Alle Kategorien
Warenkorb Warenkorb
Willkommen beim Online‑Marktplatz
Filial-Angebote
Online-Marktplatz
Quelle: iStock.com/AndreyPopov

Ambilight nachrüsten – So gelingt es!

Du wünschst dir ein noch packenderes TV-Erlebnis und willst deinen Fernseher deswegen nachträglich mit einer LED-Beleuchtung ausstatten? Wir erklären dir, was es mit Ambilight auf sich hat, welche Systeme sich zum Nachrüsten eignen und worauf du beim Kauf achten solltest.

1. Was ist Ambilight?

Ambilight ist exklusiv bei Fernsehern der Marke Philips verfügbar. Es handelt sich dabei um eine spezielle Lichttechnik, die dafür sorgt, dass die Wand hinter dem TV passend zum Fernsehbild bunt beleuchtet wird.

  • Der Bildschirm wird dadurch optisch vergrößert.
  • Dies schafft eine besondere und noch intensivere Atmosphäre.
  • Zudem soll das zusätzliche Licht die Augen schonen.

Ambilight ist jedoch nur bei entsprechenden Geräten von Philips erhältlich. Um einen (älteren) Fernseher oder ein Gerät einer anderen Marke mit der Technologie auszustatten, bieten sich dir unterschiedliche Möglichkeiten, mit denen sich ein teilweise sehr ähnlicher Beleuchtungseffekt nachrüsten lässt. So kann jeder in den Genuss der Ambilight-Atmosphäre kommen.

2. Ambilight nachrüsten: die besten Alternativen

In diesem Abschnitt stellen wir dir die besten Systeme vor, mit denen du Ambilight an deinem Fernseher nachrüsten kannst. So kannst du sowohl Geräte von Philips, die kein Ambilight bieten, als auch Modelle anderer Marken mit dem atmosphärischen Lichteffekt ausstatten.

2.1 Philips Hue

Die erste Alternative zu Ambilight kommt – ganz wie das Original – aus dem Hause Philips: die Leuchtmittel von Philips Hue. Um die Lampen mit dem Fernsehbild zu synchronisieren, benötigst du grundsätzlich

  • Philips Hue-Lampen,
  • eine Hue Bridge und
  • einen PC (Variante A) oder
  • eine Philips Hue Sync Box (Variante B).
Philips Hue-Lampen
Mithilfe von Philips Hue-Lampen kannst du Ambilight nachbauen.

Die Einrichtung funktioniert folgendermaßen:

Mit einem PC (Variante A)

  1. Verteile die Hue-Lampen wie gewünscht im Raum, um eine entsprechende Lichtatmosphäre zu schaffen.
  2. Verbinde den Fernseher per HDMI-Kabel oder Chromecast mit deinem PC.
  3. Installiere die nötige Sync-Software auf dem Computer.
  4. Zum Abschluss legst du per Smartphone-App fest, wie die Philips Hue-Leuchten im Raum verteilt sind.
Zwischenfazit: Diese Variante ist vergleichsweise umständlich und liefert ein befriedigendes Ergebnis. Sie bietet sich beispielsweise an, wenn du bereits mehrere Philips Hue-Leuchtmittel besitzt, gerne tüftelst und ein individuelles Lichterlebnis schaffen willst.

Mit einer Philips Hue Sync Box (Variante B)

  1. Zunächst verbindest du die Sync Box per HDMI mit dem TV-Gerät (oder alternativ mit einer Spielekonsole, einem Player etc.), damit sie die nötigen Bildinformationen erhält.
  2. Danach bringst du entweder klassische Hue Lightstrips oder Hue Gradient Lightstrips an der Rückseite des Fernsehers an.
    (Tipp: Gradient Lightstrips können alle LEDs separat steuern, sodass ein vielfältigeres Ambilight-Erlebnis geschaffen wird.)
  3. Mithilfe der Sync-App installierst du die Lightstrips und richtest die verschiedenen Modi ein. Hierbei kann unter anderem die Reaktion auf Musik sowie die Lichtintensität eingestellt werden.
Zwischenfazit: Wenn du dich dazu entscheidest, Ambilight mit einer Philips Hue Sync Box nachzurüsten, darfst du dich auf eine einfache Lösung sowie zuverlässige und intensive Erfahrung freuen. Diese Alternative ist sehr empfehlenswert.

2.2 Philips Hue Play Gradient Light Tube

Die zweite Möglichkeit, Ambilight nachzurüsten, erfolgt ebenfalls mit Produkten von Philips Hue. Dazu brauchst du

  • eine Philips Hue Play Gradient Light Tube,
  • eine Hue Bridge und
  • eine Hue Sync Box.

Die Installation erfolgt wie beim Einsatz von Philips Hue Leuchten mit einer Sync Box:

  1. Verbinde die Sync Box mit dem Fernseher beziehungsweise einem anderen Endgerät.
  2. Platziere die Light Tube unterhalb des TVs und richte sie aus.
  3. Nimm die gewünschten Einstellungen in der App vor.

Die Einrichtung ist in diesem Fall besonders einfach und komfortabel. Darüber hinaus kann die Lichtröhre in der Halterung um fast 360 Grad gedreht werden: Somit kannst du genau bestimmen, wo und in welchem Bereich die Wand von dem Licht angestrahlt wird. Passend zu deinen Wohnzimmermöbeln kannst du die Hue Play Gradient Light Tube wahlweise mit weißem oder schwarzem Sockel kaufen.

Zwischenfazit: Diese Ambilight-Lösung ist verhältnismäßig hochpreisig, überzeugt jedoch mit ihrer komfortablen und schnellen Installation, der einfachen Nutzung und dem sehr guten Lichtambiente.

2.3 Govee Immersion TV Set

Mit dem Govee Immersion TV Set kannst du deinen Fernseher relativ einfach und günstig mit einem zusätzlichen Lichtambiente (ähnlich Ambilight) ausstatten. Das Set enthält dabei alles, was du benötigst:

  • RGB-LED-Strip
  • Steuereinheit
  • Kamera
Ambilight mit Govee nachrüsten
Das Lichtsystem von Govee ist perfekt, um das eigene Heimkino wie von Ambilight beleuchten zu lassen.

Die Kamera dient bei dieser Ambilight-Alternative dazu, das Fernsehbild zu erkennen und die entsprechenden Farbsignale an die Lichtstreifen zu senden. Auf diese Weise funktioniert die Technik unabhängig von der Eingangsquelle. Damit lässt sich das Licht für Fernsehprogramme, die Wiedergabe von Filmen, Streaming, Konsolenspiele und für vieles mehr nutzen.

So richtest du das Govee Immersion TV Set ein:

  1. Befestige die selbstklebenden LED-Streifen an den Rändern der Rückseite des Fernsehers.
  2. Bring danach die Kamera am Rahmen des TVs an. Dazu verfügt diese über einen selbstklebenden Fuß.
    (Tipp: Die Kamera kann sowohl oben als auch unten angebracht werden. Am unteren Rand ist sie in der Regel unauffälliger.)
  3. Kleb die Steuereinheit mittig auf die Rückseite vom Fernseher.
  4. Verbinde die einzelnen Elemente mit der Steuereinheit.
  5. Abschließend richtest du das System per App ein und kalibrierst die Kamera.

Das Govee Immersion TV Set bietet einige zusätzliche Funktionen wie zum Beispiel die Reaktion auf Musik, verschiedene Videomodi oder unterschiedliche Farbschemata. Zudem kann es dank WLAN mithilfe von Google Assistant sowie Alexa gesteuert werden.

Zwischenfazit: Mit Govee kannst du ein Lichtambiente wie bei Ambilight sehr einfach nachrüsten. Das System bietet viele Funktionen und lässt sich leicht bedienen. Es gibt jedoch auch einen kleinen Wermutstropfen: Der sonst intensive Lichteffekt fällt in hellen Räumen eher mäßig aus.

2.4 Raspberry Pi („Lightberry“)

Auch mithilfe eines Lichtsystems Marke Eigenbau kannst du Ambilight-ähnliche LED-Technik nachrüsten. Die Variante mit einem Raspberry Pi richtet sich jedoch an sehr technikaffine Bastler und Tüftler, die sich gut mit Elektronik auskennen und Spaß an einer Herausforderung haben.

Hierbei werden mehrere Komponenten benötigt, die man unter dem Begriff „Lightberry“ auch in Sets erhält. Diese bestehen in der Regel aus:

  • Raspberry Pi
  • Speicherkarte
  • Stromverbindung mit Adapter
  • HDMI-Kabel
  • HDMI-Konverter
  • LED-Streifen
Raspberry Pi
Für echte Techniknerds: Der Mini-PC Raspberry Pi eignet sich, um Ambilight nachzubauen.
Zwischenfazit: Bei der Nachahmung von Philips Ambilight mit einem Raspberry Pi handelt es sich keineswegs um eine schnelle Lösung, sondern vielmehr um ein ganzes Projekt. Hierbei ist tatsächlich eher der Weg das Ziel.

2.5 DreamScreen

Beim sogenannten DreamScreen handelt es sich wieder um eine einfachere Möglichkeit, ein Beleuchtungssystem wie Ambilight an älteren Fernsehern oder Modellen anderer Hersteller als Philips nachzurüsten. Das System funktioniert ähnlich wie die Variante von Govee.

Das Set enthält neben Lightstrips auch alle weiteren Elemente. Zur Erkennung der benötigten Farbinformationen dient eine HDMI-Bridge, die ähnlich wie die Philips Hue Sync Box das Signal weiterleitet. Daher kann direktes TV-Programm über Kabel ohne zwischengeschalteten HDMI-Receiver nicht in Licht umgewandelt werden. Dafür unterstützt DreamScreen jedoch auch sonstige angeschlossene Geräte wie Konsolen oder DVD- und Blu-ray-Player.

Zwischenfazit: Ebenso wie Govee ein recht einfaches System, das sich schnell nachrüsten lässt.

2.6 BASON Lighting LED-Hintergrundbeleuchtung

Eine sehr günstige, allerdings auch etwas abgespeckte Ambilight-Alternative zum Nachrüsten bietet die Lösung von BASON. Auch hierbei werden LED-Streifen auf der Rückseite des TVs angebracht, die sich mittels einer Fernbedienung steuern lassen. Allerdings können nur 16 statische Farben in unterschiedlichen Helligkeitsstufen eingestellt werden. Darüber hinaus bietet BASON Lighting vier dynamische Modi, die sich allerdings nicht am Fernsehbild orientieren.

Zwischenfazit: Dieses System bietet einen ganz netten Lichteffekt und ist eine günstige Alternative, kommt jedoch bei weitem nicht an echtes Ambilight von Philips heran.

Die Alternativen zum Nachrüsten sind nicht das Richtige für dich?
» Sieh dir hier unser Sortiment von original Philips Ambilight-TVs an.

Ambilight-Alternative zum Nachrüsten
Quelle: iStock.com/onurdongel
Wer auf sein Budget achten muss und dennoch nette Lichteffekte erzeugen möchte, findet mit der BASON Lighting LED-Hintergrundbeleuchtung eine gute Alternative.

3. Wichtige Auswahl- und Kaufkriterien

Im Vergleich zu Philips Ambilight schneiden die verschiedenen Alternativen unterschiedlich gut ab. Einige kommen sehr nah an das originale Beleuchtungssystem heran, andere zeigen hingegen eine eher simple Performance. Um sicherzugehen, dass das gewählte System deinem Anspruch und deinen Anforderungen entspricht, solltest du daher unbedingt die folgenden Aspekte beachten.

Licht, Farbe und Intensität:

  • Das Licht sollte mindestens in drei Richtungen (oben, links und rechts) abstrahlen, idealerweise sogar zu allen vier Seiten (insbesondere bei Befestigung des Fernsehers an der Wand).
  • Damit das Bild optisch wirklich vergrößert wird, müssen die LED-Streifen mehrere Farben gleichzeitig darstellen können, ansonsten wird die Wand in nur einer Farbe angestrahlt, wie es bei Ambilight der ersten Generation noch der Fall war. Besser ist eine Farbe pro Seite oder idealerweise sogar eine perfekte Trennung nach Farbbereichen im TV-Bild. Der dynamische Farbwechsel sollte passend zum Bild erfolgen.
  • Zudem sollte auf die Intensität, also die Brillanz und Helligkeit, geachtet werden. Insbesondere in helleren Zimmern ist dies wichtig, damit auch tagsüber ein eindrucksvolles Lichtambiente-Erlebnis geschaffen wird. Idealerweise sollte sich die Intensität manuell einstellen lassen.

Lichtquelle und Fernsehergröße

  • Hierbei besteht die Wahl aus LED-Streifen, einzelnen bunten Lampen (Philips Hue etc.) sowie Leuchtröhren (Philips Hue Play Gradient Light Tube etc.). Achte dabei unbedingt auf den Komfort beim Nachrüsten des Beleuchtungssytems.
  • Bei Lichtstreifen ist auf die Größe und Anzahl zu achten. Die Größe sollte zu der des Fernsehers passen: Sind die Streifen zu kurz, wird bei großen Fernsehern nicht der gewünschte Effekt erzielt und insbesondere die Kantenbereiche bleiben dunkel. Zudem sollten es mindestens drei Streifen (oben, links und rechts) sein, idealerweise sogar vier für eine Rundumbeleuchtung.

Kosten, Komponenten und Installation

  • Wie teuer ist das System? Lohnt es sich, den Fernseher mit einem Ambilight-ähnlichen System nachzurüsten, oder ist eher eine Neuanschaffung eines Philips Ambilight-TVs sinnvoll? Diese Frage stellt sich vor allem, wenn es sich um ein altes Gerät handelt, das eventuell nicht mehr lange funktioniert oder ohnehin sehr viel Strom verbraucht. Der alte Fernseher kann dann beispielsweise als Zweitgerät dienen, im Kinderzimmer genutzt oder verschenkt werden.
  • Bei den Komponenten ist darauf zu achten, ob alles im Set enthalten ist. Ist dies nicht der Fall, ergeben sich weitere Kosten. Zudem stellt die reine Anzahl einen wichtigen Anhaltspunkt dazu dar, wie aufwendig es ist, den Fernseher mit Lichtambiente nachzurüsten. Wenige Teile deuten auf eine einfache und schnelle Installation hin.

FAQ

  • Warum gibt es Ambilight nur bei Philips?

    Das Unternehmen Philips ist der Erfinder von Ambilight und besitzt daher das Patent auf diese Technologie. Fernseher und Smart TVs von Samsung, Sony, Toshiba und Co. sind aus diesem Grund nicht mit Ambilight erhältlich. Allerdings lassen sich auch Geräte dieser Marken sowie ältere Modelle von Philips mit ähnlicher Lichttechnik auf- beziehungsweise nachrüsten. Welche Möglichkeiten dir dabei zur Verfügung stehen und wie das Ganze funktioniert, erfährst du in unserer Beratung.

  • Für was ist Ambilight gut?

    Mit Ambilight kommst du in den Genuss eines noch intensiveren Fernseherlebnisses: Dank LED-Technologie wird das Fernsehbild optisch auf die Wand hinter dem TV erweitert, indem diese mit farblich zum Bildschirm passendem Licht angestrahlt wird. Dies schafft eine besondere Atmosphäre und soll zudem dafür sorgen, dass die Augen geschont werden. Wir erklären dir, wie du deinen Fernseher mit Ambilight-Alternativen nachrüsten kannst.

  • Kann man Ambilight nachrüsten?

    Wenn dein Fernseher nicht über Ambilight verfügt, kannst du es mit verschiedenen Alternativen nachrüsten.

Redakteur Lars

Vertrauen ist gut, Recherche ist besser!

Lars ist seit über 10 Jahren im E-Commerce als Redakteur unterwegs. Familie, Freunde und Kollegen schätzen ihn für sein handwerkliches Know-How und sein Wissen rund um Elektronik-Themen.