mobile Services sowie die EMUI-Nutzeroberfläche.

Da Android eine quelloffene Software ist, verfügt das Betriebssystem gegenüber Apples restriktivem iOS Betriebssystem über einige Vorteile aber auch entsprechende Nachteile, die wir für Sie zusammengetragen haben.

Android Vorteile: Android Nachteile:
Flexibel und offen, denn Nutzer können viele Funktionen nach ihrem Geschmack individualisieren und gestalten, beispielsweise die App-Icons auf dem Startbildschirm, Stand-by-/Always-On-Display, Benachrichtigungs-LED u.v.m. Sicherheits-Updates durch Google maximal 2 bis 3 Jahre erhältlich und abhängig davon, wann und wie der Handy-Hersteller diese umsetzt
Vielfältige Nutzererlebnisse durch unterschiedliche Nutzerdesigns, je nach Hersteller Geringe Sicherheitsvorgaben/wenig Standardisierung für Apps
App-Entwickler können einfach Apps und Funktionen Entwickeln – das ermöglicht Raum für Innovationen Die Quelloffenheit von Android kann ein Sicherheitsrisiko für Nutzer darstellen
Große Auswahl an kostenlosen Apps im Google Play Store Mittlerweile kommen kaum noch neue Android-Handys unter 6 Zoll Display-Größe auf den Markt
Große Auswahl an Handy-Herstellern Wenig intuitive Bedienung durch unterschiedliche Oberflächendesigns, je nach Hersteller
Geräte in allen Preisklassen verfügbar  
Viele unterschiedliche Handytypen erhältlich (zum Beispiel Senioren-Handy, Feature Phone, etc.)  
Je nach Hersteller erweiterbarer Speicher  

Sie suchen eine Speicherkarte zur Erweiterung Ihres Handy-Speichers?
» Hier werden Sie fündig

Info: Im Gegensatz zu Apples iOS sieht Android nicht auf allen Handys gleich aus. Viele Handy-Hersteller setzen auf eine eigens designte Nutzeroberfläche. So nutzt Samsung beispielsweise sein Design-Overlay „EMUI“ und OnePlus sein „Oxygen OS“-Design.
Android-Handys
Android-Handys sind von vielen unterschiedlichen Herstellern erhältlich (v. l. n. r.): Premium-Handys wie Samsung Galaxy Fold und Oppo Find X2 Pro, nachhaltiges Fairphone, Senioren-Handy

Android Go und Android One

Da das Betriebssystem Android auf so vielen Handys unterschiedlicher Hersteller zum Einsatz kommt, bietet Google neben der üblichen Android-Version noch zwei weitere an: Android Go und Android One.

Android One
Mit Android One möchte Google einen Standard für Android-Handys etablieren. Android One sieht auf jedem Gerät gleich aus – Handy-Hersteller haben hier nicht die Möglichkeit, eine eigene Benutzeroberfläche aufzusetzen. Deswegen müssen sich die Hersteller bei Google bewerben, um Android One auf ihren Geräten nutzen zu dürfen. Es handelt sich bei Android One also um ein Gütesiegel, bei dem das unveränderte, einheitliche Android zum Einsatz kommt. Diese Android-Version bietet zwei Jahre lang Systemupdates und sogar für drei Jahre Sicherheitspatches. Zudem ist eine native Android-Oberfläche mit den gängigen Google-Apps vorinstalliert.
Android Go
Bei Android Go handelt es sich um ein schlankes Betriebssystem für Einsteiger-Handys mit niedrigem Arbeitsspeicher. Die Software ist beispielsweise im Vergleich zu einer vollwertigen, aktuellen Android-Version derart ausgedünnt, dass sie nur in etwa halb so viel Speicherplatz in Anspruch nimmt. Google erreicht dies mit speziellen, schmaleren Versionen der üblichen Google-Apps oder damit, dass viele Funktionen schlichtweg nicht vorhanden sind.
Fazit: Die Offenheit des Android-Betriebssystems sorgt für Uneinheitlichkeit in Sachen Design sowie Bedienung und bedingt eine Gefährdung der Sicherheit seiner Nutzer. Sicherheitsupdates werden nicht lange gewährt und sind davon abhängig, wie der jeweilige Handy-Hersteller diese umsetzt. Eben jene Systemoffenheit ermöglicht aber auch die Auswahl aus vielen unterschiedlichen Handy-Herstellern und bietet eine Vielzahl an Individualisierungs- und Gestaltungsmöglichkeiten.

Sie suchen ein Android-Handy?
» Stöbern Sie in unserer großen Auswahl!

1.2 iOS – Stärken und Schwächen des Apple Betriebssystems

Beim Technologie-Hersteller Apple kommen Handys und das Betriebssystem aus einer Hand, deswegen bietet Apple seinen Kunden ein einheitliches Nutzererlebnis über alle Geräte hinweg. Welche Vor- und Nachteile die Nutzung eines iPhones bereithält, erfahren Sie hier auf einen Blick.

iOS Vorteile: iOS Nachteile:
Perfekte Performance, da das Betriebssystem optimal auf die Hardware abgestimmt ist Gebundenheit an Apple, daher auch verhältnismäßig teure Gerätewahl nötig
Weitreichender Datenschutz sowie Verschlüsselung, da sich alles in einem Ökosystem des Herstellers befindet Geringe Auswahl an kostenlosen Apps im App Store
Geschlossenes Betriebssystem, sodass ein einheitlicher Standard für Apps gilt – Entwickler kommen nicht an den Quellcode heran Restriktives System, das kaum Gestaltungsfreiheiten und wenig Raum für Innovationen hergibt
Anbindung an das Apple-Ökosystem, in dem alle Apple Geräte miteinander kompatibel sind Derzeit noch kein Always-on-Display
Einheitliche Benutzeroberfläche über alle Apple-Geräte hinweg – dadurch intuitive Bedienung und Nutzererlebnis Derzeit noch keine Benachrichtigungs-LED
Mindestens 4 Jahre Versorgung mit Software- und Sicherheitsupdates  
Apple iOS
Alle Geräte innerhalb des Apple-Universums sind perfekt kompatibel miteinander.
Fazit: Bei iOS kommen das Handy, also das iPhone, sowie das Betriebssystem aus einer Hand. Deswegen gelten für iOS und Apps hohe Sicherheitsstandards, die auch für alte Geräte von Apple gewährleistet werden. Zudem läuft das Betriebssystem perfekt und dessen Bedienung sowie Design ist einheitlich über alle Apple-Geräte. Dieses stimmige Gesamtpaket lässt sich das Unternehmen allerdings mit einem hohen Preis bezahlen.

2. Android oder iOS – Diese Fragen sollten Sie sich vor dem Kauf stellen!

Ob iOS oder Android als Handy-Betriebssystem besser zu Ihnen passt, ist nicht pauschal zu beantworten. Beide Systeme haben bestimmte Stärken und Schwächen und sind aufgrund ihrer jeweiligen Einzigartigkeit nur schwer zu vergleichen. Es kommt im Wesentlichen auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Einsatzzwecke an. Die folgenden Impulse können Ihnen aber bei der Kaufentscheidung helfen.

Android oder iOS
  • Welches Budget steht mir zur Verfügung? Bei Android sind Handys in jeglicher Preisklasse erhältlich, während Apples iPhones eher im oberen Preissegment angesiedelt sind.
  • Lege ich Wert auf Individualisierung bei Design und Handy-Funktionen? Android ist ein offenes Betriebssystem, welches nicht nur App-Entwicklern Platz für Innovationen bietet, auch die Nutzer haben viele Möglichkeiten, die Software anzupassen. Das geschlossene iOS hingegen legt auf einheitliches Design sowie Bedienung Wert und lässt damit kaum Spielraum in Sachen Innovation und individueller Gestaltung.
  • Sollte mein Handy einfach funktionieren, ohne dass ich viel einstellen muss? So frei das offene Android-System auch ist, so viele Einstellmöglichkeiten bietet es dem Nutzer. Zudem setzen viele Android-Handy-Hersteller ihre eigene Benutzeroberfläche ein, sodass die Bedienung bei jedem Gerät ein bisschen anders ist. Bei iOS hingegen sind die Oberfläche sowie die Bedienung immer gleich – Einstellmöglichkeiten sind begrenzt und vorgegeben.
  • Möchte ich mein Handy über mehrere Jahre nutzen? Da Apple seine iPhones in etwa vier bis fünf Jahre automatisch mit kostenlosen Software- und Sicherheits-Updates versorgt, sind die Geräte auf eine Langzeitnutzung ausgelegt. Bei Android hingegen werden die Geräte nur etwa zwei bis drei Jahre mit Sicherheits- und Software-Updates versorgt. Zudem ist die Verteilung der Updates von der Umsetzung des jeweiligen Herstellers abhängig.
Fazit: Sowohl Android als auch iOS weisen ihre individuellen Stärken und Schwächen auf. Während Android mit Flexibilität in der Handywahl sowie dem Preisbudget, Offenheit und Innovation punktet, überzeugt Apple mit Einheitlichkeit, Service und Sicherheit. Wer Wert auf Individualisierung setzt, ist bei Android gut aufgehoben, wohingegen iOS für Beständigkeit und Einfachheit steht.

FAQ

  • Welches Betriebssystem passt besser zu mir – Android oder iOS?

    Welches Handy-Betriebssystem besser zu Ihnen passt, ist nicht pauschal zu beantworten. Während Android auf Offenheit beim Quellcode setzt und damit für Innovation, Flexibilität und Individualität sorgt, steht Apples restriktives iOS für Sicherheit und Beständigkeit. In unserer Kaufberatung haben wir beide Betriebssysteme unter die Lupe genommen und detailliert miteinander verglichen.

  • Welches System ist sicherer – Android oder iOS?

    Apple versorgt seine iPhones in etwa vier bis fünf Jahre automatisch und kostenlos mit Software- und Sicherheits-Updates, das heißt, dass auch alte Geräte noch auf dem aktuellen Stand der Sicherheit gehalten werden. Für Android-Handys ist dies in der Regel nur für zwei Jahre gewährleistet und davon abhängig, wie und wann die jeweiligen Handy-Hersteller die Updates an ihre Geräte verteilen. Lesen Sie in unserer Kaufberatung mehr über die Unterschiede der Handy-Betriebssysteme Android und iOS.

  • Bietet Android oder iOS die größere Handyauswahl?

    Wenn Sie sich für ein Android-Handy entscheiden, haben Sie die Wahl zwischen vielen unterschiedlichen Handy-Marken – von Low-Budget bis High-End. Außerdem finden sich verschiedene Handytypen wie Feature Phones, Senioren-Handys oder komplette Fairtrade-Varianten unter den Android-Geräten. Wenn Sie sich für iOS als Betriebssystem entscheiden, sind Sie an Apples iPhones gebunden, profitieren aber vom kompletten Apple-Ökosystem, bei dem alle Geräte perfekt miteinander kommunizieren. In unserer Kaufberatung erfahren Sie mehr über die Unterschiede zwischen iOS und Android.

  • Wie kann ich von Android zu Apple (iOS) wechseln?

    Dank der App „Auf iOS übertragen“, die im Google Play Store erhältlich ist, ist der Umzug von Android zu iOS schnell erledigt. Der Umzugshelfer hilft dabei, Ihre Daten auf das iPhone zu übertragen. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

    1. Laden Sie die App „Auf iOS übertragen“ im Google Play Store herunter.
    2. Stellen Sie sicher, dass beide Handys an den Strom angeschlossen sind sowie eine Internetverbindung (am besten WLAN) haben.
    3. Folgen Sie nun den Schritten der App und haben Sie Geduld, denn je nachdem, wie viele Daten übertragen werden müssen, wird dies eine Weile in Anspruch nehmen. Benutzen Sie die Geräte in dieser Zeit nicht.
    4. Wenn das iPhone anzeigt, dass alles kopiert wurde, gilt die Übertragung als beendet und Sie können die Einrichtung Ihres iPhones fortsetzen.

    Bedenken Sie, dass nicht alle Daten übertragen werden können. So sind üblicherweise sowohl abschließende Schritte bei der Einrichtung des Smartphones erforderlich als auch das manuelle Herunterladen der Apps aus Apples App Store. In der Regel werden die Daten, die mit dem Google-Konto verknüpft sind an iCloud übertragen, also Kontakte, E-Mails, Lesezeichen und Fotos. Chatverläufe von WhatsApp, Medien, die in Apps gespeichert sind und manche Spielstände von Spielen überträgt der Umzugshelfer beispielsweise nicht.

Redakteur Hannah

Vertrauen ist gut, Recherche ist besser!

Seit 2018 schätzen unsere Kunden Hannahs fachmännische Beratung zu Produkten jeder Art. Freunde bewundern vor allem ihr Technik-Wissen: Geht es um die neuesten Smartphones, macht Hannah niemand etwas vor.